Ich hätte eine Frage zum Kaminkehrer: Wie oft darf der eigentlich jährlich zum Fegen kommen?

6 Antworten

er kommt einmal im Jahr (auch bei Kamin), jedes Jahrkehren, jedes zweite Jahr Prüfung dernAbgaswerte der Heizujg. Die Kosten die dabei entstehenm, reichen nun wirklich!

Hallo, wieoft der Kaminkehrer im Jahr kommt, ist von der Heizung/Heizmaterial etc. abhängig. Wird aber in der KÜO (Kehr- u. Überprüfungsordnung) festgelegt. Für Feuerstätten mit festen Brennstoffen sollte er 3mal im Jahr den Kamin kehren und überprüfen. Bei uns läuft es bei Festbrennstoff folgendermaßen: neue Feuerstätte: 3mal im Jahr kehren in den folgenden Jahren wird die Kehrung u.U. auf 2mal reduziert, wenn wir sehen, dass die Rückstände so gering sind das 2mal auch langt. Im übrigen geht es bei der Kehrung nicht nur um den Ruß, sondern auch das der freie Abzug der Gase gewährt ist. Wir holen oft tote Vögel aus den Kaminen (nicht nur Spatzen, sondern auch Tauben etc.) bzw. stellen fest, wenn Kamine absanden oder der Kamin auf dem Dach nicht mehr ganz sicher ist. Das sind alles Gründe warum diese Kehrung und Überprüfung durchgeführt wird.

Allerdings darf der Kaminkehrer nicht sofort bar kassieren, da diese Arbeiten einer Gebührenpflicht unterliegt und somit eine detaillierte Rechnung erfordert. Der Kaminkehrer kann Jahresrechnungen machen oder (so machen wir es) immer nach getaner Arbeit, weil der Kunde dann besser kontrollieren kann, was wann gemacht wurde und auch für uns ist es leichter Fragen von Kunden zu beantworten, da ich nicht im Dezember nicht immer genau sagen kann, was im Januar oder Februar war. Wenn Du dazu noch mehr Fragen hast, wende Dich an das zuständige Landratsamt, die sind den Kunden gegenüber oft neutraler, als die Innung. Ansonsten ist der Kaminkehrer auch verpflichtet Ihnen die KÜO zu erklären und was das für Ihr Haus speziell heißt. Wir machen es so, dass wir bei Kunden, die Fragen haben, beim nächsten Termin a) mehr Zeit einplanen für ein ausführliches Gespräch und b) der Chef selber hinfährt, weil direkte Komunikation immer am besten ist. Fragen Sie ihren Kaminkehrer, ob er sich beim nächsten Termin etwas Zeit nimmt, Ihnen seine Arbeit in Ihrem Haus zui erklären.

Hallo,also es kommt darauf an was an deinem Schornstein angeschlossen ist. Es gibt eine BKÜO (Bundeskehr und Überprüfungsordnung) nach der gesetzlich festgelegt wird was wie oft und wann gekehrt wird! Hast du einen offenen Kamin, so gilt dieser als selten genutzt und wird einmal im Jahr gereinigt. Hast du einen Kaminofen, der zur zentralen Beheizung dient (keine Öl oder Gasfeuerstätte zusätzlich im haus) so darf er deinen Schornstein 3 mal jährlich reinigen. Wird der Kaminofen zur Öl oder Gasfeuerstätte zusätzlich genutzt, so kann die Kehrung auf 2 mal jährlich runtergesetzt werden. Auch das Bar kassieren ist rechtens, wobei du veranlassen kannst das du eine Jahresrechnung bekommst und es jährlich überweist.Liebe Grüße Natascha

Wer beauftragt erstmals Schornsteinfeger beim Neubau MFG?

Guten Tag. Ich habe im Mai eine neue Eigentumswohnung bezogen. Nun frage ich mich, wer den Kaminkehrer überhaupt beauftragt. Dieser muß ja 1x pro Jahr den Kamin (Pelletsanlage) reinigen. Beauftragt dies die Hausverwaltung? Oder weiß der Kaminkehrer dies vom Bauträger, weil ja die Heizungsanlage vom Kaminkehrer abgenommen werden muß? Das MFH hat 4 Einheiten. Besten Dank erika

...zur Frage

Ölofen zug "absperren"

Hallo! Hab hier mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich beheize meine Wohnung mit einem Ölofen, also so einer wo man immer mit der Kanne Öl in Tank kippt und dann anzündet. Das ganze besteht hier aus dem Ofen selbst und lose angestecktem Ofenrohr. Nun grüble ich darüber, dass, wenn ich den Ofen ausstelle, der Kamin ja trotzdem weiter zieht und somit ja die Wärme aus meiner Wohnung "saugt". Da ich Student bin und mich nur durch ein bisschen Bafög und nebenjobs finanziere, wäre es super, wenn ich so ein wenig Öl sparen könnte. Gibts da irgendwie so Klappen oder ähnliches die ich da irgendwie zwischenschalten kann, um den Kaminzug abzuschalten während ich nicht heize? hoffe ihr könnt mir helfen... Adi

...zur Frage

UmlageNebenkosten Kaminfeger

In einem 7-Familienhaus haben 2 Wohnungen einen Schwedenofen. Deshalb muss der Kaminfeger 1x jährlich kommen. Dürfen die Kosten nach qm auf alle Mieter oder nur auf die Ofenbesitzer umgelegt werden? Ein Ofen ist im 1.OG angeschlossen. Der Kaminfeger will aber über die Dachwohnung den Kamin kehren. Muss der DG-Mieter dem Kaminfeger Zutritt gewähren?

...zur Frage

Richtig Heizen mit zu großen Kaminofen?

Hallo zusammen,

auch wenn jetzt Sommer ist: In unserer Mietwohnung steht ein Kaminofen. Dieser ist mit einer Nennleistung von 7kW maßlos überdimensioniert. Das Haus ist komplett neu isoliert. Heize ich nun den Kamin, so wie man es machen sollte, ordentlich ein, ergeben sich schnell Raumtemperaturen von 26-28°C. Das ist auch für uns Frostbeulen etwas zu viel des Guten. Meine eigentliche Frage: Wie sollte man diesen Kamin betreiben, um ein wohliges Raumklima zu erhalten? Nur mit wenig Holz anheizen? Das stelle ich mir etwas schwierig vor, da der Ofen ja dann nicht seine Betriebstemperatur erreicht oder?

...zur Frage

Darf der Vermieter Kaminkehrerkosten berechnen ohne dass wir unseren Kamin nutzen?

  1. Wir haben unsere Nebenkostenabrechnung für 2014 im Mai 2016 bekommen. Die Nebenkostenabrechnung für 2015 haben wir nur 2 Monate später im Juli 2016 bekommen. Darf der Vermieter sich mit der Abrechnung von 2014 so lange Zeit lassen?

  2. Müssen wir die Kaminkehrerkosten zahlen? in unserem Vertrag steht dazu: der Mieter muss das Kehren des Kamins zahlen. Wenn aber nicht gekehrt wurde? Wir haben zwar einen Kamin, der wurde aber kurz nach unserem Einzug 2013 verschlossen , weil es dort reingeregnet hat und der Kamin gar nicht genutzt wurde. An dieser Stelle , wo der Kamin war, steht bei uns eine Gastherme. Wir haben also keinen Ofen. Einige andere Mieter nutzen ihren Kamin. Aber darf der Vermieter die Kosten dann wirklich auf alle Mieter umlegen, wenn bei uns kein Schornsteinfeger war und niemand gekehrt hat....?

Ich wundere mich gerade über die Abrechnung: 2014 wurden nur die Kosten für die Begutachtung der Gastherme aufgeführt und 2015 steht da ploetzlich was von Kaminkehrer, aber die Kosten für die Gastherme sind verschwunden...

...zur Frage

Lüftungsanlagen?

Hallo zusammen, kann mir vielleicht jemand helfen und mir in Stichworten oder kurzen Sätzen die Kölner, Berliner und Dortmunder Lüftung erklären. Und wie man welche Lüftungsanlagen reinigt ?
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?