Ich hasse mein Vater, er ist gestorben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Deine Aggressionen sind nachvollziehbar. Du bist wütend, weil dein Vater durch das Rauchen gestorben ist und du in der Konsequenz jetzt auch keinen Dad mehr hast. 
Wie du nun mit den Aggressionen fertig werden willst? Sei weiter wütend auf deinen Vater, lass diese Wut zu und nimm sie auf. Du kannst an sein Grab gehen und es ihm sagen, du kannst auch einen Brief schreiben und deine Wut äußern. Sag/Schreib ihm, dass du wütend bist, weil er sich durch das Rauchen kaputt gemacht hat, obwohl ihr das Geld dringend brauchtet. Du kannst ihm auch mitteilen, dass er nun nicht mehr für dich da sein kann und du ihn vermisst.
Ich wünsche dir bei aller Wut und Enttäuschung viel Kraft, Geduld und Ausdauer.

Der Fall ist abgeschlossen. Was  mehr als den Tod  willst Du ihm denn antun?

Es ist vorbei. Mit der Zeit wirst Du ihn vergessen. 

Versuch mit allen Mitteln, deinen Hass und deine Aggressionen los zu werden - und finde Frieden mit ihm - denn die Aggressionen richten sich sonst gegen dich selber. Versuch es über Verständnis.

Dein Vater hat sich mit seiner Sucht selbst zerstört. Er hat es nicht geschafft, davon los zu kommen - und er hat es nicht geschafft - zu dir eine vernünftige, liebevolle und verständnisvolle Beziehung aufzubauen.

Er hat eindeutig versagt - als Mensch und als Vater.

Das ist bedauerlich - damit solltest du dich aber nicht belasten.

Denn die Familie -und damit Vater und Mutter - kann man sich nicht aussuchen. Man wird da rein geboren - und sollte daraus das Beste machen - auch wenn es schwer fällt..

Aber jetzt ist es vorbei. Sein Leben ist beendet - er ist nicht mehr da - und er sollte auch keinen Einfluss mehr auf dich und dein Leben haben.

Das entscheidest du aber ganz allein ! Denn Jeder ist seines Glückes Schmied !

Gib dem Hass und den Aggressionen keine Chance - denn sie sind nur unnötiger Ballast - der dich vom eigentlichen Leben abhält.

Und falls du es nicht allein schaffen solltest - dann nimm dir bitte professionelle Hilfe.

Alles Gute !

Versuche Frieden mit ihm zu finden. Das belastet dich dein ganzes Leben. Ich weiß wovon ich schreibe. Versuche zu meditieren und deinen Hass abzustreifen. Das hilft dir bestimmt.

Moin,

Jeder Mensch kann tun und lassen was er möchte. Ende Aus. Sterben müssen wir alle mal, sicher wusste er, wie schädlich Rauchen ist und kannte die Folgen. Natürlich bist du sauer auf ihn, dass ist klar. Aber immerhin ist er ein erwachsener Mensch gewesen, der selbst entscheiden konnte, wie er zu lebem pflegte.

Lg

Die Vergangenheit kannst du nicht ändern. Was du ändern kannst ist die Gegenwart, also investiere deine Energie in sinnvolle Dinge. Mach es besser als dein Vater, aber hasse ihn nicht. Mit Hass machst du dir dein Leben kaputt und verjagst Menschen aus deiner Umgebung.

Je nun. Dann tu es einfach.

Pinn ein Bild von ihm an die Wand und hau ihm immer mal aufs Maul...

Meiner hat sich nach Alkikarriere still im Schlaf aus dem Staub gemacht - gibt es nur noch Hohn und verächtliches Grinsen meiner für ihn.

Zu mehr Gefühlsreguntg raffe ich mich nicht auf, denn es kostet mich endlich meine Lebensenergie: hat er den Aufwand nicht verdient.

Ist jetzt gut, Schicht im Schacht - der Mensch ist ad acta gelegt, lG.

Ich finde es gut, dass du deine erfahrung teilst. Du kannst, weil du es eben erlebte hast, viel besser Antworten! Gj

2

Der Vater ist tot. Das sollte doch ausreichen. Schließe mit der Sache ab.

Ich weiß zwar nicht, Wie du dich gerade fühlst, Aber du bist nicht allein!

Du musst schauen dass du schnell über die Trauer und Aggressionen hinweg kommst. Mach etwas mit deinen Freunden oder geh Sport machen ect., um deine Aggressionen zu beherrschen.

Das ist auch gut so, daß du ihm keins mehr auswischen kannst!

"Er ist drauf gegangen"?

Tolle Ausdrucksweise!

auch wenn es für dich nicht in Ordnung war, was er gemacht hat, war er trotzdem dein Vater , ob es dir gepaßt hat, oder nicht.

Er wird ja nicht sein ganzes Geld für Zigaretten ausgegeben haben?

er ist tot, also mach Frieden mit ihm, deine Aggressionen bringen dir gar nichts !

Es war sein Leben und er könnt rüber sich selbst und über dein Geld entscheiden. Mehr ist nicht zu sagen.

Meine Güte er war dein Vater sei mal nicht so Respektlos! Er hat dich bestimmt bis zu seinem Tod geliebt und du redest mit ihm als war er ein niemand... schäm dich!

Völlig verschwendete Zeit.
Seine Person ist ausgelöscht mit dem Tod, damit spielt es keine Rolle mehr was du genau machst.

Was möchtest Du wissen?