Ich hätte sehr gerne einen Hund: Wie kann ich die Angst vor Hunden überwinden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

mir ist auch ein wenig schleierhaft, warum man einen Hund möchte, wenn man so große Angst vor diesen hat - aber das ist ja hier nicht die Fragen.

Wie wäre es denn, wenn du dich mal im örtlichen Tierheim als Gassigeher bewirbst. Sprich mit denen, dass du Angst hast, es gibt auch kleine oder alte und ganz ganz friedliche, ruhige Hunde, bei denen du lernen kannst, dass man keine Angst haben muss.

Wenn man bereit ist, sich den eigenen Ängsten zu stellen, dann ist das immer eine ganz positive Sache und stärkt das Selbstwertgefühl ungemein.

Gutes Gelingen

Daniela

Das kann ich verstehen. Als ich damals geheiratet hab und zu meinem Mann gezogen bin, war da auch ein riesen großer Hofhund. Ich bin immer so schnell wie möglich die Treppe hoch und hab die Türe zugesperrt. Aber das ist ja nicht Sinn und Zweck, du wirst dich deiner Angst stellen müssen.

Das geht am besten mit einem dir bekannten Hund, der recht brav ist. Streichel ihn, sprich mit ihm und du wirst sehen, da ist nix wovor man Angst haben braucht.

Wie so willst Du einen Hund, wenn Du Angst hast?

Gegen die Angst wäre eine Therapie das richtige oder Du nimmst mal Kontakt zu Hundehaltern in Deiner Nähe auf.

Ich hatte hier auch so einen Fall, Eine Dame hatte extreme Angst vor Hunden, wollte die Angst aber abbauen. Da ich eine sehr liebe Hündin hatte, die unglaublich ruhig und lieb zu Menschen war, habe ich mich mit ihr öfters getroffen. Erst sind wir nur zusammen gelaufen und meine Mausi war an der Leine - etwas entfernt von ihr. Dann irgendwann sind wir gelaufen und meine Hündin war frei. Sie nahm keinerlei Notiz von der Dame. Und dann holte ich sie mal zu mir - so nahmen die Zwei langsam Kontakt auf und die Dame merkte, Hunde sind super nett.

Ich erklärte ihr wie man auf Hunde zugeht, wie man sie streichelt. Und als das funktionierte, nahm ich meine anderen zwei Hunde auch mit. Beide auch sehr lieb. Und auch das ging und somit kam sie dann mit zum großen Spaziergang mit glaub 7 Hunden. Seitdem hat sie keinerlei Angst mehr.

Wenn Du Dir aber jetzt einen kaufst, nur um die Angst zu überwinden, kann das schiefgehen. Denn eventuell hast Du vor Deinem keine Angst, aber vor anderen und dann kannst Du Deinen nicht sozialisieren.

Daher erst die Angst in den Griff bekommen, die Leidenschaft zu Hunden entdecken, wissen was es bedeutet einen Hund 10-15 jahre zu haben - und dann einen eigenen Hund holen.

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?