Ich halte es mit meiner Mutter nicht mehr aus, ich fühle mich eingesperrt sie erlaubt mir garnichts!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, obwohl ich in deinen Augen sicherlich scheintot bin, kann ich dich gut verstehen, denn ich hatte auch so eine Mutter. Erst, als ich eigene Kinder hatte, wurde mir bewusst, dass da halt immer Sorgen mitschwingen, die man Kindern irgendwie nicht so verständlich machen kann. Ich sage dir jetzt mal meine Gedanken zu deinen Beispielen:

Babysitten: ich hätte Angst, dass etwas passiert (auch wenn du alles richtig machst, kann etwas unvorhergesehenes geschehen) und du dann unter den Folgen leidest.

Mehr Ohrlöcher: hätte ich Sorgen, dass es dir in ein paar Jahren nicht mehr gefällt und du mir dann Vorwürfe machst, warum ich es dir damals erlaubt habe.

Sexy Kleidung: du bist mein Baby und ich habe Schwierigkeiten mein Baby als sexy Junge Frau zu akzeptieren. Außerdem hätte ich Angst, dass Jungs dies als Aufforderung wahrnehmen und meinem Baby wehtun.

Länger draußen bleiben: ich habe Angst um dich

Mit Kumpels umziehen: ich weiß, dass die Zeit kommt, wo sich mein kleines Mädchen verlieben wird aber ich wünsche mir, dass es erst viel später passiert, denn ich weiß, dass dann auch bald der erste Liebeskummer kommt und wenn mein Mädchen leidet, leide ich doppelt.

Allgemein: solang wie es nur irgendwie geht, möchte ich dich beschützen.

Kannst du das ein bisschen verstehen? Vielleicht versuchst du mit deiner Mutter zu reden ohne Vorwürfe? Vielleicht könnt ihr euch auf Kompromisse einigen? Bei uns bietet z.B. die Diakonie kostenlose Beratung für Familien an. Wenn ein Außenstehender mit deiner Mutter mal spricht?

Das ist schwierig, vor allem  weil deine >>Mutter<< eine andere Person als deine Freundin z.B. ist,- Klingt zwar etwas komisch aber ich würde mir an deiner Stelle Hilfe suchen, Ein berater? Was ist mit deinem Vater? Dein Papa kann auch ein Wörtchen mit Ihr reden. Fazit: Such dir Hilfe von Leuten die dafür zuständig sind.

Mein Vater ist schlimmer und wohnt (zum glück) nicht bei uns

0
@Kantante123

Ok, dann such dir Hilfe von jemand wo für Familienfälle zuständig ist weil du fühlst dich eingesperrt und das kann so nicht sein..

0

Wow sehr bescheiden, du hast noch nie einen Fehler gemacht, vielleicht liegt es genau daran. Es wird Zeit das du mal Fehler machst, genau deswegen sind wir ja hier, um Fehler zu machen und daraus zu lernen. Widersetzt dich mal deiner Mutter, und tu was dir Spaß & Freude macht, fang endlich mal an zu leben. ;) 

Das klingt auch sehr Schlau, allerdings ist da die Frage ob man sich sowas traut wenn man das ganze Leben eingesperrt ist

0

Nein ich trau mich das nicht, ich hab ja jetzt schon das Gefühl, dass sie mir nicht vertraut wie wird das dann, wenn ich ein Fehler mache, will ich mir garnicht vorstellen

0

Was möchtest Du wissen?