Ich habe vor einem Tag zwei Katzen bekommen, die beiden Katzen sind beide sehr schüchtern und verstecken sich intern dem Sofa :( Was könnte ich tun damit sie?

9 Antworten

Lass sie ganz in Ruhe - sie kommen von ganz alleine. Hauptsache, sie haben Futter und Wasser.

Dieses Verhalten ist ganz normal: Sie wurden aus ihrer vertrauten Umgebung herausgerissen in eine Fremde, die ihnen zunächst Angst macht.

Zwinge sie zu nichts, aber sei für sie da, wenn sie kommen. DANN sind Streicheleinheiten sehr hilfreich.

Ganz wichtig: Nicht einsperren. Sie brauchen den Raum, um ihr neues Revier zu erkunden.

Ich denke mal, nach 3 - 4 Tagen haben sie sich schon einigermaßen eingelebt.

Du solltest den Katzen ganz einfach Zeit geben, damit sie sich eingewöhnen können. Dass sie sich verstecken ist in den meisten Fällen ganz normal.

Rede viel und mit leiser Stimme mit den Katzen, auch, wenn Du sie nicht siehst. Nenne öfter ihre Namen, vor allem, wenn Du ihr Fressen servierst.

Stell Futter und Katzenklos da auf, wo sie immer stehen werden, aber lass vor allem nachts die Wege dahin offen, denn die meisten Katzen erkunden ihr Revier dann, wenn die Zweibeiner schlafen. Meist fressen sie dann auch und benützen die Katzenklos.

Sorge für Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten und hab vor allem Geduld, denn Katzen brauchen Zeit, um sich an einen neuen Ort mit all seien neuen Geräuschen und Gerüchen und auch seinen neuen Menschen zu gewöhnen. Je nach Charakter der Katzen kann das einige Tage, Wochen oder sogar Monate dauern und solange solltest Du Geduld haben und vor allem die Katzen zu nichts zwingen, was sie nicht mögen.

Huhu!

Ganz einfach - ihnen Zeit lassen ;)

Nach ein paar Tagen/einer Woche wird sich das schon legen. Manche Katzen bleiben aber immer schuechtern.

Hier ein paar Tipps fuer Katzen-Anfaenger:

  • Bei Abgabe sollten Kitten mindestens 12-14 Wochen alt sein.
  • Kitten gehoeren niemals in Einzelhaltung! Prima dass du gleich zwei Katzen hast einziehen lassen ;)
  • Fuettern bitte nur hochwertiges NassFutter mit einem Fleischanteil von min 80%. Kein TroFu. Keine Katzenmilch. Frischwasser sollte auch immer zur Verfuegung stehen.
  • Es sollte immer 1 Katzenklo mehr als Katzen vohanden sein. Daher 2 Katzen heisst mindestens 3 Katzenklos
  • Bei der Wohnungs/Hauseinrichtung kann man sich austoben. Catwalks aus guenstigen Wandregalen+(Sissal)Teppich, Deckenhoher Kratzbaum, verschiedene Kletter-, Kratz- und Spielmoeglichkeiten!
  • Falls die Katzen spaeter in den Freigang duerfen am besten warten bis sie 12 oder noch besser 14 Monate alt sind.
  • Kastriert (falls deine Beiden es noch nicht sind) gehoeren sie, je nach TA, mit ca. 6 Monaten. Auch Wohnungs-/Hauskatzen gehoeren kastriert. Unabhaengig vom Geschlecht.

Schau ausserdem hier: www.katzen-fieber.de

Viel Spass mit deinen beiden Stubentiegern ;)

LG

Danke für die Ausführliche Antwort :)

Aber meine beiden Katzen essen auch sehr wenig und trinken sehr wenig und ja ich habe Nassfutter und Wasser bereit so das sie immer essen können

2
@ManOfProblem

Super! Sobald sie sich eingelebt haven werden sie sicher mehr essen. Meine Katzen trinken auch kaum (trotz Katzenbrunnen) weil sie Flüssigkeit durch das NaFu aufnehmen ;)

4

Kastration bei Katzen, was muss ich beachten?

Meine beiden Katzen (Sheila fast 2 Jahr, Kia fast 2,5 Jahre) sollen nächste Woche kastriert werden. Ich habe die beiden erst seit ende Dezember letzen Jahres. Ich lasse die Beiden an zwei unterschiedlichen Tagen kastrieren. Ich habe bereits in verschiedenen Foren gelesen, dass man die Katzen nach der Kastration erst trennen soll, da es sonst stunk geben könnt, weil die operierte Katze noch nach Tierarzt riecht. Meine Frage ist wie lange soll ich die beiden von einander trennen? Und was muss ich alles nach einer Kastration beachten? Denn die beiden sind immer ziemlich wild am toben. Und ich habe angst, dass dabei etwas passieren kann.

...zur Frage

Katzen einzelhaltung. Ja oder nein?

In einer Gruppe bei Facebook bei der es um Katzen geht, sind viele '' übermuttis'' drine die über alles meckern. Ein Thema kam schon öfters auf, unzwar das thema einzelhaltung von katzen. Meiner Erfahrungungen nach war unsere katze gerne alleine und mochte andere Katzen nicht. Sie war kein "rudeltier". In der gruppe wurde öfters erwähnt das man katzen nie alleine halten sollte. ( natürlich haben wir auch andere dazu bekommen, verstanden haben sie sich tzd nicht mit ihr). Und das ist doch auch bei anderen katzen so, dass sie andere Artgenossen nicht akzeptieren. Was sagt ihr zum Thema "einzelhaltung"? Meiner Meinung nach sind Katzen meißt Einzelgänger.

...zur Frage

Katzen angeschafft - seit 3 Tagen?

Hallo zusammen,

der Titel in der Überschrift passt nicht aber mir ist keine bessere Überschrift eingefallen.

Ich habe am Sonntag nach einem langen Flug aus Spanien zwei Kätzchen (11 Monate) adoptiert (sie lebten seit Babytagen in einer Katzenauffangstation mit vielen anderen Katzen zusammen. Sie wurden dort gut behandelt). Sie kamen sehr erschöpft bei mir an und nach einer Weile ließ sich die eine sogar schon ein wenig streicheln. Ihre Schwester war eher schüchtern und vorsichtig (ließ sich nicht anfassen).

Am nächsten Tag (Montag) waren die beiden Katzen morgens wie vom Erdboden verschluckt und haben sich den ganzen Tag über versteckt. Ich habe sie natürlich auch in Ruhe gelassen. Erst gegen halb 9 Abends kamen sie dann raus und haben alles erkundet. Als ich dann in das "Begrüßungszimmer" kam (habe den Katzen für die erste Zeit nur einen Raum zur Verfügung gestellt) waren die beiden neugierig und mit der mutigeren von beiden konnte ich auch schon spielen und sie streicheln und sogar hochheben. - die andere war immer noch sehr schüchtern und hat lieber beobachtet.

Gestern (Dienstag) genau das gleiche Szenario tagsüber. Man hat die beiden kein einziges Mal gesehen tagsüber (ich stapfe auch nicht permanent in das Zimmer, sondern habe eine kleine ÜberwachungsApp fürs Handy und Tablet im Zimmer stehen, sodass ich mich von der Arbeit aus auf die Kamera schalten kann um zu sehen, ob die beiden fressen, auf Toilette gehen oder im Zimmer rumlaufen). Erst sehr spät abends wieder (gegen 22 Uhr) kamen die beiden unter der Couch hervor. Danach sind die beiden auf Erkundungstour gegangen und die schüchterne Katze hat sich sogar ganz kurz streicheln lassen. Man merkt ihr schon sehr an, dass sie im Zwiespalt ist gegenüber mir. Zwischen Neugier und Angst, weil ihre Schwester lässt sich halt beschmusen und gurrt rum und schnurrt und miaut munter.

Ich habe dann gestern beschlossen die Wohnung ein wenig zu "erweitern". Ich habe die Tür vom Wohnzimmer in den Flur geöffnet, damit sie den Flur erkunden können. beide sind ganz neugierig und aufgeschlossen rumgelaufen. Die Türen zu den anderen Zimmern blieben zu. Als ich schlafen gegangen bin ist die zutraulichere Katze drei Mal ins Schlafzimmer gehuscht und ich habe sie dann wieder ins Wohnzimmer gebracht. Danach saß sie ein paar Sekunden/Minuten vor der Tür und hat ein- zwei Mal miaut.

Heute Morgen bin ich dann ins Wohnzimmer gegangen und beide waren wieder wie vom Erdboden verschluckt.

Meine Kernfrage jetzt:

Ist das normal, dass Katzen so unfassbar unaktiv tagsüber sind? Mein Freund ist halt den ganzen Tag zu Hause, sodass sich die Katzen nicht alleine fühlen. Oder mach ich was falsch? Sollte ich mich anders verhalten in den ersten Tagen?
Ich wäre sehr dankbar über eure Hilfe! :)

...zur Frage

Eingewöhnungsprobleme mit neuer Katze/ Katzen hassen sich/ Mobbing unter Katzen - was tun?

Mein Partner und ich haben zusätzlich zu unseren drei Katzen (Mutter mit zwei ausgewachsenen Kindern) einen Kater adoptiert, der in Not war. Mit zwei unserer Katzen versteht er sich gut, allerdings gibt es mit der dritten große Probleme. Die beiden Katzen hassen sich regelrecht. Lulu ist eine sehr ruhige Katze, die auf andere Katzen zu Beginn etwas ängstlich reagiert. Deshalb knurrt, faucht und legt sie die Ohren an, sobald sie den neuen Kater sieht, was erstmal nichts ungewöhnliches ist. Statt auf Abstand zu bleiben, greift der Kater sie jedoch an. Lulu rennt dann panisch weg. Da der Kater für sein junges Alter (10 Monate) sehr groß, stark und schnell ist, fällt es meinem Partner und mir schwer, ihn zu packen, sodass er schon mehrmals auf Lulu losgehen konnte. Meistens geschahen die Angriffe aber aus dem Nichts, sodass die Katzen schon prügelnd am Boden lagen, bevor wir überhaupt einschreiten konnten. Die Prügelattacken des Katers sind so heftig, dass ich Angst habe, dass Lulu etwas zustoßen könnte. Natürlich sind wir jedes Mal eingeschritten und haben den Kater von ihr weggezerrt. Lulu wirkte nach dem Angriff des Katers immer sehr gestresst und verängstigt. Mittlerweile trennen wir die Katzen räumlich voneinander, weil wir uns sehr große Sorgen um unsere kleine Maus machen. Von allen Katzen ist sie diejenige, die sich wegen ihres zurückhaltenden Charakters am wenigsten behaupten kann, schon gar nicht gegen einen Kater, der viel größer und wahrscheinlich dreimal so schwer ist wie sie. Wir wollen unsere Süße nicht noch mehr Angst und Stress aussetzen, denn sie leiden zu sehen, tut uns in der Seele weh. Gibt es Möglichkeiten, die beiden Katzen doch noch aneinander zu gewöhnen oder können sie einfach nicht miteinander, sodass es notwendig ist, den neuen Kater weiterzuvermitteln?

...zur Frage

Warum pinkelt meine Katze auf das Sofa?

Ich habe zwei Katzen (Jimmy&Joey) Jimmy macht garnichts aber Joey pinkelt immer wieder aufs Sofa! Ich verbringe sehr viel Zeit mit den Katzen und Spiele mit ihnen.Auch allein toben sie durch die ganze Wohnung.Wir habens auch schon mit einem Katzen vernhalte Spray probiert hat aber auch nichts gebracht. Neben Info Sie sind geschwister. Sie sind beide 1Jahr alt. Sind auch beide Kastriert. Was soll ich jetzt tun das er aufhört?

...zur Frage

Meine Katzen haben Angs vor fremden Leuten

Meine beiden Katzen haben total angst vor Menschen die unsere Wohnung betreten.

Das war in der Anfangszeit, als wir sie bekommen haben nicht so.

Erst als wir mal in den Urlaub gefahren sind und die Nachbarn auf unsere beiden aufgepasst haben. Jetzt wird es von mal zu mal immer Schlimmer.Auch vor Personen die sie eigentlich kennen verstecken sie sich und kommen nicht raus.

Was kann ich nur tun um ihnen die Angst zu nehmen?

 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?