Ich hasse meine Eltern: Soll ich den Kontakt abbrechen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du solltest dich erst einmal beruhigen. Danach musst du dir deine Zukunft Schritt für Schritt planen und gut überlegen, was du wirklich möchtest und vor allem WIE du es möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte sporadisch Kontakt, telefoniere ab und zu mit ihnen und gut ist. Ich hoffe du verdienst bald dein eigenes Geld und bist nicht mehr von ihnen abhängig, dann hast du deine Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bei meinen Eltern trotzdem noch ab und zu vorbei schauen. Einfach weil es meine Eltern sind, weil ich den Kontakt aufrecht erhalten will und weil ich sozial eingestellt bin.

Aber wenn sie es zu bunt treiben, würde ich den Besuch abbrechen und ihnen auch sagen warum. Das habe ich auch immer so gemacht. Mein Verhältnis war auch nicht das Beste.

Hinterher war ich ganz froh darum, denn zu meinen Kindern war meine Mutter die liebste Oma und ich hätte sie meinen Kindern nicht vorenthalten wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Eltern echt so sind wie du sie beschrieben hast dann tust mir Leid. Du lebst ja anscheinend nicht mehr bei ihnen und ja, ich würde den Kontakt zu deinen Eltern erstmal beibehalten. Ein paar Anrufe in der Woche reicht ja vollkommen aus um mit ihnen im Kontakt zu bleiben (wegen Unterhalt). Ob du irgendwann, oder eventuell auch bald, den Kontakt zu Ihnen abbrichst ist deine Sache. Aber ich glaube nicht das dir das so viel bringt, weil Eltern sind nunmal Eltern. Man kann sie sich nicht aussuchen aber auch wenn man sich nicht wirklich versteht, ist es doch schön sie zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Yuppieyuppie,

JA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So asozial wie die drauf sind (schlagen, ignorantes Weltbild, homophob usw.) und weil sie dich auch geschlagen haben usw. würde ich jeglichen Kontakt abbrechen und sie auf Unterhalt verklagen. Mit solchem Gesindel verkehrt man nicht. Leute die so widerlich falsch sind und sogar handgreiflich werden, meidet man einfach. Da sie dich aber geschlagen haben, hole dir was dir zusteht! Falls nötig per Gericht! Und dann distanziere dich. Das sind keine anständigen, liebenden Eltern... Wenn ich mir nur mal vorstelle, daß deine Mutter einen Zusammenbruch kriegt, weil du ihr sagst du seist Homosexuell... Wie kaputt muss die im Kopf sein, daß es ein Schock für sie ist? Wieso sollte das einen überhaupt schocken? In ihren Augen muss das ja was total schlimmes sein! Die hat sie doch nicht mehr alle! -.- Ich würde solche Leute so bald ich kann meiden. Aber mir holen was mir zusteht. Der Unterhalt steht dir definitiv zu!

Oder, du ziehst die linke Nummer durch, machst einen auf heile Familie, bis du alles hast was du brauchst und gehst dann, nachdem du ihnen alles gesagt hast was dir auf dem Herzen lag. Also wie scheiße sie sind usw. Aber das wäre dann schon ne linke Nummer und das musst du wissen, ob du sowas kannst... Dadurch hättest du mehr deine Ruhe, aber es wäre auch nicht die feine Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yuppieyuppie
23.09.2016, 13:20

Danke, endlich versteht mich jemand.

2

Ich bin geschockt !!! 😳
Entsetzt trifft es wohl eher....

Wenn das tatsächlich so ist, wie du hier schreibst.... Horror ! .... für dich. Schau das du da " raus kommst ", bevor du noch mehr emotionalen Schaden leidest.... - und das sage ich dir als Mutter.

Wichtig für die Unterhaltsverpflichtung ist jetzt:
- wie alt bist du ?
- ist das deine 1. Ausbildung / Studium

Folgendes zählt für dich:
Deine Eltern sind dir zu Unterhalt verpflichtet, bis du deine 1. Ausbildung abgeschlossen hast. Längstens bis zum 27. Lebensjahr.
Dabei steht aber dann auch das volle Kindergeld zu, wenn du deinen eigenen Haushalt führst.
Zuschüsse gibt's sicher auch noch wie zB vllt BAFöG

Dann suchst dir noch nen 450€ Job und eine kleine Wohnung ist finanzierbar.

Viel Mut & gutes Gelingen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dicksy
23.09.2016, 08:39

Man kann aber auch Bafög beantragen und sich im Studentenwohnheim ein Zi. besorgen. Mein Rat als Mutter: Gehe mal zu einem *Fachmann* beim Job-Center, der kann Dich sicherlich gut beraten. (hoffe ich)...

Ansonsten kenne ich viele Studenten, die es so machen wie meine Vorschreiberin schrieb - und nicht nur aus zerrütteten Familienverhältnissen, sondern auch aus ganz normalen Familien.

Allerdings würde ich mich auch mal vielleicht therapeutisch zu einem *Fachmann* (Seelsorger) begeben, um das aufzuarbeiten, was da so vorgefallen ist. Und es sind ja zudem auch deine Eltern.

Zu meinem Sohn habe ich ein liebevolles Verhältnis, trotzdem sehe ich ihn (leider) nur ab und an, weil er sein eigenes Leben lebt und viel umme Ohren hat. Das ist das Los von Müttern, die irgendwann mal ihre Kinder loslassen müssen. Sind ja kein Eigentum, sondern man hat sie ja *nur* begleitet auf ihrem Weg zum Erwachsen werden. Letztendlich muss jeder sein eigenes Leben leben, denn irgendwann sind auch die Eltern nicht mehr da.

Und wären sie jetzt schon nicht mehr da, müsstest Du auch sehen, wie Du zurecht kämst.

...Viel Glück...!

1

Nein wenn du ihren Unterhalt brauchst würde ich nicht den Kontakt abbrechen, alle zwei Wochen mal mit ihnen telefonieren reicht ja aus als Kontakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich nicht ohne ihr Geld auskommst, schneller studieren und ganz schnell weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie dich geschlagen haben, solltest du das Jugendamt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du springst aus dem Zug bei schönem Wetter oder du springst aus dem Zug bei schlechtem Wetter. Soll gerne zum Nachdenken anregen. Eines Tages wirst du es verstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dicksy
23.09.2016, 08:49

*lächel*...der Spruch ist klasse !...das Los aller Eltern ist, dass sie irgendwann mal (leider) loslassen müssen - auch bei *schönem Wetter*...;-)

1

Du tust mir leid, warum trägst du soviel Hass in dir ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yuppieyuppie
22.09.2016, 22:59

Kann ich doch nichts für, dass meine Eltern so sind

0

Hab mir mal deine Fragen angeschaut;

so,wie es aussieht,hast du gewaltige Probleme...

und das nicht nur mit deinen Eltern.

Schon mal überlegt,ob du nicht auch deinen Teil dazu beigetragen hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?