Ich hasse mein leben bitte ließt es euch durch und helft mir bitte?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mach dich selbst doch bitte nicht so runter. =( Du bist ein wundervoller Mensch wie jeder andere auch, Gott und deine Familie haben dich immer lieb egal was du machst, sie werden sicher immer auf deiner Seite stehen.

Guck mal deine Geldprobleme gerade, sind nur ein so winziger Teil auf der langen Skala deines Lebens. Du wirst noch so viele schöne Dinge erleben. Ich weiß so was will man nicht hören in deiner Situation, aber alles wird gut werden. Ruh dich etwas aus, entspanne dich mal und dann wenn du dich bereit fühlst arbeite mit neuer Energie an deinen Problemen, zur Not kannst du ja zur Therapie wieder gehen.

In der Spiritualität hat der Mensch zwei Perspektiven: Das Ego und die Seele.

Ego: Wie wirke ich auf andere? Wie geht es mir? Mir geht es nur gut wenn ich Billigung erfahre. (Status)

Seele: Ich bin wundervoll. Die anderen Menschen sind auch wundervoll. Mir geht es immer gut, egal ob Billigung oder Missbilligung. (Die Seele liebt dich immer!)

Für mich klingt das so, als hättest du Probleme aufgrund des Egos, ich kann dir ein paar kleine Tipps geben, dich etwas von dem Ego zu entfernen. Versuch als erstes so oft es geht nach dem Positiven ausschau zu halten (klar schlechte Tage gibts immer mal, aber das ist nicht schlimm, es ist sogar gut manchmal aus Fehlern zu lernen). =)

Denke an: "Ich verliere nie, ich gewinne oder ich lerne."

Mach dir keine großen Sorgen, ich fang gerade mit dem Jobleben auch an und das ist auch relativ angsteinflößend auf mich alles mit Versicherungen und Bewerbungen, ständigen Telefonaten. Aber das sind nur Kleinigkeiten. Alles wird sich regeln und das auch bei dir.

Time is a healer! =)

Viel Kraft und viel Erfolg wünsch ich dir! =)


Oh Mann,ich erkenne was von mir wieder.
Seit 2 Jahren(...ja seit 2),suche ich nach einem einfachen Minijob. Und bekam bis jetzt nur absagen. Auch vor kurzem hatte ich mich bei sieben Betrieben beworben. Überall nur Absagen. Hab des öfteren deswegen auch geweint,weil ich mich auch für einen hoffnungslosen Pechvogel halte. Und auch ich,wollte statt zu sterben (weil ich's nicht darf) mich wenigstens innerlich tot fühlen. Bis jetzt hat es auch nicht geklappt. Und bei mir haben Therapien(ambulant/stationär) auch nicht geklappt.
Trotz der vielen Fehlschläge im Bezug auf die Jobsuche,mach ich weiter. Wenigstens da gebe ich nicht auf. Weil ich weiß, dass es wichtig ist. So genug von mir^^"

Mich würde interessieren ob du momentan was machst. Schule,Ausbildung etc. Raten kann ich dir nur : "Nicht aufgeben!" Es immer weiter versuchen. Für manche muss es auch doch bezahlt machen,oder? Also such bitte weiter. Bitte deine Familie dir bei der Jobsuche zu helfen. Das wird schon bestimmt. Bist du wegen der Depression denn momentan in Therapie? Das würde ich dir raten,wegen den Suizidgedanken. Oder Frag deine Freunde ob sie mit dir in die Stadt gehen um in Geschäften nach Stellen zu fragen. So was kommt in Betrieben immer gut,habe ich gehört. Lass jemanden deine Bewerbungen begjtachten. Überleg woran es liegt,dass du keinen Job findest und ändere das. Lass den Kopf nicht hängen. Das wichtigste dabei ist, nicht die Motivation zu verlieren.

Viel Glück dabei:)

Aber du kannst laufen oder? Aber du kannst sehen hören und sonst alle Sinne nutzen?
Du bist reicher als du denkst! Ich versteh zu gut deine Gedanken mir geht es so gesehen ähnlich nur hab ich deswegen endlich keine panickattacken und depries mehr
Das Leben ist so viel mehr wert als nur Geld (und ich weis auch das is einfacher gesagt in dieser dummen Gesellschaft)
Aber es is Tatsache lerne zu schätzen was du hast nicht was dir fehlt (und erstrecht nicht wegen materiellen Dingen). Halte dir immer wieder vor Augen was es heist einfach nur leben zu dürfen egal auf welche Art. Nur den Wind Spüren zu können Gras an deinen Füßen zu spüren oder einfach nur den Regen auf der Haut spüren zu können.  Dir wird vieles mit der Zeit wieder auffallen und genau das ist in meinen Augen  ein großer Teil zum "wirklichen" glücklich sein und erst dann wirst du dieses Leben ausstrahlen um im Leben wirklich weiter zu kommen. Ich hoff ich könnte dir n bisschen helfen alles gute dir! Und immer Kopf nach oben dann sieht man mehr ;)

Sehr viele Leute die heute erfolgreich mit beiden Beinen im Leben stehen hatten auf ihrem Weg Misserfolge und Schwierigkeiten. Anstatt aber jedes mal im Selbstmitleid zu ertrinken haben sie sich aufgerafft und mehr denn je an sich gearbeitet.

Warum nicht auch du? Gerade wenn du am Tiefpunkt stehst hast du nichts zu verlieren. An deiner Stelle würde ich zuerst mal die Probleme lokalisieren. Du stempelst dich als "Pechvogel" ab, das halte ich für Quatsch. Es muss einen Grund geben warum du keinen Job findest, das hat nichts mit Glück oder Pech zu tun.

Ich würde auch mal darüber nachdenken ob du dich nicht mal mit deinen Freundinnen oder Familie über deine Probleme unterhältst. Sie helfen dir bestimmt und können eine objektive Meinung zu deiner Situation geben.

Aber eins sollte dir klar sein: Der Einzige der etwas an deiner Situation ändern kann bist du selbst. Und das geschieht ganz bestimmt nicht durch Selbstmitleid oder suizidale Gedanken.

Du darfst nicht so denken. Es gibt immer einen guten Grund weiter zu machen. Schau dir deine Freundin an. Hättest du sie, wenn du nur Pech hättest? Außerdem steht sie Hinter dir und unterstützt dich. Denk darüber nochmal nach und seh alles positiv. Am besten suchst du dir aus deinen Familie einen Gesprächspartner und bittest ihn dir zuzuhören. Dadurch kannst du alle deine Sorgen loswerden und nach einer Lösung suchen. Glaub mir es findet sich ein Weg dir wieder ein lächeln ins Gesicht zu zaubern. Du packst das schon. :-)

Sorry...aber evtl.einfach mal den Hintern hoch bekommen...und wenn's nur klein anfangen ist in Form eines Minijobs auf 450€ Basis...den findet man immer!!! Dann sieht's schon mal anders aus...und dann kannst parallel dazu weiter Bewerbungen für einen richtigen Job schreiben. Wieso hast du keinen ct? Woher kommt das Geld wenn du eins hast? Jeder kann auch günstig was leisten...guck auf ebay..kleines Beispiel...eine bestimmte markenhose kostet neu 120€ - bin ich nicht gewillt zu zahlen..ebay-selbe Hose 20€...

Auch wenn du evtl.erstmal keine Lust hast, oder dir der Elan fehlt..Augen zu und durch...oder guck mal in alten/Pflegeheime..dort werden immer Helfer gesucht...am besten nach städtischen Ausschau halten, die zahlen verdammt gut...

Ich hab einen 450€ job alles was über 150 ist muss ich meiner mutter geben weil das arbeitsamt ihr alles was drüber ist wegnimmt

0
@Romina16

Na der würd ich aber...hast dir schon mal überlegt auszuziehen? In eine wg z.b.? Du bist 18...würdest definitiv dein Leben besser hinbekommen wenn du's allein durchziehst...selbstständig werden... ;-)

1
@Emmakili

Meine mutter hat es sehr schwer ohne das geld kommt sie nicht aus sie arbeitet und wird vom arbeitsamt aufgestockt und sie braucht das geld zum einkaufen ich habe noch geschwister und ich kann nicht aussziehen bis ich 25 bin das arbeitsamt stellt sich quer ausserdem ist meine mama alles was ich habe

1
@Romina16

Es ist ja schön und lobenswert dass du so denkst..aber glaubst du nicht du könntest sie besser unterstützen wenn du die Möglichkeit hast "normal"zu arbeiten?

1

PS: mach nicht den Fehler und versinke im Selbstmitleid...setz nen Strich darunter - denn jeder ist seines eigenen Glückes Schmied...hab auch lange gebraucht das zu kapieren..

Hartz 4 erlaubt dir ne Cola, neue Schuhe (vielleicht keine Nikes) ... Kindergeld ebenso und was ist mit deiner Familie?

Mach doch mal nen Ferienjob oder so was und verdien dir da n bissl... da kommt man recht schnell an Geld wenn das dein Problem ist. Ich hab 10€ die stunde bekommem bei einem Arbeitstag von 8-9 stunden... da geht schon was ;)

Hast Du denn eine Ausbildung?

Nein ich kann nicht sehr viel arbeiten das arbeitsamt zieht meiner mutter alles ab was über 150€ kommt... Ich würde es gern aber ich muss 1,200 netto verdienen um aus der bedarfsgemeinschaft rauszugehen und ausbildung mit 1,2 netto läuft nicht.. :(

0
@Romina16

Vielleicht versuchst Du erstmal einen Ausbildungsplatz zu finden. Ohne Ausbildung wird ein Nettoverdienst von 1.200,-€ schwierig.

0
@123Paluna

Ach was...unser städtisches Altenheim zahlt Helfern ohne Ausbildung nach Tarif in Vollzeit 1500€ netto - NETTO bei Steuerklasse 1...jede Stadt zahlt nach Tarif..würde mich wirklich mal umhören...es lohnt sich.

1

Was möchtest Du wissen?