ich hasse mein leben! hilfe!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Westbrook,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Hallo,

sag deinen Eltern, ruhig und bestimmt, daß du wünscht, daß man an deiner Tür klopft, bevor sie reinkommen.

Du kannst sehr günstige Klamotten, auch für Jugendliche, bei der Kleiderkammer des Roten Kreuzes kaufen.

Gibt es vielleicht eine Stelle wie eine Hausaufgabenbetreuung in deiner Nähe, frag mal danach. Dort kannst du deine Hausaufgaben unter Anleitung von Fachkräften erledigen...

Wenn du nach Hause kommst, sind die meisten Hausaufgaben erledigt und du kannst früher ins Bett, daher weniger Streß mit deinen Eltern.

Man kann sich auch gründlich waschen am Waschbecken, mit Hilfe eines Waschhandschuhs.

Sag deinen Eltern, daß sie auch zur Tafel gehen können und sich dort billigeres Gemüse, Brot, usw... kaufen können.

Wenn du 14 J. alt bist, kannst du ein bißchen jobben und zu Geld kommen.

Alles Gute, Emmy

Wen du es Zuhause nicht mehr Aushältst dann geh zum Jugendamt schildere ihnen was du zuhause durchmachst die können dir da mehr helfen :)

Jugendnotdienst oder einen vertrauten lehrer das erzählen auch wenns doof klingt aber lehrer helfen einen immer in solchen sachen .

ich weiss nicht, wie alt Du bist, aber Du könntest versuchen, einen Nebenjob zu bekommen . . . je nachdem was Du gerne machst . . . Tankstelle ... Bäckerei . . . Dorfladen . . . Getränkemarkt . . . Restaurant . . . Altersheimküche etc. . . .

so würdest Du etwas Geld für Dich verdienen . . . könntest schon mal Friseur und einige Klamotten selber kaufen . . .

zum Thema häuslicher Umgang müsstest Du mal ganz in Ruhe mit Deinen Eltern reden . . . wenn das nicht hilft, holst du Dir einen Onkel oder eine Tante (Vertraute eben), Gotte, Lehrer o.ä. dazu . . .

wenn gar nichts geht : Jugendamt

zum Thema Hausaufgaben . . . vielleicht kannst Du die bei einem Freund oder Freundin zu Hause in Ruhe erarbeiten . . .

Oh wie traurig. Ich bin in den 90ern in Moskau aufgewachsen, dort gab es nichts zu essen, weil nichts geliefert wurde und Wasser sparen mussten wir auch, sonst dürften wir in Eiswürfeln baden. In Berlin mussten meine Mutter, meine Schwester und in einer 30 m² Wohnung leben und meine Mutter musste dazu noch Toiletten schruppen gehen, was eine Erniedrigung war, weil sie ein Musikhochschule absolvierte und eine talentierte Pianisten ist.

Du stehst also unter Druck? Kind, wie willst du in der richtigen Welt überleben, wenn du nicht mal unter Druck deine Hausaufgaben machen kannst. Na und, dann platzen sie in dein Zimmer, na und dann schicken sie dich ins Bett wenn du mit deinen Hausaufgaben noch nicht fertig bist, aber schon einmal daran gedacht sie gleich zu machen, nach dem du aus der Schule nach Hause gekommen bist.

Selbstmord bei so putzigen Sachen, dass ich nicht lache. Wenn du Schulden hättest, oder eine tödliche Krankheit oder andere ernsthafte Probleme, dann solltest du mal anfangen an Selbstmord zu denken. Sei mal überhaupt dafür dankbar das deine Elter überhaupt zu Hause sind und dich nerven. Ich sehe meine Mutter heute noch erst nach 20 Uhr, weil sie arbeiten geht und anderen Kindern ihre Zeit schenkt als ihren eigenen Kindern, weil sie ihre Familie versorgen muss.

Heul hier nicht rum und werde mal erwachsen. Gerade Kindern wie du die arm sind und Hausaufgaben machen und in der Schule besser werden, bringen es im Leben am weitesten.

hetna 28.04.2013, 23:34

Ich dachte, dass hier ist eine Hilfe-Portal. Aber scheinbar stellt sich da jeder etwas anderes darunter vor. Deine Moskaugeschichte ist nur ein gutes Beispiel dafür, dass es auch noch andere Probleme gibt. Somit hat jeder seine eigenen Lebensprobleme und Geschichte(n). Und hier sollte jetzt auf Westbrook eingegangen werden. Die jeweils ersten Sätze in deinen letzten beiden Absätzen sind ja nicht gerade die freundliche Art ;)

2
baaaam92 28.04.2013, 23:45
@hetna

Das stimmt, dass es ein Hilfeportal ist, aber bei solchen Problem hilft immer nur der eine Satz: "Was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker." Man ließt hier so oft etwas über Selbstmordgedanken bei Problemen, die so unwichtig sind, dass man schon so eine negative Einstellung entwickelt.

Die Person (ich weiß immer noch nicht ob es ein Mädchen oder Junge ist) ist gesund, hat ein Dach über dem Kopf und eine Familie, was will sie mehr? Es gibt Menschen mit Behinderungen die an den Rollstuhl gefesselt sind, und trotzdem um ihr eigenes Leben kämpfen. Steven Hawking hat auch in keinem Forum geschrieben "Oh mein Gott, ich bin gelähmt, soll ich jetzt sterben?".

Bei solchen Fällen wie Westbrook hilf halt nichts anderes als eine harte aber wahre Antwort, denn wie soll sie sonst verstehen, dass es im Leben noch härter ist als zu Hause?

0
hetna 29.04.2013, 00:04
@baaaam92

Deswegen kann trotzdem der freundliche Ton gewahrt werden.

Die heutige Jugend wächst in einer Zeit und Umgebung (westliche Welt) auf, wo es nun einmal Standard ist, das man zu jeder Tages- und Nachtzeit warmes Wasser und Elektrizität zur Verfügung hat. Diese Kinder kennen keine anderen Probleme außer die unserer modernen Welt. Das kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Und was man nicht kennt, was man nicht am eigenen Leib erlebt/erfahren hat, kann man auch nicht wirklich nachvollziehen. Ist oftmals unvorstellbar.

Westbrook und viele andere haben aber eben nun einmal diese Probleme und dann soll ihnen auch dabei geholfen werden. Es hilft ihnen nicht das Wissen, dass es noch viel schlimmere Dinge geben kann und gibt. Und wenn einmal die Äußerung dabei ist, sich das Leben nehmen zu wollen, kann es auch schon in Richtung Burn out/Depression gehen. Das heißt, dass das Gehirn sozusagen erkrankt ist (das Gehirn ist ein Organ und kann demzufolge wie jedes andere Organ auch erkranken, aber es kann auch wieder gesunden) und somit Hilfe von außerhalb absolut wichtig und notwendig ist!

0
Treppenblume 28.04.2013, 23:52

"Heul hier nicht rum und werde mal erwachsen. Gerade Kindern wie du die arm sind und Hausaufgaben machen und in der Schule besser werden, bringen es im Leben am weitesten. "

Gute Noten und beruflicher Erfolg trägt die Seele nicht weit im Leben. Liebe, Zeit und Zuneigung der Eltern sind unbezahlbar. Wenn wir einen Mangel an diesen drei Zutaten empfinden, fangen wir an zu antworten und zu kommentieren.

2
baaaam92 29.04.2013, 00:16
@Treppenblume

Tut mir Leid, dein Kommentar wurde doppelt gepostet, ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich den zweiten löschen ließ.

In Russland gibt es zwei sehr erfolgreiche Brüder, der eine ist Sänger und der andere Produzent, d.h. der Bruder produziert den anderen Bruder. In einem Interview haben die erzählt wie schwer ihre Kindheit war und wie sie von ihrer Mutter behandelt wurden, aber sie haben sich für diese Behandlung bei ihrer Mutter bedankt, weil sie ohne diese Strenge nie dort angekommen wären wo sie gerade sind.

Vielleicht liegt es auch an der Mentalität das wir permanent an einander vorbei reden. Ich bin auch meiner Mutter dafür dankbar, dass sie nie meinen Privatsphäre nie akzeptiert hat, mich geschlagen hat, wenn ich dumme Sachen gemacht habe und mich einfach 20 Jahre lang so erzogen hat wie sie es für richtig hielt. Ich habe eine Zeit lang gekifft und hab dann freiwillig aufgehört, weil meine Mutter mich so erzogen hat, dass Drogen schlecht sind. Gerade durch so eine Erziehung und solche Lebensbedingungen habe ich eine Panzerung für das Leben erhalten.

Strenge ist die Zuneigung und der Ausdruck der Liebe den man einem Kind nur schenken kann. Man kümmert sich um das Kind und versucht es zu erziehen, egal ob man es anschreit oder schlägt (also nicht mit der Faust ins Gesicht, aber der Gürtel tut es). Ich sehe doch die ganzen Kindern die zu viel Liebe und Zuneigung abbekommen haben. Die sind faul, können nichts selber machen, werden zu kleinen Divas und weiß Gott was.

0

mit deinen eltern drüber reden, minijob suchen, einen psychologen (nicht böse gemeint) zurate ziehen, ggf auch das jugendamt....

Heii:) Wende dich an deinen Lehrer oder an einen Schulsotialarbeitet. Ich weiss nich ob du scho versucht hast mit deinen Eltern zu reden aber wenn nicht dann versuche es. Mach mir einen Gefallen und denke nicht mehr an Selbstmord, das Leben ist zu gut dafür Ich wünsche dir alles alles gute;)

Lg mrmacigrobin

Hey erstmal

ich weiß wie du dich fühlst, aber bitte, bitte denk nicht an selbstmord. Es ist nicht deine Schuld, dass du so lebst, aber ich rate dir ein: sprech bitte mit deinen Lehrern oder deiner Schulpsychologen darüber, hab keine scheu

wenn du freunde hast, dann bitte sie um rat, aber gehe nicht zu deinen eltern, denn wenn ich so lese, dann hast du echt viel stress in deinem Leben

bitte, gib nicht auf, geh mit deinen lehrern sprechen, weshalb du keine HA machen konntest, aber mach es privat

sonst kann ich dir auch nicht mehr helfen... Aber hey, nicht aufgeben :) Trust me

Gruß, TrustThanh :)

Was möchtest Du wissen?