Ich hasse es zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kenn ich: 
Wenn die Eltern weg sind, ist das Leben doch sowie so viel entspannter, sobald sie wieder zu Hause sind, wird man angeschrien, dass man das und jenes aufräumen muss. 
Keine Ahnung, warum, aber man fühlt sich zu Hause wohl, allerdings nur wenn die Eltern weg sind. 

Mich nervt das auch immer: Mein Tipp:  Mit Freunden treffen, Zeit lassen beim Heimweg, und wenn man dann zu Hause ist, sofort alle Schulsachen etc. hoch ins Zimmer nehmen und dort verschanzen :) 
Einfach ohne Widerrede tun, was die Mutter von einem verlangt, am Besten für eine Zeit lang gar nichts sagen, sondern nur stumm den anweisungen folgen und sich dann später bei freunden austoben... so mache ich das immer. Nicht das beste Leben, aber wer hat das schon? 
Abgesehen davon, denke ich mir immer: Es gibt kinder, die haben keine Eltern, oder sind noch schlimmer dran als ich... Ich kann froh darüber sein, über mein Leben. 

Und dann noch eins: Willkommen in der Pubertät, so ist das nun einmal xDD 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ganz ehrlich: Wie würdest DU dich fühlen wenn man dir sagt das man von deiner Gegenwart genervt ist?

Und das man im Haushalt hilft ist ganz normal. Eltern sind nicht da die Kinder zu bedienen.

Allerdings sollte das Familienleben dann doch mehr sein, als vor der Glozte zu sitzen, das kann man in der tat auch allein.

Mach doch mal Vorschläge was ihr gemeinsam machen könnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grashopperchen
03.11.2016, 13:56

Haushalt helfen tu ich und Vorschläge kamen so viele ich hab einfach keine Lust mehr...

0

Wie alt bist du wen ich das fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?