Ich hasse das Leben, ich hasse die Gesellschaft (Kinder reicherer Eltern haben einen besseren Start ins Leben als ich) - bin ich neidisch oder krank?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Neidisch, vielleicht gepaart mit Selbstmitleid und Faulheit. Wenn du kein Kind reicher Eltern bist musst du selbst etwas tun um was zu erreichen, so wie die meisten.... von Nix kommt Nix. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder "reicherer Eltern" mögen es in manchen Bereichen einfacher haben. Aber sie müssen dadurch garantiert nicht glücklicher sein.

Nimm Dein Leben selbst in die Hand, denn nur Du kannst es beeinflussen. Hass war noch nie ein guter Berater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun aller Anfang ist schwer... mancher muss sich eben alles selbst erarbeiten - mich einbezogen- andere bekommen es halt auf den goldlöffel vorgekaut... stellt sich nur die frage wer glücklicher ist?! daran schon mal gedacht? 

Das ist eben das eigene los was man hat und daran wird sich nichts andern ... man kann sich halt nicht aussuchen wo man hineingeboren wird... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist blind vor Verletzungen oder Demütigung oder vielleicht auch Neid. Wieso um Himmels Willen sollten es Kinder reicher Eltern besser haben im Leben? Finanziell und schulisch gesehen ja, doch was macht das finanzielle bzw. Der Luxus denn schon aus? Luxus muss nicht immer Geld sein
Ey, mach diene Augen auf! Ich kann ich glücklich sein ohne besonders viel Geld. Wie siehts aus mit dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte erläutere deine Situation etwas genauer? Alter, Familienstand, eigene Kinder? Beruf? Schulbildung?

Eines ist klar. Deine Eltern waren nicht in der Lage dich für das Leben fit zu machen. Aber wenn du es begriffen hast, kannst du anfangen es zu ändern. Es wird dauern, aber du wirst es nicht bereuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe jetzt langsam davon aus, dass dir entweder langweilig ist oder du einen gewissen Drang nach Aufmerksamkeit hast (oder beides). Warum? Weil das jetzt innerhalb von Minuten die dritten Frage von dir ist, die ich beantworte. Meiner Meinung nach bauen die alle auf dem gleichen Gefühl auf. Es wäre wirklich sinnvoll, dich erst um die Antworten der anderen Fragen zu kümmern, bevor du einfach kopflos weitere Fragen raushaust. Dies hier ist (auch wenn es Punkte gibt im System) nicht wirklich ein Wettbewerb darinnen, wer die meisten Fragen stellt oder wer die meisten (wenn auch unnötigsten) Antworten tippt. Also man KANN es natürlich als Wettbewerb betrachten, wenn man Punktegeil oder Aufmerksamkeitsgeil ist, doch erlaube mir das Urteil, dass es dämlich wirkt.

Ah um auf deine Frage HIER zurück zu kommen, ich denke den zwanghaften Drang nach Aufmerksamkeit könnte man schon auch als "krank" bezeichnen, denn er hindert dich daran, dich deinem Leben mit all deinen Fähigkeiten (die du gewiß mitbekommen hast, egal wieviel Geld deine Eltern haben oder hatten) sinnvoll zu widmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass du neidisch bist. Was aber meiner Meinung nach auch ok ist, solange es nicht zu schlimm ist. Jeder ist mal auf irgendwen eifersüchtig. Aber deswegen ist man noch lange nicht krank...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neidisch. 

Was kann das Kind von superreichen dafür Gebühren zu sein ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?