ich habe vor ein paarJahren ein haus geerbt muss ich nach dem verkauf steuern zahlen

3 Antworten

Die Grundsteuer obliegt dir, wenn du das Haus verkaufst, sind für den Käufer entsprechende Steuern fällig, Notar und Grunderwerbssteuer, dann natürlich auch die Grundsteuer, kommt auch auf die Vertragsart an.

Du meinst die Spekulationssteuer, die bei Verkauf innerhalb von 10 Jahren nach Erwerb anfällt. Frage lieber einen Steuerberater od. Anwalt. Bei Erbschaft kann diese zwar wegfallen, aber unter bestimmten Umständen doch anfallen.

Hier greift grundsätzlich § 23 EStG (privates Veräußerungsgeschäft)...

Es kommt nicht darauf an, wie lange Du als Erbe das Haus hälst.

Es kommt nur darauf an, wann der Erblasser das Haus erworben hat; wenn es länger als 10 Jahre zurück liegt bzw. die letzten 3 Jahre selbst genutzt hat, dann ist die Erbschaft kein entgeltlicher Erwerb und der Erlös damit steuerfrei.

Elternhaus geerbt, Schwester wird ausgezahlt, ich ziehe selbst dort ein, stecke ca. 140.000 EUR Reno rein,wenn ich in ein paar Jahren verkaufe,zahl ich steuern?

Hallo, ich habe mit meiner Schwester das Haus unserer Mutter geerbt. Die Haus hat einen WErt von ca. 220.000 EUR. Meine Schwester möchte aber nur 70.000 EUR von mir haben, damit ich in das Haus einziehen kann, weil ich es mir sonst finanziell nicht leisten könnte. Im Notarvertrag wird das Haus mit 140.000 EUR angegeben,weil ich meiner Schwester ja 70.000 EUR gebe. Ich werde selbst in das Haus einziehen. Was ist, wenn ich in ein paar Jahren das Haus verkaufen möchte. Muss ich dann Steuer auf den Gewinn zahlen, und wenn ja, welcher Betrag wird hier angesetzt, der aus dem Notarvertrag? Ich werde in das Haus ca. 140.000 EUR investieren, so dass das Haus noch mehr wert sein muss. Für Eure Hilfe danke ich!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?