Ich habe wieder einen Tiefpunkt erreicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn dein Leben nur aus der erfolglosen Suche nach Mrs. Right besteht, hast du echt ein Problem.

Wenn du nen Ausgleich hast, also nen schönen Beruf, tolle Hobbies, tolle Freunde o.ä., dann hast du doch nen Lebenssinn.

Wenn du so denkst, dass du nicht mehr leben willst, geh zum Arzt. Gutefrage besteht weder aus Therapeuten, noch ists gut zum Ausweinen.

Ich kann deine Verzweiflung verstehen. Allerdings glaube ich nicht, dass eine Heirat das ultimative Ziel im Leben ist. Irgendwann platzen die meisten Illusionen, die man bzgl. irgendwelcher Beziehungen hat. Und auch in der scheinbar tollsten Beziehung werden irgendwann Risse sichtbar. Vieles ist eben viel schöner Schein. Und du musst eben einen miesen Charakter haben, um diesen Schein zu produzieren. 

Ich vermute, dass für manche Menschen einfach eine alternative Lebensform die bessere Wahl ist, weil es eben besser zu ihrem Charakter passt. Wie diese Alternative aussehen kann, muss jeder für sich selbst erforschen. Und selbst wenn du eine traditionelle Lebensform für dein Leben wünschst, ist der Zug noch lange nicht abgefahren für dich. Du bist 28, da kann noch alles passieren.

Kann ich ganz gut nachvollziehen,dass dich das runterzieht. Aber fokussiere dich nicht all zu sehr darauf. Die meisten Ehen werden nach paar Monate,Jahre eh geschieden.

Was soll man dir da noch raten...

Vielleicht wird es mal Zeit dass du dein Bild von dir und der Welt zerreißt,
und dir nochmal genau anguckst was wirklich Sache ist?

z.B dass Menschen egoistisch sind, und dass man dies ausnutzen kann,
auch bei dir selbst.

Oder dass die Lügen die dir eingetrichtert wurden, nicht helfen dein Leben lebenswert zu machen.

Dass Frauen nicht auf freundliche, sondern auf erfolgreiche Männer stehen,
und Nettigkeit, Rücksicht und Nachgiebigkeit sogar verabscheuen?

Und vorallem, dass man etwas nur dann bekommt, wenn man sich darum redlich bemüht, die Zähne zusammenbeißt und eisern sowie klug weiterkämpft?

Ziehe die mir mal nen bisschen moderne Wissenschaft rein,
Neurologie, Psychologie, etc -
vielleicht bekommst du dann eine Ahnung davon was zu tun ist.

Streuner89 28.10.2017, 06:28

Ich will nur noch sterben.

0
Dreistgeist 28.10.2017, 06:36
@Streuner89

Damit bist du nicht alleine, und das thema is hier Tabu. Sobald ich darüber mit dir rede wird hier alles dichtgemacht, ich werde vermutlich gesperrt, und du bekommst eine Nachricht vom Support dass du dir bei Hotline 01628245schachmichtot Hilfe holen sollst, Psychatrie usw. 

Also, wir leben in einer Welt wo Lebensbejahung alternativlos ist,
und zeitgleich erwiesen ist dass das Leben an sich keinen Sinn hat.
Toll nicht? Geisenahme auf der grundlegensten Ebene, nichtmal über dein Leben darfst du frei verfügen.

Also was willst du hören?

Ich kann dir nur raten:
Finde einen Inhalt der dich ausfüllt.
Oder wende dich wenigstens von dem ab,
was dich zerstört.

Oder warte noch fünf Minuten, dann kommt eine Armada von leuten die dir groß und breit erklären werden warum Gott und Liebe die Wahrheit sind, das Leben toll und dein Blickwinkel ja total falsch ist.

1
Sirias 28.10.2017, 06:58
@Dreistgeist

Dreistgeist, du machst deinem Namen alle Ehre. Irgendwie hast du ja recht, aber ist das ehrlich gesagt nicht ganz schön traurig? Ich persönlich empfinde es auch, dass ich auf dem falschen Planeten gelandet bin und kann auf jeden Fall sehr gut verstehen, dass man daran verzweifeln kann. Aber hey, er ist 28, da ist noch alles, wirklich alles möglich!!!

0
Dreistgeist 28.10.2017, 07:17
@Sirias

Klar ist das traurig, und ich könnte dazu noch vieles sagen,
auch Dinge die das ganze abrunden, oder so tief schürfen dass man wieder oben rauskommt, aber all dies ist eben doch nur Spielerei.
So wie das Leben selbst, Spielerei.

"Welche molekulare Kettenreaktion wird am längsten anhalten?"
-Wettbewerb der Evolution

Ich kenne auch all die anderen Perspektiven und ich habe sie alle mal ausprobiert. letztlich musste ich aber immer feststellen dass ich kaum etwas gegen den Zweifel absichern kann, und wann immer ich das Gefühl hatte etwas gefunden zu haben was es sich zu halten lohnt, wurde es mir entrissen. Ob das nun Glauben, Menschen, Gesundheit oder Besitztümer waren - irrelevant.

Unser lieber FS kann eine ganze Menge aus sich machen, oder zumindest noch eine menge sehen, wenn er sich bloß aufrafft und etwas tut, wenigstens halbherzig. Beim Essen bekommt man Appetit hat man mir mal gesagt, und manchmal muss man einfach Gott spielen und ohne Ursache eine Wirkung erzeugen -
und sei es auch nur einen Traum zu verfolgen, von dem man weiß das es bloß ein Traum ist, damit man wenigstens das Abenteuer erlangen kann. Angeblich sind wir doch ein Mikrokosmos im Makrokosmos.

0

Es gibt einige, die mit 25 aufwärts noch nie eine Freundin hatten. Versuche es einfach weiterhin tapfer, überdenke doch mal welche Art von Frau du ansprichst, vll waren es bisher nur eingebildete. Du findest schon noch die richtige

Und bitte höre auf damit erfrieren zu wollen usw :(

Sei doch froh das es dir gut geht, du wirst schon die Richtige finden. Sei lieber froh, was du alles hast: Gesundheit, Verwandschaft, ein Dach übern Kopf, guten Lebenstandart.

Dank Gott das es dir gut geht. 

Ich habe mal folgendes gehört:  Das Leben was du führst ist für andere ein Traum. 

Also sei froh das du so ein Leben hast. 

LG & Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?