Ich hasse den Freund meiner Mutter..was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich kenne solche sitoationen bei mir war das auch so und als die dann noch kinder bekommen haben war es ganz aus ich habe mich immer mehr zurück gezogen aber irgentwie habe ich es hinbekommen meine mutter zu erziehen und seit dem macht sie alles für mich weil ich mal ausgezogen bin zu meinem vater und sie hat das wirklich mitgenommen weil ich wie ich wegwar von ihr auch mit meinem vater über ihren mann gelästert habe undd as gab richtig stress naja auf jeden fall bin ich nach dem einsehen von ihr wieder zu ihr gezogen und ich bekomme mitlerweile mehr "liebe" von ihr als ihr mann ist lustig und ich komme auch mit der zeit mit ihm klar,

also zeig deiner mutter mal das du sie brauchst bist ja noch jung und das wird mit der zeit auch gehen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hadiz
17.07.2013, 15:33

schlumpf98. Trotz allem, es ist nicht Aufgabe eines 16jährigen Kindes die eigene Mutter zu erziehen. Der Fall läuft umgekehrt, die Mutter hat Vorbild zu sein. Und dementsprechend soll sie sich auch aufführen. Wenn sich eine 38jährige zweifache Mutter von einem 22jährigen befriedigen lässt ist das eine Sache, aber der Typ soll sich bitteschön von den Kindern dieser Frau fern halten.

0

Ihr solltet euch mal alle an einen Tisch setzen und reden

schreibt euch auf was euch nicht passt

Sagt aber am Anfang des Gespräches das ihr eure Mutter liebt und Ihr , ihr neues Glück gönnt ,

schreien bringt nichts , bleibt ruhig und sachlich

Da ihr alle unter einen Dach wohnt sollte sich etwas ändern . jeder muss da mit dran arbeiten

Eure Mutter muß spüren das ihr Kinder nix dagegen habt das sie sich einen Neuen Partner nimmt ,denn euch sollte auch das Glück eurer Mutter wichtig sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hadiz
12.07.2013, 13:42

Utemischa. Wenn sich eine zweifache Mutter einen Jüngling sucht, kann das nicht zu einem Familienverhältnis führen. Er mag ihr im Bett bestimmt etwas bringen, aber ihre Kinder brauchen auch einen Vater. Und dieser Jüngling bringt es ganz bestimmt nicht. Es gibt Situationen in Leben, da muss man konsequent ein Veto einlegen. Die sexuelle Befriedigung einer Mutter hat nun mal nicht Vorrang. Die Kinder sollen sich ruhig wehren.

1

Hallo.. war in eimer ähndlichen situation.. versuch mal mit deiner mutter zu reden wen er nicht da ist.. sag ihr was du fühlst. Tu dich mit deinem bruder zusammen und sprecht gemeinsam mit ihr.. versuch ihm aus dem weg zu gehen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hadiz
12.07.2013, 13:31

JayDa0987. Ziemlich krass was Deine Mutter da macht. Es ist fast nicht vorstellbar, dass ein 22jähriger mit einer 38jährigen zweifachen Mutter eine stabile Beziehung aufbauen kann. Von den finanziellen Belastungen die auf ihn zukommen ganz zu schweigen. Man müsste ihm mal zeigen was es kostet Ersatzvater von zwei Kindern zu werden. Wenn er keine gleichaltrige findet, befriedigt er sich anscheinend an einer etwas älteren Mutter. Eine Voraussetzung für eine stabile Ehe ist dies jedenfalls nicht. Er wird es auch kaum dulden, dass Deine Mutter ihre Liebe mit den Kindern teilt. Es sind ja nicht seine. Und mit 22 ein Ersatzvater werden, Du gestattest, dass ich zweifle. Das Jugendamt könnte Dir hier vielleicht in irgend einer Form weiterhelfen. Du solltest es auf einen Versuch ankommen lassen. Jemand muss Deine Mutter wieder mal Klartext reden und sie an ihre Familienpflichten erinnern. Wenn sie es nicht anders will, dann eben durch eine Amtsstelle. Pack die Sache mal auf diese Weise an. Es ist gut möglich, dass Deine Mutter dadurch plötzlich zur Vernunft kommt. Halte durch!

1
Kommentar von hadiz
12.07.2013, 13:52

elenaxi. Das Problem ist nicht, dass diese Mutter einen neuen Freund hat. Das wirkliche Problem ist der Altersunterschied. Ein 22jähriger wird sich kaum als Ersatzvater für die Kinder einer 38jährigen Frau eignen. Es macht keinen Sinn über das wie, was, warum, hier eine Abhandlung zu schreiben. Wenn diese Mutter das nicht einsieht, muss eben durch die Behörde nachgeholfen werden. Traurige Umstände - leider.

1

Du hast ml schrieben du seit 16 Jahre alt und ein Feund ist 28 ??? Jahre alt... Du hast eventuell Probleme gefürchtet...

Und nun braucht deine 38jährige Mutter einen jugendlichen Freund/Partner von 22 Jahren zum heiraten???

Dein Bruder und du - ihr bedeutet ihr gelinde gesagt "wenig"???

Hast du mal mit deinem Vater gesprochen??

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr beide euch das alles gefallen lassen müßt...

Und dein Hund soll auch noch weg?

Mädel, du brauchst HILFE !!! (ebenso dein Bruder) Kannst du dich nicht an eine Jugendsprechstunde vom Jugendamt wenden? Und Beratungsstellen gibt es garantiert auch von der Diakonie und von der Caritas...

Bitte nimm jede Hilfe in Anspruch die sich bietet...

Großeltern können auch helfen... - oder eben dein (euer) Vater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hadiz
17.07.2013, 15:24

Bimbo0707. Es ist richtig, dass sich diese beiden Kinder nicht von einem 22jährigen Monster einschüchtern lassen sollten. Wenn sich ihre Mutter mit diesem Typen Befriedigung holt, ist dies wohl ihre Sache, aber dass der Bursche danach die Kinder dieser Frau schlägt, dürfte die Spannweite einer Beziehung bei weitem überschreiten. Aus welchem Grund eine Mutter eine derartige Beziehung auch immer eingehen mag, hier wurde der Bogen der Toleranz eindeutig überspannt. Wenn die Mutter nicht umgehend zur Vernunft kommt, sollen die Kinder amtliche Hilfe anfordern. Auch der Spass hat seine Grenzen.

0

Was möchtest Du wissen?