Ich hasse meinen Vater. Ausziehen. Wann

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit 17 kannst du ausziehen, aber nur mit Einverstaendnis deiner Eltern. ich habe das damals auch gemacht, aber aus anderen Gruenden. Denke bloss daran, dass du dich auch finanzieren musst, deshalb ist wahrscheinlich eine WG am einfachsten.

Machst Du gerade eine Ausbildung oder gehst Du noch zur Schule?

Du bist 17 und hast Probleme im Elternhaus ... Du kannst jeder Zeit zum Jugendamt gehen und dort schildern, was bei Dir los ist.

Es gibt für minderjährige betreutes Wohnen und betreute Einrichtungen ...

Probleme mit den Eltern in dem Alter sind aber "normal" und nicht selten. ;) Ich wollte damals meine Ausbildung abbrechen und hatte keinen Bock mehr auf nichts. Mit meinen Eltern habe ich mich in der der Zeit auch nicht verstanden ... das war so eine Sturm und Drang Zeit ....

Ohne zu wissen, was Du im Moment so machst, lässt sich schwer ein Tipp geben. Mit Ausbildung + Kindergeld (was Du bekommen würdest) kannst Du schon leben. Zur Not in einer WG. Es kommt eben auf die Umstände an.

Und wenn Du mit dem Amt sprichst, dann besser in einem anderen Ton, wie Du hier schreibst. :)

Nächste interessante Frage

mein Vater, macht uns alle fertig..

Du kannst immer dann ausziehen, wenn du alt genug bist (passt nicht), genug Geld hast (passt nicht), die Eltern zustimmen (vielleicht) - oder du über das Vormundschaftsgericht dem Jugendbetreuer unterstellt wirst... Fast jeder Jugendliche macht so etwas mit seinen "Alten" einmal durch...

Mit 17 kannst Du nur in ein betreutes Wohnen ziehen. Überlege es Dir nochmal gut. Es ist nicht immer sinnvoll zu flüchten wenn es im Leben schwierig zu werden scheint. LG Ich wünsche Dir Gesundheit - Harmonie - Mut - Erfolg - Liebe und Dankbarkeit

Danke. :D Dir auch.

0

Ja, mit 17 kann man schon ausziehen.(ne arbeit wäre halt nicht schlecht)

Was möchtest Du wissen?