Ich habe wegen beleidigung eine Vorladung zur Polizei bekommen , soll ich die Aussage verweigern?

3 Antworten

Kann frischling nur zustimmen - und auch Ostrichfan. Vor der Polizei muss du gar nicht erscheinen, geschweige denn aussagen. Als Beschuldigter musst du gar nichts sagen. Die Beleidigung ist ohnehin ein sog. Privatklagedelikt. Ohne Strafantrag des Geschädigten wird das nicht verfolgt. Und wenn du noch nie strafrechtlich in Erscheinung getreten bist, wird das Verfahren aller Wahrscheinlichkeit vom Staatsanwalt wegen mangelnden öffentlichen Interesses der Strafverfolgung eingestellt. Wenn etwas anderes kommen sollte, kannst du dich immer noch äussern. Ich würde aber erst mal abwarten. Ein Anwalt lohnt sich wohl nicht - er kostet nur Geld.

Wenn du beschuldigt wirst, muss du nicht aussagen ! Aber erscheinen und die Personalien angeben musst du schon, und dabei dem Beamten gegenüber erklären dass Du in der Sache die Aussage verweigerst ! Protokoll unterschreiben und adieu ! Erscheinst Du nicht gibt es Schwierigkeiten bis hin zur Beugehaft/Bussgeld ! Sache von 5 Minuten die dir einigen Ärger erspart !

Wie das rechtlich wirklich exakt aussieht, weiß ich zwar nicht, doch wenn es wirklich nur eine Kleinigkeit ist, hielte ich es genauso. Der bisher einzig vernünftige Tipp.

0

Beugehaft/Bussgeld? Schwachsinn. Natürlich muss er NICHT gehen. Eine polizeiliche Vorladung kann man getrost in den Papierkorb werfen.

1

Dazu solltest du aber erst mal einige Infos rausrücken. Ostrichfan

Vorladung Polizei wegen Beleidigung?

Hallo , brauche Ratschläge über weiteres vorgehen! Ich habe soeben eine Vorladung von der Polizei bekommen , bei der ich als Beschuldigter bezüglich der Beleidigung angegeben bin. Ich selbst denke , dass es ein Junge gewesen sein muss den ich über das Handy eines freundes mittels einer Sprachnotiz beleidigt habe , ich war da warscheinlich alkoholisiert und weiss nichtmehr genau was ich gesagt habe. Muss den Termin sowieso verschieben , da ich an dem Tag meine Abiturprüfung schreibe. Meine Frage was muss ich erwarten , bin noch nie polizeilich aufgefallen , kann ich die Aussage auch einfach verweigern? Und kann die Polizei nachweisen dass ich das auf der Sprachnotiz bin die redet , da ich es über das Handy eines freundes gesagt habe. Schonmal Vielen Dank!

...zur Frage

Bei Amazon etwas kaufen ohne Kreditkarte oder Bankkarte?

Hallo ich wollte etwas über Amazon kaufen aber ich möchte sehr ungerne meine Bank Informationen geben da ich selbst vor 2 Jahren paar Probleme mit online Einkäufe hatte möchte ich es nicht mehr mit Bank Informationen.
Meine Frage ist jetzt, bei Saturn findet man Gutschein karten wie bei iTunes die 50€ kosten kann ich mir solche Karten kaufen und dann wie bei ITunes bezahlen ohne Kreditkarte oder Bank Informationen denn wenn ich bei Amazon was kaufen will kommt dann das (siehe Bild)

Muss ich da nur denn Gutschein-Code eingeben oder muss ich auch denn Kreditkarte oder Bank Informationen geben?

Vielen Dank

...zur Frage

Vorladung zu Polizei aber nichts gemacht?

Halo ich habe heute eine Vorladung zur Polizei wegen Beleidigung und Bedrohung erhalten. Es steht ein Zeitraum von 2 Monaten drauf. In der Straße in der es passiert ist war ich noch nie. Was erwartet mich jetzt und wie soll ich vorgehen

...zur Frage

Vorladung bei der Polizei wegen Cannabis und Zubereitungen als Beschuldigter muss ich dahin?

Was ist besser dahin oder verweigern wurde mit einer geringen Mänge erwischt ?

...zur Frage

Anzeige wegen Beleidigung - Was passiert beim verweigern der Aussage?

Guten Tag Habe eine Anzeige wegen Beleidigung Paragraph 185 StGB erhalten weil ich in 2 Fällen jemanden laut Brief der Polizei auf "sexueller Grundlage" beleidigt habe. Vorgeschichte: Freund ist im Dezember fremdgegangen, ich habe besagte Person als billige "Hre", "Btch" etc beleidigt. War sehr verletzt und habe mich dennoch bei ihr entschuldigt. Im Februar ist mir kein Freund mit der Freundin der besagten Person ein zweites Mal fremdgegangen und ich bin einfach ausgerastet. Habe sie auch beleidigt, also schlimmer als ihre Freundin und auch das sie doch ins Bordell gehen soll usw. Und obwohl ich sehr sehr verletzt bin habe ich mich auch hier entschuldigt. Nun kam heute die Vorladung der Polizei. Bin mir jetzt unsicher was ich machen soll bzw. was passiert wenn ich die Aussage verweigere. Es ist ja ein Antrags bzw Bagatelldelikt. Wird dieser also nur weiter verfolgt (falls ich die Aussage verweigere) wenn die 2 Mädchen weiter klagen? Oder was könnte passieren beim verweigern der Aussage?

Hoffe um Rat... LG

Ps: die Beleidigung wurden übers Internet geschrieben

...zur Frage

Vorladung wegen Verstoß gegen BtMG wahrnehmen?

Ich wurde im Juni mit 0,5 Gramm Gras erwischt und hab nun eine Vorladung. Soll ich diese Verweigern weil ich mich ja eigentlich nur selbst belasten kann und sie alle Beweise fest in der Hand haben oder soll ich eine Aussage machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?