Ich hasse den Freund meiner besten Freundin! Helft mir, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erstens fällt mir auf, dass du nur in zwei Extremen redest, entweder lieben oder hassen. Vielleicht solltest du ihren Freund, auch wenn du ihn nicht magst, trotzdem einigermaßen fair behandeln. Deine Freundin hat ja wohl irgendwas Positives an ihm gefunden, also musst du das akzeptieren.

Wenn jemand verliebt ist, wird man als Außestehender es kaum schaffen, ihm das auszureden. Du kannst deiner Freundin meinetewegen sagen, dass du skeptisch bist, ob er der Richtige ist, aber du solltest es akzeptieren und ihr das auch sagen. Wenn er wirklich ein Fiesling ist, dann wird sie das irgendwann selbst kapieren. Und dann braucht sie dich vielleicht als Freundin. Dann sei für sie da und sag bitte nicht "Ich hab's dir doch gleich gesagt." Jeder hat das Recht, Fehler zu machen und in der Liebe ist man in der Tat manchmal blind.

ganz einfach, du hast ihr deine Bedenken geschildert. Und nun solltest du akzeptieren, wie sie sich entscheidet. Dann steht eurer Freundschaft eigentlich nichts weiter im Wege. Aber wenn du immer wieder damit anfängst, daß du ihren Freund haßt, daß du Angst um sie hast und sie spüren läßt, daß du mit der Beziehung eigentlich nicht einverstanden bist, mußt du nun einmal damit rechnen, daß sie sich für ihren Freund entscheidet. Und das ist wirklich ganz ihre Entscheidung! Und wenn sie mit ihm zusammen ist und du mit deiner Freundin weiterhin in Kontakt bleiben willst, passiert es auch automatisch, daß du mit ihrem Freund Kontakt hast. Wenn das immer gleich Haß bei dir ist, kann das nicht gut gehen. Sei doch vielleicht mal so offen und gib ihm auch eine faire zweite Chance. Ich meine 7 Jahre sind doch nun wirklich eine sehr lange Zeit.

Oh je - du solltest aufhören mit dem Hassen. Es bringt dir nichts außer unnötigen chemischen Reaktionen in deinem Körper.

Ändern wird sich an der Beziehung zwischen deiner besten Freundin und ihrem Freund nichts. Erst recht nicht, wenn du ihr da rein quatschst. Sie ist verliebt und da schlägt man schon mal Warnungen in den Wind. Besonders die gut gemeinten.

Wenn dir eure Freundschaft wichtig ist, lass das Thema Freund ruhen und biete ihr lieber an, da zu sein, wenn sie mit dir deswegen reden möchte.

Steckt da nicht auch etwas Eifersucht hinter deinem Hass?

Hallo,

daß Du ihn hasst , find ich jetzt ein bissl übertrieben. Vielleicht hat sich der Freund Deiner Freundin ja auch geändert? Auch wenn nicht, dann muss Deine Freundin, so schlimm es ist, selber ihre Erfahrung machen. Ich denke mal, Du hast sie schon die ganze Zeit mit Deinen Bedenken und Deinem Hass genervt, sonst würde sie sich nicht jetzt abwenden, wenn sie wirklich Deine Freundin ist. Dein Part als Freundin ist der, daß Du akzeptieren solltest, daß sie sich für diesen Mann entschieden hat. Entschuldige Dich bei ihr und versuch nicht mehr sie von ihrem Freund weg zu holen, weil das nix bringt. Sie ist verliebt , also lass sie. Wenn Du das nicht akzeptieren kannst, dann entschuldige Dich bei ihr nicht. Du musst es schon ernst meinen, sonst verlierst Du sie ganz. Ich glaube, wenn ich mich irre seh das jetzt als nicht geschrieben an, daß Du eifersüchtig bist, weil Deine Freundin nicht mehr so viel Zeit für Dich hat und kann es nicht auch sein, daß Du selber in diesen Mann verliebt bist? Weil hassen ist ein großes Wort!

Grüssle

Vielleicht hat er sich ja geändert. Wenn deine Freundin nicht mehr mit dir spricht dann lass sie die beleidigte Leberwurst spielen. Wenn sie auf die Nase fällt, dann kommt sie zurück. Du kannst ja dich ja einfach entschuldigen, auch wenn du nichts falsches gemacht hast, und passt dann auf auf sie. Wenn du etwas bemerkst, dass sie sich zurück zieht oder blaue Flecke oder Blutergüsse, dann frag sie was sie gemacht hat und wenn sie es sagen sollte dass er sie schlägt dann geht zu ihren Eltern oder zum Vertrauenslehrer und geht ihm auf dem Weg.

Aber misch dich jetzt NICHT in ihre Beziehung ein und versuche sie auf keinen Fall zu zerstören. Lass sie einfach die Erfahrung machen.

"Was kann ich tun? Bitte helft mir!"

Absolut nichts!!! Liebe macht nun mal blind. Sei ihr weiter eine gute Freundin, nimm den Freund hin und sei für sie da, wenn sie Dich braucht. Wenn sie wirklich richtig verliebt ist, solltest Du ihr nie die Alternative zwischen ihm und Dir aufzwingen, denn dann wird sie sich immer für den Jungen entscheiden.

Menschen können sich in 7 Jahren auch sehr verändern; wie alt war der Bengel denn damals?

Schön und gut, daß du ihn nicht leiden kannst - aber als beste Freundin solltest du lieber für sie da sein und dich auch mit ihr freuen, wenn sie so verliebt ist. Bislang scheint es keinerlei Anzeichen dafür zu geben, daß er ihr was Böses tut; also urteile mal nicht so zügig. Ich kann deine Freundin gut verstehen: Du hättest deine Warnung aussprechen können, aber ansonsten geht es dich absolut nichts an, mit wem sie zusammen ist!

Spann ihr den Freund aus und mach mit ihm Schluss


Nein: Beobachte diesen Typen mal ein wenig, vielleicht auch mit einer Kamera und dann zeigst du ihr die Beweise

Entschuldige dich bei ihr und wegen dem Freund es ist ihr Leben und micht deins sie hat einen eigenen Willen also lass es so wie es ist und warte ab villeicht passt es nicht zwischen den beiden

Du bist doch nur eifersüchtig weil SIE mit ihm zusammen ist und nicht DU. Geh zum Psychologen!

Was möchtest Du wissen?