Ich hasse meine gastschwester..

2 Antworten

Sprich mit ihren Eltern darüber. Die werden ihr schon einheizen. Du wurdest schließlich als Gast aufgenommen und verhältst dich freundlich, dh aber auch für sie, dass sie dich dementsprechend behandeln soll und nicht wie einen Hund anzuschnauzen hat.

Gruß

Versuche herauszufinden, warum euer Verhältnis so schlecht ist und welche Rolle du dabei spielst. Dann rufe die Mutter als Vermittlerin an. Sollte euch das nicht weiterbringen, musst du die Gastfamilie wechseln, wohl oder übel.

Warum tragen Footballspieler eine Art Handtuch an der Hüfte?

Wo ich grade Football über einen Stream schaue, fiel mir erneut auf (hatte mir die Frage beim Superbowl schon mal gestellt), dass einige Spieler - nicht alle - ein weißes Handtuch o.ä. an der Hüfte tragen. Es sieht so aus, als wäre es in die Hose gesteckt.

Meine Frage: Welche Nutzen hat dieses weiße Tuch? Und warum tragen es nicht alle?

...zur Frage

Myheritage DNA Probe nach USA wie lange?

Hey, ich habe vor ca. 4 Wochen meine DNA Probe an MyHeritage nach Texas in die USA gesendet. Allerdings ist diese Probe immernoch nicht in USA Angekommen. Ist das normal, dass es so lange dauert? Ich habe ehrlich gesagt bedenken, dass der Brief verlorenen gegangen ist. Normalerweise dauert es ja 4-6 Wochen NACHDEM die Probe im Labor angekommen ist, bis die Resultate online sind... aber allein bis der Brief bei denen im Labor ankommt 4 Wochen?!..

...zur Frage

Gastfamilie vergisst Geburtstag?

Also, ich mache gerade ein Auslandsjahr in den USA und habe heute Geburtstag. Gestern Abend waren alle schon im Bett also habe ich alleine auf Mitternacht gewartet. Aber dann heute Morgen hat meine Gastmutter mir gratuliert und sonst keiner. Ich habe dann mit meiner echten Familie gefacetimed und war danach dann halt richtig enttäuscht und hatte Heimweh. Vielleicht stelle ich mich auch zu dolle an, aber ich würde schon irgendwie gerne zumindest umarmt werden... Wie soll ich denn jetzt reagieren und was soll ich machen?

...zur Frage

Staaten-/Regionenwahl bei Auslandsjahr USA sinnvoll?

Hallo Community,

wie schon im Titel erwähnt, würde ich gerne wissen, ob ihr es für sinnvoll haltet, eine Staaten- bzw. Regionenwahl zu machen innerhalb der USA. Vielleicht hat ja auch schon jemand Erfahrung mit diesen Wahlmöglichkeiten und kann mir sagen, ob diese Entscheidung richtig oder eher unnötig war. Für die Staatenwahl spricht: Mehr Gewissheit bei der Platzierung, hohe Wahrscheinlichkeit, in den angegebenen Wunschstaat zu kommen. Dagegen spricht: Man kann auch (z.B. in Kalifornien) in die Pampa kommen und in einem anderen Staat wäre es dann sicher schöner, relativ teuer, bessere Chance, in eine passende Gastfamilie zu kommen (und die Gastfamilie ist ja sowieso das Wichtigste im Auslandsjahr :-) ). Es wäre ja ziemlich blöde, (Bsp.) Florida als Wunschstaat zu wählen und dort im Landesinneren platziert zu werden, obwohl es (beispielsweise) in Colorado eine Gastfamilie gibt, die perfekt zu mir passen würde, meine Unterlagen jedoch nie zu Gesicht bekommt, da ich ja unbedingt nach Florida wollte. Eure Meinung dazu?

...zur Frage

Auslandsjahr in Paris oder Umkreis?!

Hallo, ich möchte nach der 10 ein Auslandsjahr( dort zur Schule gehen und in einer Gastfamilie wohnen) in Paris oder Umgebung mchen ,also kann auch in einer kleinen Stadt die nicht weit weg von Paris ist sein. Hat jemand dort schon Erfahrung gemacht? Ich habe nur sehr sehr wenig französisch Kenntnisse möchte aber die Sprache dort besser lernen! Ich würde gern wissen mit welcher Organisation man es machen könnte und wie viel es ungefähr kosten würde . Danke :)

...zur Frage

Beziehung mit Gastmutter wird schlechter?

Hallo,

ich bin nun schon seit September letzten Jahres in Spanien in einer Gastfamilie. Bestehend aus zwei Gasteltern und einem Gastbruder und einer Gastschwester. Als ich anfangs hier angekommen bin habe ich mir echt Mühe gegeben mit meinem Gastbruder eine gute Beziehung zu haben, aber es hat irgendwie nie so geklappt, was ich aber nicht schlimm finde. Wir tolerieren uns, haben aber zwei verschiedene Leben. Mein Gastvater ist sehr viel arbeiten und meine Gastschwester studiert schon in Amerika und daher war eigentlich meine Gastmutter immer meine Bezugsperson. Besonders am Anfang wo ich starkes Heimweh hatte hat sie sich rührend um mich gekümmert und viel mit mir unternommen. Ich habe sie wie eine zweite Mutter gesehen, was ich auch jetzt noch tue, und sie hat mich auch immer als ihre Tochter vorgestellt. Bis Weihnachten hin wurde unsere Beziehung immer besser und besser, doch dann bin ich über Weihnachten nach Deutschland gefahren und als ich dann wieder in Spanien angekommen bin, war irgendetwas anders. Ich weiß, dass meine Gastmutter gerade sehr viel stress mit ihrem Job hat, aber sie verbringt kaum noch Zeit mit mir und ich habe häufig das Gefühl, dass sie sauer oder genervt von mir ist. Vor Weihnachten haben wir immer viel miteinander unternommen und Zeit miteinander verbracht und jetzt machen wir das kaum noch. Ich bin häufig allein zuhause und einfach nur traurig, weil ich nicht weiß, was ich falsch mache. Auch redet meine Gastmutter die ganze Zeit von meiner Gastschwester und wie sehr sie sie vermisst und dann fühle ich mich irgendwie echt schlecht. Ich habe einfach stetig das Gefühl das unsere Beziehung schlechter ist und das finde ich so traurig, weil ich habe meine Gastmutter echt lieb.

Hattet ihr auch solche Phasen in eurem Auslandsjahr und wenn ja, was habt ihr getan, damit eure Beziehung mit eurer Gastfamilie wieder besser geworden ist?

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?