Ich hasse es, dass ich mit meiner Familie nicht über Sexualität sprechen kann?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast doch schon eine sehr gute Einstellung zu Sexualität, offensichtlich muss sich da nicht mehr allzu viel aufbauen.

Worüber möchtest du denn mit deiner Familie sprechen?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
geiletante 22.10.2016, 20:06

leider ist es jetzt zu spät dafür, ich hätte es früher gebraucht. Auch wenn du nicht verstehen wirst worum es sich handelt.

0
BrightSunrise 22.10.2016, 20:07
@geiletante

Du hast Recht, wenn du es mir nicht erklärst, kann ich es auch nicht verstehen.

0

Es gibt den sogenannten "Zweiten Gehorsam" im Alter von Mitte 20 und Anfang 30. Selbst wenn man in der Jugend gegen die Eltern opponiert hat, schlägt man dann mehr oder weniger ihre Richtung ein und macht bei seinen Kindern die gleichen Fehler, die mal an einem selbst gemacht worden sind.

Jetzt kannst Du wenig machen, Du solltest Dich aber unbedingt hüten, später so zu werden wie Deine Eltern. Sag nicht vorschnell: "Das werde ich ohnehin niemals", hüte dich einfach davor. Und wenn Du Dich Deinen Kindern gegenüber genau so körperfeindlich und zickig benimmst, dann denk an meine Warnung.

Ich habe es mit meiner Tochter mit einer Flasche Sekt gefeiert, als sie mit 16 ihren ersten richtigen Freund hatte und die schönste Sache der Welt für sich entdeckt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist traurig in der heutigen Zeit aber du scheinst doch eine gesunde Einstellung zu haben. Mit Freunden reden. Im Netz schlau machen. Ich finde es zwar auch schöner wenn die Eltern ein offenes Ohr haben aber das geht bei dir leider nicht. Gott sei Dank gibt es das Internet und Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mit deinen Freundinnen über das Thema reden! Manchmal kann man auch mit Lehren darüber reden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest deine Eltern darauf ansprechen, dass es für dich wichtig ist. Wenn sie immernoch abblocken,  Ruf bei einer Nummer für dieses Thema an.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem man sich selbst klar macht, dass man immer noch selbst für sein Verhalten verantwortlich ist, nicht andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sexualität ist insofern Privatsache. Und man muss auch nicht über alles reden, auch in der heutigen zeit nicht. mache so keine Tragödie daraus und chill deine nuggets

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja gemacht haben sie es ja auch, sonst wärst du ja nicht da :D.

Aber ich verstehe das überhaupt nicht, dass sie nicht mit dir darüber reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als jugendlicher würde nicht mit meine Eltern über Sex reden und wenn ich eines Tages Kinder bekomme, werde ich auch nicht mit denen über Sex reden. Für mich gehört sich sowas nicht. Wofür gibt es das Internet und man wird schon in der 4ten klasse und 6 klasse über Sex aufgeklärt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
geiletante 22.10.2016, 19:26

Wieso gehört sich sowas für dich nicht? Ich kann verstehen, dass dir das unangenehm ist, weil du so aufgewachsen bist. Aber wenn man Sexualität als etwas ganz natürliches betrachtet, gibt es auch keinen Grund sich davor zu schämen. Du solltest deine Einstellung hinterfragen und anerkennen, dass Kinder die mit Eltern aufwachsen, die eine verklemmte Einstellung zu Sex haben, potentiell Probleme mit ihrer Sexualität haben werden.

1

Was möchtest Du wissen?