Ich halte es nicht aus wenn viele Menschen auf engen Platz sind?

4 Antworten

Vielleicht hat du platzangst klär das doch mal bei deinem Hausarzt ab wenn du keinen Psychologen hast. Sonst kannst du es trainieren das du dich wieder wohler bei Menschen fühlst. In dem du dir Zeit gibst und immer mal wieder ein Stückchen mehr über deine Grenze gehst die du innerlich hast!

Wenn du Fragen hast melde dich😘

Hoffe könnte dir ein Stück helfen.

LG Petgirl

Du hast die Sichtweise, wenn es eng wird, dass du dich dann bedroht fühlst, und ins Unterbewusstsein gespeichert. Und jedesmal kommt dann das Verhaltensmuster hoch aus dem Unterbewusstsein und sagt dir: Panik/Stress/Angst/zu eng/fliehen. Dein Urinstinkt: bleiben oder wegrennen spielt Herr über dich. Dieses Ego ist nur als unser Diener wertvoll. Mach es wieder vom Herrn zum Diener. Das Verhaltensmuster musst du mit anderem Verhaltensmuster umprogrammieren.
Nimm ein Blatt Papier und schreib ne Situation auf:
Mama/ich/Küche.
Darunter: ich kann mit Mama dann reden
Wir können zusammen essenkochen, macht Spass.
Mama freut sich, wenn ich ihr helfe.
Usw.
Nächste Begebenheit:
Vorteile

Und ließ dir das ab und an durch.

Damit programmierst du dich um. Und bekommst plus aufwärts Sichtweise. Du lernst und wächst.
Das macht dir mehr Spass und bremst dich nicht.

Bin ich Psychisch gestört oder schizophren? Was stimmt nicht mit mir?

Ich bin in letzter Zeit immer so aggressiv und mit negativen Energien geladen gegenüber anderen Menschen da draußen und weiß nicht warum. Wenn ich rausgehe und Menschen lachen sehe oder mich angucken sehe, möchte ich die sofort beleidigen und schlagen. Die Menschen sind so eklig, das wenn man sich auf einer engen Straße entgegen kommt sie sich bewusst breiter machen und einem keinen Platz geben um aneinander vorbeizulaufen und zum größtenteil sind das immer Frauen zu 95% zumindest. Ich muss mich immer um ne kleine Lücke durch quetschen oder warten bis sie vorbeigelaufen sind. Letztens war ich so wütend und hab eine mit Absicht leicht angerempelt weil sie zu zweit mit ihrer Freundin eine Mauer gestellt hat und mir einfach kein platz gemacht hat. Oder manchmal wenn ich ins U-Bahn Waggon einsteigen will, drehen die ihr rücken so arrogant zu einem als ob man was von den will. Wenn die einen angucken dann ist alles gut aber wenn ein Mann guckt, gleich frech sein und abwerten obwohl man die nichtmal anguckt. Seit dem muss ich immer an solche negativen Sachen denken und hasse es rauszugehen weil ich immer komplexe habe und paranoid bin. Ist das bei euch auch so oder bin ich der einzige der so Psychisch gestört ist?

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn mein Hund aggressiv ist?

hallo,ich habe ein problem und zwar mein 6jahre alter yorkshire terrier ist so aggresiv gegenüber menschen (außer meiner familie) ...,wenn z.b. kleidung,schlafanzug am boden liegt beschützt er es voll ich kann nich einmal normal vorbeigehn weil sonst schnappt er zu und knurrt auch sehr viel....,andere leute können uns nicht einmal besuchen da er sie gleich beißt....,und baden lässt er sich auch nicht da springt er gleich aus der wanne.............,ich weiß nicht mehr was ich tun soll ..........,freu mich auf antworten ...,LG PBKM9899

...zur Frage

Extreme Einsamkeit durch soziale isolation?

hey leute, bei mir läufts nich wirklich rund ich bin ziemlich deprie und hab auch eigentlich keine mit denen ich was unternehmen könnte oder so, bin quasi fast die ganze woche daheim und schlag die zeit mit youtube, kiffen und chatten tot aber irgendwie hab ich voll das gefühl dass mir was anderes fehlt. ne freundin oder so hatte ich auch noch nie (bin anfang 20) und ich hab auch diesbezüglich keine erfahrungen und komm auch irgendwie mit den meisten menschen nicht klar glaub ich. naja es kann auch schonma vorkommen dass ich 2 oder 3 wochen komplett nur zuhause rumhäng und geh maximal kuz zur tanke oder so. nen job hab ich auch nich weil ich irgendwie nach paar tagen das nich aushalte körperlich und auch der druck die ganze zeit dass ich ordentlich arbeiten muss.

...zur Frage

Wäre ein Klinikaufenthalt für mich besser?

Hallo. Ich bin W,18 und leide laut meinem Hausarzt an einer mittelgradigen depressiven Episode. Ich habe auch einen Überweisungsschein für eine psychiatrische Behandlung bekommen und habe in 2 Monaten einen Termin beim Ambulanten Psychater. Ich nehme das rezeptfreie Medikament "Neurexan" was hauptsächlich gegen Schlafstörungen und Unruhe ist , was mir auch wohl hilft. Allerdings ist es für mich auf Dauer keine Lösung. Ich mache zB zur Zeit eine Ausbildung im Krankenhaus und gestern habe ich gemerkt, wie schnell ich wieder an meine Grenzen gestoßen bin. Ich war sehr oft kurz vorm weinen, weil ich von den kleinsten Sachen überfordert war und wollte am liebsten nach hause. Auch heute war ich zu hause bei meinem Freund überfordert - mir ist es nicht wirklich gelungen zu kochen , wurde aggressiv und habe mich mit einer Gabel versucht zu ritzen, Alandinseln Freund gerade nicht im Raum war. Er meinte, dass er mich am liebsten jetzt in die psychiatrische Klinik schicken würde. Mein Hausarzt meinte auch, wenn ich es bis zum Termin nicht aushalte, soll ich für ne Woche in die Klinik. Allerdings ist mir das unpassend, da wir während den 3 Jahren Ausbildung nur 7 Wochen fehlen dürfen und die erst im April angefangen hat. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

Bin ich ein böser/schrecklicher Mensch?

Einige sagen das ich ein böser/schrecklicher Mensch bin. Ich wünsche vielen den Tod aber nur weil sie falsche dinge machen. Ich weiß nicht warum aber es fällt mir schwer Menschen zu mögen. Ich werde immer sehr schnell aggressiv und das stört meine Eltern. Meine Eltern hasse ich aber nicht. aber meine Geschwister hasse ich auch.

...zur Frage

Traue mich einfach nicht allein wo hinzugehen?

Also ich traue mich einfach nicht irgendwo hinzugehen und in Kontakt mit Menschen zu kommen, mit Fahrrad fällt es mir aber leichter da ich davonfahre. Meine Eltern und Geschwister sind ganz anders als ich, die gehen alleine Einkaufen, Bars, Schwimmen, usw., sind sehr Selbstbewusst. Nur ich bin anders. In meiner Kindheit war ich auch schüchtern, bin auch nicht gern allein wo hingegangen, aber nicht so extrem wie jetzt als Erwachsener. Mir kommt es vor als wäre eine große Wand vor meiner Nase und ich da nicht mehr durchkomme. Ich frage mich wie können manche Menschen überhaupt so Selbstbewusst sein und auf andere zugehen? Ich habe das nie richtig gut gekonnt, und das was ich konnte verlernt. Ich denke mir immer wenn ich unter Menschen bin das die aggressiv werden, was schlechtes über mich denken, ich ihnen zu schwach für irgendwas oder langweilig bin. Es kommen nur "Negative Gedanken" die mich nicht loslassen. Wenn ich durch die Straße spatziere komme ich mir vor wie ein Behinderter, auch wenn ich körperlich gesund bin und an mir sonst vieles mag. Aber so zu sein, "anders sein - alles negativ sehen", fällt mir schwer es zu akzeptieren ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?