Ich hasse meine Mutter und weiß nicht weiter. Hat jemand einen Rat oder so?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hast du schonmal mit deiner Mutter drüber geredet? Bzw hast du schonmal ein Gespräch gesucht, wo du mit deinen Eltern drüber reden kannst, und sagen kannst das du es einfach nicht inordnung findest wie deine Mutter mit dir umgeht und so? Ich würde mal an deiner Stelle ein Gespräch machen mit deiner Mutter oder deinen Eltern und das besprechen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:25

Hatte ich schonmal aber dann sagt meine Mutter wieder wie sie sich fühlt. Würde ich ihre Gedanken aussprechen wäre ich für sie "ein undankbares, freches, aggressives, computersüchtiges, Geldfressendes, nichtsnützige Mädchen."

0
Elfi96 23.07.2016, 10:45
@Blackmaba

Der Ton macht die Musik. Und: spreche doch auch DEINE Gefühle an. Bombardiere sie nicht mit Vorwürfen a la :"Du hältst mich noch für ein Kind/ Nie darf ich was mit meinen Freunden unternehmen/ Meine Freundin XY darf dieses und jenes, aber ihr verbietet mir das immer!" Das ist wie Öl ins Feuer kippen. Benutze dein Gehirn und argumentiere wie ein Erwachsener! "Ich fühle mich unverstanden". Wünsche zwischen zwei positiven Dingen/ Aussagen packen: " Ich weiß, dass ihr/ du nur das Beste für mich wollt/ willst und es sicher tausend Gründe gibt, mir dieses oder jenes  nicht zu erlauben, ABER: muss ich nicht meine eigenen Erfahrungen sammeln, um feststellen zu können, ob ihr Recht habt? (Und dann noch wieder ein Lob anbringen)" Ach ja, auch beim Formuieren auf die Wortwahl achten! Für dich hört sich "... dieses oder jenes nicht zu erlauben" genauso  an wie  "... dieses oder jenes zu verbieten"? 

Inhaltlich mag es übereinstimmen, doch psychologisch betrachtet wäre die 2. Variante fatal, denn es ist erwiesen, dass man dieses Wort "nichts" gern  überhört. Und wenn du in deinen Satzaussagen das Wort "nichts" mal streichst, bleibt bei der 1. Variante das übrig, was du erreichen möchtest: eine Erlaubnis. 

Erwachsen werden bedeutet, wie ein Erwachsener zu handeln und auch so zu denken, dann wirst du auch die Erwachsenen verstehen. LG 

2

Ich nehme mal an, dass Du in der Pubertät bist. Richtig? Da sind nervenaufreibende Streitigkeiten mit den Eltern vorprogrammiert. Oft liegt es einfach daran, dass die "Kinder" nicht mehr das Gleiche wollen wie die Eltern. Jugendliche entwickeln ihre eigene Sicht auf die Dinge, die nicht immer mit den Eltern konform geht. Deine Mutter wird mit Sicherheit auch einiges an Dir nerven, was Du dann widerum nicht nachvollziehen kannst. Ich denke, der Ton macht die Musik. Du bist vermutlich gleich völlig entnervt, als das Du einen konkreten Vorschlag machen würdest, wie man es vielleicht anders machen könnte. Vermutlich bist Du auch gleich pampig oder aggressiv, wie Du schreibst, so dass gar keine normale Unterhaltung möglich ist. So etwas bauscht sich auf. Vielleicht solltet Ihr mal in aller Ruhe darüber sprechen, was Dich nervt, was Deine Mutter nervt etc. schreibe das mal stichwortartig auf und überlege Dir, was Du Dir wünscht, wie Deine Mutter in bestimmten Situationen reagiert. Leider kann man das nur gerade rücken oder erträglicher machen, wenn man sich in einem vernünftigen Tonfall austauscht und gemeinsam Lösungen findet.

Wie schaffst Du es eigentlich mit 20 Euro Taschengeld Dir Klamotten, Handy etc. zu kaufen? Das finde ich wirklich enorm.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:28

Ich würde ja gerne einen Vorschlag hören, aber meine Mutter schreit dann so und schickt mich auf mein Zimmer weil sie nichtmal ausdiskutieren kann.

Nein, also ich spare das Geld von meinem Geburtstag und Weihnachten immer zusammen. Dann bringe ich einen Teil auf die Bank und kaufe mir das was ich eben brauche (also Zeitschriften, extra Kleidung, Schminke und oder neue Schuhe kann ich mir nicht kaufen. Da fehlt das Geld.)

0
conelke 23.07.2016, 11:20
@Blackmaba

Deswegen sollte Ihr Euch ja mal zusammensetzen, wenn Ihr gerade mal keinen Krach habt. In einer günstigen halben Stunde, in der Deine Mutter Zeit und Nerven hat und Du auch. Einfach mal fragen: Mama können wir uns mal eine halbe Stunde unterhalten, ich würde gerne etwas mit Dir bereden...

Und dann keine Vorwürfe machen, sondern sagen, was Dich mitunter nervt und was Du Dir wünschen würdest, was sich ändern soll und Deine Mutter macht dann das Gleiche und dann versucht Ihr GEMEINSAM Lösungen zu finden.

Solche Gespräche führt man nicht zwischen Tür und Angel. Vielleicht kann Dein Vater noch dabei sitzen und sich das mitanhören und unter Umständen schlichten, wenn einer von Euch "lauter" wird, aber das sollte man wirklich versuchen zu vermeiden, denn wenn man laut wird, dann wird man auch unsachlich.

Hut ab, was Deine Sparkünste angeht. Dann haben Deine Eltern doch nicht alles falsch gemacht, denn Du weißt, Dein Geld zu schätzen und gibst es nicht für unnötige Dinge aus, sondern für Sachen, die Dir wichtig sind.

2

...14, und die Hochphase der Pubertät  steht dir noch bevor... Als mein Sohn in der Pubertät war, rasselte es hier auch sehr oft im Karton. Gekeife, Türen knallen und böse Worte gab es en mass. Als Mutter fühlte man sich vom Nachwuchs unverstanden, was der Nachwuchs aber auch so sah. Streit schaukelte sich immer wieder auf und manchnal kam mir als Mutter dann die Erkenntnis, dass Sohnemann in gewissen Dingen Recht hatte. Nur: wenn der Streit einen gewissen Level erreicht hat, ist es schwer, auf vernünftiger Art normal weiter zu diskutieren. Aber mit der Zeit fand ich ein gutes Mittel, um von 180 auf normal umzuschalten. Diese Taktik hat so gut gewirkt, dass auch mein Sohn sich angewöhnt hat, diese Taktik  anzuwenden, wenn er gemerkt hat, dass Muttern doch mal Recht hat. 

Diese Taktik ist: bringe dein Gegenüber mit einer witzigen Bemerkung zum Lachen. Egal was es ist, hauptsache, du entlockst ein Lachen, dann ist eine Versöhnung nur noch ein kleiner Schritt, eine Umarmung  und alles ist wieder okay. Das ist die Ausgangslage, um im vernünftigen Ton miteinander zu reden. Dann sollte man als Jugendlicher auch seine Vorstellungen und Wünsche in einem ruhigen Ton ansprechen, dein Gegenüber mit Respekt behandeln und ausreden lassen. Hilfreich ist es, Vorwürfe zu vermeiden und seine Gefühle einzubringen, Vorderungen/ Wünsche/ Kritik immer  zwischen zwei positiven Dingen einzupacken. 

Versuche mal diese veränderte Strategie und du wirst sehen, wie harmonisch ein Zusammenleben werden kann! Viel Erfolg und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 10:24

Ich hätte gerade nach meiner Mutter geguckt ob es ihr gut geht, aber sie hat sich in ihr Zimmer eingesperrt. Ich meine, ich gebe immer nach und frage mich wirklich wer hier von uns beiden das Kind ist... Naja, bei meiner Mutter funktioniert das denke ich mal nicht :/ Sie würde nur wieder meinen ich möchte sie verarschen und außerdem lacht sie kaum über Witze.

0
Elfi96 23.07.2016, 10:29
@Blackmaba

Ich habe  nicht von Witzen geschrieben sondern von Bemerkungen, die einen zum Lachen bringen. Ist vllt Übungssache, da aus dem Stehgreif etwas zu finden. Für den Anfang reicht vllt schon eine Bemerkung wie: "Guck mal nach draußen, der Vogel hält sich schon mit den Flügeln die Ohren zu, weil er unseren Streit nicht mehr mit anhören will." LG

2

Nichts trifft tiefer als Ignoranz. Schreit sie dann hör nicht hin. Ansonsten einfach sein Ding machen und zeigen dass es auch ohne sie geht. So hab ich es gemacht, weil nichts anderes mehr geholfen hat (Familientherapie, reden usw.). Später als ich ausgezogen bin hat sich das Verhältnis von allein ein wenig gebessert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich les mir mal nicht alles durch... Nach dem Haare waschen hab ich abgeschaltet :D

Alles normal... Macht jeder genau so durch... Also bleib locker und warte einfach ab...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:58

Ja, danke ^^

Ich denke ich habe mich schon etwas beruhigt...

1

Das nächste mal wenn sie Rum schreit, sag einfach: ,,Ja ist gut, schrei erstmal rum. Reagier dich mal kurz ab, dann können wir weiter reden". Dann ist ihr hauptargument schon mal weg. Wieso lässt du dir das alles sagen? Geh doch einfach ins Zeltlager oder mit deinen Freunden weg. Was soll sie denn machen? Und wenn sie sagt: ,,Wir fahren in die Stadt", dann sag einfach, dass du keinen Bock hast und sie allein fahren soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:15

Das hatte ich auch so letztes Jahr gemacht, aber jedes mal hat sie mich dann beschuldigt ich würde sie provozieren wollen... Wenn ich das gemacht hätte würden mir die bestimmt hinterherlaufen und alles peinlich machen... Dazu würden sie mir das Internet abschalten und meine Hauptbeschäftigung ist halt eben YouTube gucken und Geschichten schreiben, wozu ich halt auch wieder das Internet brauche :/

0
astroval18 23.07.2016, 09:23

Ja und, solange du das durchziehst glaube ich werden sie die ersten sein, die nachgeben. Dann lass halt für 1 Woche, falls sie dir das abschalten YouTube und das Schreiben. Wie alt bist du denn?

0
astroval18 23.07.2016, 09:35

Ja ich würde einfach so reagieren wie ich es gesagt habe und wenn die das Internet abstellen, auch im Haus nicht mehr arbeiten

0
Blackmaba 23.07.2016, 09:44
@astroval18

Ich arbeite nicht im Haus. Meine Eltern beschweren sich dass ich das nicht machen, aber wenn ich ihnen anbiete die Spülmaschine auszuräumen oder die Wäsche aufzuhängen sagen sie immer dass sie das schneller hinbekommen...

0
astroval18 23.07.2016, 10:18

Bleib ab jetzt einfach cool und mach das, was du magst und richte dich nicht an anderen

1

Wenn du zurückschreist bist du wohl nicht weniger agressiv als deine Mutter. Lass sie die nächsten Male doch einfach schreien und sage selber nichts. Irgendwann hört sie auf. Hat bei mir funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:09

Ja, aber es ist nicht so leicht weil sie mich so sauer macht :/

0
robi187 23.07.2016, 09:13
@Blackmaba

wie alt bist du? geht es um ablösung aus der kindheit?

dann frage auch nach der ablösung und wie man die hibekommt?

0
Kampfsport15 23.07.2016, 09:12

Stimmt. Ich habe mit Kampfsport angefangen, dadurch bin ich ruhiger geworden.

0

Ich finde es nicht in Ordung, dass du deine Mutter hasst, obwohl ich dich auch ein bisschen verstehen kann.

Aber ich glaube auch, hassen ist zu viel gesagt. Es gibt keine höhere Stufe der Abneigung als Hass und sie ist deine Mutter!

Und ich kaufe mir Bücher, Deko, Spiele etc. auch selber.

Habe ein bisschen Nachsicht und vergib ihr!

Jeder Mensch macht Fehler!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:33

Ich hasse sie nur in solchen Momenten. Ich mag sie ja eigentlich aber nach ein paar Tagen ist sie wieder launisch und ich kann damit nicht umgehen. Mit meinem Dad ist das alles leichter...

0
Naemi777 23.07.2016, 09:51
@Blackmaba

Ist das schon länger so?

Vielleicht hat sie gerade einfach nur eine schwierige Phase.

Außerdem bist du (höchstwahrscheinlich) in der Pubertät und da ist Streit nichts Besonderes.

Schreie sie nicht an, versuche, dich zu vertragen und mache das Beste aus der Situation!

0
Blackmaba 23.07.2016, 10:27
@Naemi777

Ja ist es.

Ja bin ich, aber ich frage mich was los ist... ich habe selbst gerade nach meiner Mutter sehen wollen, aber sie
hat sich wirklich in ihr Zimmer eingesperrt. Da frage ich mich schon wer hier das Kind ist...

Das habe ich letztes Jahr versucht und es hat nichts gebracht... vielleicht probier ich es einfach nochmal :/

0
Naemi777 23.07.2016, 10:29
@Blackmaba

Probiere es weiterhin und gib nicht auf!!!

Vielleicht hat deine Mutter gerade auch eine Krise.

Sei für sie - nicht dagegen! Hoffentlich findet ihr zusammen eine Lösung!

1

Ich muss mir auch alles selbst kaufen egal ob Klamotten, Bücher oder Handy. Selbst das Geld wenn wir welches in der schule abgeben müssen, bezahle ich selbst. Ich bekomm kein Taschengeld sondern geh nebenbei arbeiten.
Du hasst deine Mutter? Das ist nicht in Ordnung. Mag sein dass sie keine Perfekte Mutter ist aber wer ist das schon? Wieso hasst du sie? Weil du dir dein Zeug selbst kaufen musst? Vielleicht will sie dass du lernst mit Geld umzugehen. Weil sie nicht will dass du alleine zelten gehst? Vielleicht hat sie einfach angst um dich? Weil sie Geld verzockt? Vielleicht ist es ein Hilfeschrei und braucht Hilfe.
Ihr fahrt nicht in den Urlaub? Ich bin 16 und war noch nie im Urlaub.
Du hast ein Dach über den Kopf, fließendes Wasser, bekommst essen auf den Tisch.
Es gibt Menschen die weitaus weniger haben und sich nicht so beschweren wie du es tust.
Weiß nicht wie alt du bist, in der Pupertät ist es normal dass sich Mütter und Kinder streiten, bei mir Zuhause ist es nicht anders
Denke drüber nach bevor du sagst dass du deine Mutter hasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:22

Auf sowas habe ich schon gewartet. „Ey, es gibt Leute die weniger haben als du" Ja klar gibt es die, aber es lenkt nicht davon ab dass es mir auch nicht gerade gut geht. „Dir geht es besser als den anderen beschwer dich nicht." Ja klar, es macht mich fertig. Nur weil es Leute gibt denen es schlechter geht als mir, heißt es nicht dass ich mich nicht schlecht behandelt fühle! Ich war auch noch nie im Urlaub du beschwerst dich doch selber? ._. Und selbst das ändert nichts, ich hasse meine Mutter immernoch.

0
Cheyenne2109 23.07.2016, 09:26

Ich beschwere mich nicht dass ich noch nie im Urlaub war, warum auch? Es gibt wichtigeres im Leben. Ja natürlich geht es dir nicht gut aber du stellst es so hin als wärst du die Person, der es hier am schlechtesten geht. Mal schauen ob du deine Mutter in 40 Jahren auf dem Sterbebett immer noch hasst, wegen kleinlichen gründen wie deine.

2
Blackmaba 23.07.2016, 09:31
@Cheyenne2109

Tu ich garnicht? Ich suche nur Rat weil ich mich nicht mit meiner Mutter verstehe und du unterstellst mir hier Sachen. Klar beschwerst du dich? Alles was du geschrieben hast ist genau das was ich geschrieben habe?

0
Cheyenne2109 23.07.2016, 09:35

Ich habe deine Sätze wiederholt um dir eine Antwort darauf zu geben. Ich hab nicht die gleichen Probleme wie du, da meine Mutter auch meine beste Freundin ist. Ich hab mit den Sätzen nicht meine Probleme erläutert sondern deine lediglich wiederholt um besser darauf einzugehen und Antworten zu liefern

2
Blackmaba 23.07.2016, 09:42
@Cheyenne2109

Du hast gesagt du musst dir auch alles selber kaufen und du gehst nicht in den Urlaub. Siehst du? Außerdem kann ich nichtmal arbeiten weil ich zu jung bin. Du kannst jetzt schreiben was du willst, ich werde nichtmehr antworten. Ich habe keine Lust mich mit dir zu unterhalten wenn du so eine Einstellung hast.

0

Pubertät ist kein Ponyhof.

Wechseljahre übrigens auch nicht. Wenn Deine Mutter so zwischen Mitte 40 und Anfang 50 ist, kann es sein, das  bei Euch zu Hause gerade zwei Frauen mit fieser Hormonlage aufeinanderknallen.

Das wird in ein paar Jahren wieder besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackmaba 23.07.2016, 09:10

Oh super :/

Ich muss noch so lange hier wohnen...

0

Was möchtest Du wissen?