Ich hab's wohl jetzt zu sehr auf die Spitze getrieben... Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier wäre als Erstes mal der Weg zur Bank angesagt. Banken wollen kein Geld verlieren. Banken wissen auch ganz genau, dass bei einem Azubi in der Regel nichts zu pfänden ist. Aus diesem Grund wird auch eine Umschuldung nicht funktionieren.

Rede mit der Bank. Wenn du ihnen einen gangbaren Weg aufzeigst, werden die Leute dort aller Wahrscheinlichkeit nach mitspielen. 

Ganz wichtig ist nun, dass du deine Probleme im Betrieb auf die Reihe kriegst, damit du mit dem Einkommen Plänen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einem betrag von 600euro würde ich eher in erwägung ziehen jemand privat um hilfe zu bitten. zwei leute die dir 300euro leihen und schon hast du ruhe, und die verlangen auch keine zinsen.

alternativ könntest du auch deinen arbeitgeber um nen vorschuss bitten, aber wenn deine zukunft dort eh auf wackligen füßen steht fällt das wohl weg ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auf dem Konto solltest du es nicht lassen , da sind die Zinsen sehr hoch und Kredite bekommt man derzeit sehr günstig. Was ist mir einem Privatkredit bei deinen Eltern? Wenn du den Job verliert würde ich mich jetzt schon mal für einen Aushilfsjob bewerben. Evt in den Osterferien einen Ferienjob , da hat man keine Abzug und bekommt bei Schichtarbeit wirklich was zusammen. Klingt vielleicht doof , aber es hilft nur das Geld abzuheben , dass man auf dem Konto hat und das so einzustellen , dass bei 0 Ende ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum einen würde ich mal wie hier gesagt wurde zuhause sagen, wie es aussieht und jemand hilft.

zum anderen würde ich danach einen termin bei der bank machen, am besten mit einer 2. erwachsenen person und besprechen, welche möglichkeiten du hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du jemanden, beispielweise Deine Eltern, die den Betrag  für Dich zahlen können? Sie überweisen dieses Geld, dann kann es abgebucht werden. Danach hast Du schon wieder Dein Gehalt drauf und kannst anfangen es in Raten zurück zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ÄHM ich frag jetzt einfach mal ganz Naiv. Warst du denn schonmal persönlich bei deiner Bank und hast mit einen/deinen Kundenberater über deine Situation geredet? Denn normalerweise sollte es kein problem sein die Frist nach hinten zu verschieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von larry2010
04.02.2016, 20:28

ich frage mich aber auch, wie das minus entstehen konnte. als ich in der lehre war, hatte ich keinen dispo und die bank hätte dann weitere auszahlungen bzw. überweisungen nicht ausgeführt

0

Der erste Weg sollte zur Bank führen, die lassen da definitiv mit sich reden.

Auf jeden Fall umschulden um die Wucherzinsen aufs Dispo zu umgehen.

Kennst du wirklich niemanden, der dir das Geld leihen kann?

Dann hast du mehrere Möglichkeiten

1.Aushilfsjob annehmen...

Bei einem normalen 9to5- Job (40 Stunden) hast du 80 (!!) Stunden Freizeit die Woche. Mehr als genug um nochmal 40 davon gegen Geld einzutauschen ;)

2. Sachmittel liquide machen

Hast du noch Konsumgüter zu Hause rumstehen die du nicht brauchst? Dann rein damit bei ebay- Kleinanzeigen.

3. Pfandleiher

Gerade für so kurzfristige Probleme immer eine gute Option

4. Klickworking

Kannst du Löcher in ne Wand bohren? Es gibt genug Leute die es nicht können und froh über ein Loch in der Wand wären ;)

Und wenn du dich vor ne Uni stellst und den Studenten für einen Euro ihre Fahrradreifen aufpumpst.. 600€ ist so wenig Geld, nichts was ein wenig Kreativität nicht innerhalb von 2 Wochen regeln könnte!

Service ist King!

Überlege dir einfach, wie du möglichst vielen Leuten möglichst viel Wert stiften kannst, dann kommt das Geld von ganz alleine. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?