Ich hätte eine Frage zum Tabellenkalukulationssystem?

1 Antwort

"Von unten beginnen". Mhm... das verstehe ich so... in einem DFD werden ja häufig mehrere Bestandteile durch eine Funktion gesammelt. Die einzelnen Elemente gehen "in die Funktion" ein. In der grafischen Darstellung von oben nach unten steht die Funktionsbezeichnung als verbindendes Element und ist damit der letzte Bestandteil aller Informationen.

In Excel beginnt eine Formel aber mit der Funktionsbezeichnung. Du liest also zuerst das verbindende Element (die Funktionsbezeichnung) und beginnst in Excel mit dieser Funktionsbezeichnung. Anschließend muss die Parameter entsprechend der Excel-Konventionen an die richtigen Stellen schreiben. Evt. müssen durch Klammern noch weitere Funktionen oder Rechenoperationen ergänzt werden, weil bpsw. Zwischenergebnisse verarbeitet werden.

Übungsbeispiele helfen dir, dich an diese "Übersetzung" und die richtige Denkweise zu konzentrieren. Siehe dazu das verlinkte Skript und die Beispiele auf den hinteren Seiten. (S. 38 ff.)

https://www.ddi.edu.tum.de/fileadmin/tueds10/www/material/Vortraege/2007/FunktionaleModellierung-1.pdf

Was möchtest Du wissen?