Ich hasse den IS, was kann ich als Bürger/Otto Normalverbraucher gegen ihn unternehmen?

14 Antworten

Glaubst Du ernsthaft, dass Deine Pegida-Aktivitäten mit den montaglichen Demo-Spaziergängen irgendjemand interessiert. Das magt gut sein für Dein "nationales" Gewissen und gesund, weil Du in Bewegung bist. Aber mehr nicht. Die Macht der Montagsdemo war vorbei als die Mauer fiel. Wenn Du wirklich etwas tun willst, dann engagiere Dich bei der Integration der Flüchtlinge und helfe ihnen in dieser für sie schweren und verängstigenden Situation klarzukommen. Wenn sie sich hier in Deutschland sicher fühlen können, hat der IS keine Chance, in ihren Reihen neue Mitglieder zu finden. Diese Menschen sind durch den Krieg und die Flucht traumatisiert und brauchen unsere und damit auch Deine Hilfe, damit sie ankommen können und wieder ins "normale" Leben zurückfinden können. Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, anstatt unsinnig irgendwelchen Parolen nachzulaufen. Denn das ist es, was dem IS hilft und Du machst da auch noch mit. Du solltest vielleicht mal an Deinem Weltbild und Deiner Einstellung anderen Leuten gegenüber arbeiten. Dann ist viel erreicht.

Maßnahmen gegen eine Terrororganisation sind absolut sinnlos, solange solche Einrichtungen erhalten und gefördert werden, die indirekt mit dem Terror Kasse machen.

Dazu gehören nicht nur Rüstungskonzerne, Resourcenräuber und Banken, sondern auch alle die vermeintlich "harmlosen" Gesellen, die sich in der Politik und Verwaltung über Umwege und manchmal auch ziemlich direkt in der Abhängigkeit von Wirtschaftsunternehmen und sonstigem Geldadel befinden.

Vorrangig wäre also eine erhebliche Umstrukturierung der Politik.

Doch wie sieht es dabei mit der Vorgehensweise und der enthaltenen Logik aus? Wer als Gegenpol in die Politik einsteigen will, der sollte sich klar sein, daß jeder, der sich mitten auf einen Misthaufen setzt, ab diesem Augenblick ebenso erbärmlich stinkt.

Alternativ bleibt als sinnvolles Vorgehen nach meiner Ansicht nur übrig, dezent, einfühlsam und mit unbeschädigter Logik andere zu überzeugen, ohne sich aufzudrängen. Das ist besser, als den Frust abbauendes Sandsackboxen in Form von Demos, die politisch nichts bewirken und lediglich zweifelhaften Massenmedien umsatzfördernde Schlagzeilen liefern oder der Innenpolitik weitere Argumente für noch mehr Totalkontrolle.

Sag der Politik das die noch mehr Waffen, als eh schon, in die Welt verkaufen. Dann gibt es weniger Islamisten, aber mehr Flüchtlinge.  Aber Wenn man nichts tut gibt es mehr Islamisten und genau so viele Flüchtlinge.... da gibt es einen Zusammenhang ;) (weniger Waffen= weniger Flüchtlinge)

Tja das Problem ist dass die Amis uns in die Scheie geritten haben. Um nicht Pleite zu gehen und die Wirtschaft anzukurbeln müssen wir immer mehr Waffen verkaufen, weshalb sich die Situation immer weiter aufschaukelt und verschlimmert.

Leider kann man die Wahrheit heutzutage nur noch als Satire verkleiden, aber schau dir das mal an: https://youtu.be/_C0n4EUU2SE

0
@SooSzwaaz

Tja das Problem ist dass die Amis uns in die Scheie geritten haben.

Klar, im Zweifelsfall ist immer die USA schuld.

Um nicht Pleite zu gehen und die Wirtschaft anzukurbeln müssen wir immer mehr Waffen verkaufen

Sieh dir doch einfach mal die Zahlen an. Deutschland exportiert jede Menge andere Dinge, der Waffenexport könnte durchaus entfallen, ohne dass das der deutschen Wirtschaft wesenlich schadet.

2
@SooSzwaaz

Sehr gutes Video. Es bringt das Problem auf den Punkt.

0
@PatrickLassan

Hier muss man hinzufügen, dass die Briten den Krieg ums Öl während des 1. Weltkriegs angefangen haben. Sie sind für das Chaos im Nahen Osten genauso mitverantwortlich wie die USA. Die USA haben es nur noch mal auf die Spitze getrieben.

0

Lohnt sich eine Payback/Deutschlandcard für Otto-normalverbraucher?

... wo sind die Prämien besser? gibt es Nachteile??

...zur Frage

Warum heisst der "Normalverbraucher" Otto?

Das frage ich mich schon seit langem. In der Wirtschaft ist ja immer von Otto Normalverbraucher die Rede. Auf welchen Otto ist diese Bezeichnung zurückzuführen?

...zur Frage

Sind Polizisten von "Auf Streife" überhaubt noch ernst zu nehmen?

Gerade eben habe ich in Köln einen Polizisten von der Serie "Auf Streife" gesehen, dieser war im Dienst. Da hab ich mir die Frage gestellt ob diese Polizisten überhaubt noch ernst zu nehmen sind. Weil wenn sehr viele Menschen diese Person aus dem Fernsehen kennen kann ich mir gut vorstellen, dass die Bürger nicht mehr mit dem nötigen Respekt an den Polizisten herantreten. Was haltet ihr davon und wie seht ihr das ganze?

...zur Frage

Darf man beim Familiennamen "Normalverbraucher" sein Kind Otto nennen?

...zur Frage

Woher kommt Otto in Otto Normalverbraucher?

...zur Frage

Wofür bürgen Bürger?

Es ging mir einfach plötlich durch den Kopf,

Wofür bürgen Bürger? (Bürgen=für jmd. bürgen, Bürger=Volksmensch,/Bürgersteig)

Wofür bürgen Wir? ein Begriff der sich durch die Propaganda geschlichen hat? (Ich glaube ein normaler mensch weiß höchstens 2% von den dngen die abgehen, einer der sich dafür interressiert allerhöchstens 10%)

Oder hat der Bürger nichts mit bürgen zu tun? Wenn nicht, überlegt euch trotzdem mal wofür wir bürgen könnten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?