Ich habe vor mir in 3-4 Jahren meine nächsten Laptop zu kaufen, mit welcher üblichen Festplattengröße und wieviel RAM darf ich da rechnen bei max. 1000 Euro?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man müsste sich genauer die Entwicklung der letzten 3-4 Jahre anschauen aber hier mal spontan geschätzt:

- CPU: Intel i9000 (oder anders genannt) mit ähnlichen GHz-Zahlen wie heute - jedenfalls solange AMDs Zen die Erwartungen nicht deutlich übertrifft. Der i5-9200 wird wahrscheinlich immer noch ein Zweikerner sein. Es wird halt nur anderweitige Verbesserungen geben. Sorry aber Intel macht halt nicht wirklich viel in Sachen CPU-Leistungssteigerung. Ja klar Verschlüsselungsalgorithmus X wird beschleunigt und Befehlssatz  Y macht das Kodieren von whatever schneller aber die "Kernleistung" hat sich in den letzten Jahren kaum verändert.

- Grafikkarte: GTX 1300-Reihe. Ich sag mal, GTX 1370. Vielleicht wird die 3 auch übersprungen, dann wären dass die 1400er. Leistungszuwachs: +120% im Vergleich zu heute (bei drei "echten" Generationen mit im Schnitt +30%). Vielleicht sogar mehr zwischen zwei Generationen aber dann wahrscheinlich keine drei Generationen in drei Jahren sondern nur zwei.
Speicher: Das ist schwer... 16 GB?

Jedenfalls bei der Graka wird sich vermutlich am meisten tun, sofern es nicht Probleme mit den Fertigungsprozesse gibt.

- RAM: 8-16 GB DDR4 mit Tendenz zu 16. 32 GB sehe ich nicht in einem 1000-€-Laptop in drei Jahren. Beim RAM hat sich einfach viel zu wenig getan in den letzten Jahren... 

- Festplatte: Schwer vorherzusagen wie sich die SSDs auswirken werden. Vielleicht hast du nur eine 512 GB SSD im Laptop... 

Also, die letzten beiden Lappis, die ich gekauft habe, hatte jeweils 1TB HDD, 8GB/16GB RAM einen 2GB Graka und einen DVD-Brenner drinnen.

In der Zukunft wirst Du Dich wohl von HDDs, SSDs und auch von optischen Laufwerken auf dem Computer komplett verabschieden können.

Der Speicher der nahen Zukunft ist "FÜR ALLE ZWECKE" 3D Xpoint.

Da 3D Xpoint ca. 1000 mal schneller als heutiger Flashspeicher ist und anders als SSDs jede Speicherzelle zigtausendmal überschrieben werden kann, kann der selbe Speicher als HDD sowie auch als RAM oder Speicher für die Grafik herhalten.

Ist nur eine Frage der Datenorganisation!

Entgegen dem jetzigen Trend alles zu miniaturisieren, werden die Bildschirm bei Laptaps größer, ohne das die Lappis selbst mehr Platz brauchen.

Wie das gehen soll? Nun, es wird ausklapp- bzw. ausrollbare Bildschirme geben und auch Beamer wären ein Alternative.

Es ist also nicht die Frage, wieviel RAM Du für 1000 Euro in Deinem Laptop bekommst, sondern wieviel Du Deinem Lappi von Deinem eingebauten Riegel 3D Xpoint (ich schätze mal, dass es da nichts mehr unter 1 TB geben wird!) als RAM oder Speicher für die Grafikkarte zuordnest.

Die Taktraten werden bei den Prozessoren nicht weiter steigen, allerdings werden mehr Kerne als heute verbaut werden.

Da gibt es aber zumindest mit heutiger Software auch Grenzen nach oben.
Irgendwann übersteigt der organisatorische Aufwand für die Verwaltung der Kerne den Nutzen der zusätzlichen Rechenpower.

Anfang der 90iger habe ich eine Aubildung zum Programmierer genossen und einem unsere Vorturner eine Zeitschrift mit der ersten erhältlichen 1GB Platte gezeigt. War von IBM und hat 9999,- DM gekostet.

Er hat gelacht und gemeint, das kein Mensch (außer  Rechenzentren) jemals soviel Speicherplatz brauchen würde.
Er hat auch gelacht, als ich ihm sagte, das PCs bald keine grauen eckigen Kisten mehr sein werden, aber das ist eine andere Geschichte.


Mein PC hatte damals einen 286iger eine 40MB Festplatte und 1MB Speicher eingebaut.

Und wo sind wir heute?

Also mach Dir noch nicht zu viele Gedanken über das was da kommen wird, es wird in aller Regel anders aussehen als erwartet.

Nur eins ist sicher - Du wirst für Deine 1000 Euro deutlich mehr Leistung bekommen als jetzt!

Entscheide Dich einfach wenn es soweit ist.


wichtiger ist eine dem bedurfniss entsprechende gpu und cpu den rest kann man noch ändern wenn's nicht passt

und 3 4 Jahre da passiert noch viel da brauchst du dir jetzt keine gedanken machen

In 4 Jahren sind wir bei Laptops mit 32 Gb Ram und 1 tb bzw. 2tb ssds !

fluffiknuffi2 27.07.2016, 20:12

Nein das halte ich für zu viel RAM.

0
YourInterest 09.08.2016, 20:45

glaube ich nicht. Desktop Pcs haben jetzt schon,16GB und laptops auch bald aber ja das kann niemand wissen

0

Aktuell sind wir bei 250 - 500 GB Festplatte (teilweise 1 TB) und 4 GB RAM.

In ein paar Jahren wird jeweils das Doppelte Standard sein, wobei die Entwicklung auch deutlich schneller gehen kann.

DGsuchRat 27.07.2016, 12:48

4GB RAM ist zu wenig. Lieber 8GB

0

Wer weiss was in 3-4 Jahren ist - das kann man jetzt unmöglich sagen.

fluffiknuffi2 27.07.2016, 20:12

Die Entwicklung der Vergangenheit extrapolieren kann man aber schon.

0

Was möchtest Du wissen?