Ich habe vor meine Ernährung etwas umzukrempeln und öfters auf Fleisch zu verzichten!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meine Meinung: Aus gesundheitlicher sicht kein Problem. Soja hat viele wichtige Nährstoffe.

was studien betrifft: Dieser artikel fasst das recht schön zusammen: http://www.pm-magazin.de/a/soja-die-zankbohne

Paschulke82 25.02.2012, 23:43

Wusstest du, dass man aus gesundheitlicher Sicht laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung maximal 1-2 mal die Woche Fleisch essen sollte? Nach unten hin ist keine Gerenze gesetzt.

Vegetarier haben ein deutlich geringeres risiko an Krebs, Diabetes, herz-Kreislauferkrankungen, Gicht, Rheuma, Bluthochdruck, Übergewicht ect. zu erkranken. Eine gesunde fleischarme Ernährung hat natürlich auch positive Auswirkungen.

So sieht übrigens eine ausgewogene vegetarische ernährung aus: (Pyramide lässt sich uinten runterladen). http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=283

0
Paschulke82 11.03.2012, 15:19

Danke für den Stern! Freut mich, dass ich helfen konnte!

0

Schick Dir eine Info, die besagt wie Vorteilhaft Soja- Produkte sind: Sojabohnen enthalten Substanzen, die Krebszellen in den Selbstmord treiben. Die Pflanze könnte dadurch zu einer wichtigen Quelle für künftige Krebsmedikamente werden.

Produkten aus Soja werden bereits etliche gesunde Eigenschaften zugeschrieben. Die Pflanze und ihre Bohnen liefern zum Beispiel wertvolles Eiweiß und schützende Phytohormone. Nun haben US-Wissenschaftler eine weitere Besonderheit entdeckt: Soja enthält Wirkstoffe mit Anti-Krebs-Effekt und könnte in Zukunft ein natürliches Medikament gegen Krebs liefern.

Zu diesem Schluss kamen die Forscher um Julie Saba vom Children’s Hospital and Research Center im kalifornischen Oakland über einen Umweg: Sie hatten im Körper von Taufliegen Substanzen entdeckt, die offenbar Zellen in den Selbstmord treiben können – eine Wirkung, die ebenso für die Krebsvorbeugung als auch für die Entwicklung neuer Krebsmedikamente bedeutsam ist. Die gleichen Substanzen stecken auch reichlich in Sojabohnen. Daher sei die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich die Hülsenfrüchte in Zukunft als Lieferant für derartige Wirkstoffe nutzen lassen, schreiben die Wissenschaftler um Julie Saba im Fachblatt „Cancer Research“.

Bei den in Taufliegen entdeckten Molekülen handelt es sich um sogenannte Sphingadiene, die unter anderem fettartige Biomoleküle (Lipide) aufbauen. Eine hohe Konzentration dieser Sphingadiene löste den Tod genetisch geschädigter Zellen im Körper der Fliegen aus, zeigten weitere Untersuchungen. Für die Forscher liegt daher die Vermutung nahe, dass die Substanzen auch im menschlichen Körper kranke oder veränderte Zellen abtöten können, beispielsweise Krebszellen. Das könnte in Zukunft in der Krebsprävention genutzt werden und eine Behandlung bereits bestehender Krebserkrankungen ermöglichen. Ein geeigneter Sphingadiene-Lieferant wäre die Sojabohne, sagen die Forscher. ... Krebstherapie: Soja enthält Tumorkiller - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/krebstherapie-soja-enthaelt-tumorkiller_aid_457152.html

Hallo also ich bin von Beruf her Fleischermeister aber aus Gesundheitgrunden habe ich vor einiger Zeit beschlossen weniger Fleisch zu essen. Das sieht so aus 1. mageres Rind, 1. Huhn ohne Haut und einmal Fisch. Das reicht völlig aus und kann richtig lecker sein. Überlege dir mal. In der Natur wird ja mal nichts gebraten oder gekocht. also alles was dir auch roh schmeckt ist natürlich und auch gesund.

Man kann auch auf Fleisch verzichten, ohne diesen Kram zu essen. Es gibt so viele Möglichkeiten. So ist m.E. Fisch eine sehr gesunde Alternative, und es gibt eher Studien, die belegen, daß der generelle Verzicht auf Fleisch auch nicht unbedingt gesund ist. Schädlich sind solche Produkte aber keinesfalls. Bei dem Versuch, es zu probieren, bin ich allerdings gescheitert. Ich habe da einmal einen kleinen Tipp: Man kann auch mit Gemüse sehr schmackhafte Dinge machen. Wenn ich wirklich mal keinen Appetit auf Fleisch habe, mache ich auch mal gebackenen Blumenkohl. Dazu zerlegt man einen Blumenkohl, kocht ihn, daß er noch bissfest ist, paniert ihn wie Schnitzel und brät die Teile bis sie gebräunt sind. Dazu passt eine Bechamelsoße.

BreakTheLaw09 25.02.2012, 19:07

Ich habe auch nicht vor vollkommen auf Fleisch zu verzichten, aber es geht definitiv auch mit etwas weniger.

0

du musst gar keinen Fleisch ersatz finden....wenn du weiterhin Fleisch isst (aber halt viel weniger) da wir hier in Europa sowieso das vielfache an unsere Fleischbedürfniss "fressen". Ich bin kein Vegetarier aber esse nur so 2mal in der Woche Fleisch. Ich bin gesund habe gute Blutwerte. Eiweiß kannst du aus vielen anderen Lebensmitteln beziehen. Das solltest du Googeln

Ich finde das gut zum ab und zu mal. In einigen Produkten ist viel Fett. Ich vermisse aber auch Fleisch nicht. Wenn man eh die Ernährung umstellt um gesünder zu leben, ändert sich der Speiseplan eh. Ich denk mal das dauert ein bisschen, bis man sich umstellt und versteht was man alles machen kann aus den Lebensmitteln..

leider nicht, die industriell verarbeiteten proteine, insbesondere von soja, sind ähnlich gefährlich wie die tierischen, d. h. man bekommt eine ganze ladung säure im körper und das ist nicht gut...die alternative wäre dich vegan zu ernähren, natürlich auch so auf bestimmte lebensmittel achten/verzichten...

kannst du ohne bedenken essen. teste es, ob es dir schmeckt. steige um auf gemüse, linsen, boulgur, grünzeug wie mungbohnen. die kannst du selber ziehen und sind super lecker. zu studien kann ich dir nix sagen, die interessieren mich wenig. ich gehe nach meinem gefühl und geschmack :-)

Wenn du öfter auf Fleisch verzichten willst, tu deinem Körper gleichzeitig am besten auch den Gefallen häufiger Gemüse zu essen, statt solcher stark verarbeiteten Produkte, die in größeren Mengen auch nicht unbedingt gesund sind bzw. sind sie selten kalorienarm und sehr viel ausgewogener wird deine Ernährung damit natürlich auch nicht.

Ich selbst esse solche Würstchen und Burger auch, aber eher selten. Soja ist eine Hülsenfrucht, die viele Eiweiße und z.B. Eisen enthält und daher in Maßen konsumiert auch gesund ist. Probier doch am besten auch mal selbst was aus, z.B. Burger aus Linsen und anderem Gemüse.

wie kommst du denn zu dem entschluss? ich war mal 2 jahre veggie aber ich konnte das nicht mehr!! ich hab das nur übergangsweise gehabt, weil ich ne zeit lang kein fleisch vertragen habe :(

ich empfele es nicht weiter

ps: wenn weniger fleisch, muss es nicht sofort merh ekel soja heißen!^^

BreakTheLaw09 25.02.2012, 19:05

Na wegen einer meiner letzten Fragen hatten wir hier ein Diskussion bezüglich dem Schlaten od. Schächten von Tieren und Massenproduktionenen etc... Daraufhin habe ich mich dazu entschlossen ein halber Vegetarierer zu werden und weniger Fleisch zu essen. Was meinst du damit "Ekel Soja" ? Ist es ungesund oder ist es auf den Geschmack bezogen?

0
Paschulke82 25.02.2012, 23:36
@BreakTheLaw09

War sicher auf den Geschmack bezogen. Manche leute probieren ein Sojaprodukt und stempeln damit alles ab. Das ist genau so, als würde einem Apfelkuchen nicht schmecken und deshalb nie mehr irgendwelche Getreideprodukte zu probieren.

0
honeymoon19 26.02.2012, 18:07
@BreakTheLaw09

ich habe das tatsächlich auf den geschmack bezogen, denn weder sojamilch noch sonstiges das ich davon probiert habe schmeckt gut!!

du kannst je gerne weniger essen, aber bitte nicht zu wenig!!

ich meine nur, dass du als ersatz keine sojaprodukte zwingend essen musst!!

ich hab damals das fehlende eiweiß durch milch, joghurt etc. wieder reingeholt!!^^

0

Da Zeug brauchst du wirklich nicht. Verzichte einfach ein paar mal auf Fleisch, solange du das möchtest.

BreakTheLaw09 25.02.2012, 19:18

Aber es wäre doch eine Alternative, deswegen auch die Frage ob es Gesund ist.

0

Belangvoll ist es, ob es Geschmack bei dir abgewinnt. Unbekömmlich und gesundheitsschädigend sind die Zutaten jetzt nicht. Aber man könnte auch indes auf fettarme Nutzvögel oder Fisch umsteigen.

Ich esse sowas und finde es lecker. Aber das ist Geschmackssache.

BreakTheLaw09 25.02.2012, 19:01

Mir ging es jetzt hauptsächlich nicht um den Geschmack sondern um die Zutaten, ob das Gesund ist!

0

Was möchtest Du wissen?