Ich habe von der Polizei einen Brief bekommen obwohl ich nicht gemacht habe?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was für ein Schreiben hast du überhaupt erhalten? Falls es sich um einen Bußgeldbescheid handelt und du den Vorwurf bestreitest, dann leg Einspruch ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einspruch, klarer Fall. Das würde ich nicht zahlen, wenn ich mir keiner Schuld bewusst bin. Zur Not mit Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest frostgercht Widerspruch einlegen. Wenn die Fahrerin die einzige Person ist, die das behauptet, steht Aussage gegen Aussage. Das bedeutet in der Regel, dass nichts bewiesen ist. Vielleicht brauchst Du aber einen Anwalt. Da erkundige Dich aber nach den Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
11.03.2016, 10:31

wenn frostgerecht Widerspruch eingelegt werden soll, dann darf im Sommer keiner eingelegt werden?

;-)

(sorry, der mußte sein ....)

2

Hallo Senzin,
sofort Rechtsanwalt einschalten. Beratung von ihm holen.

Bei Streitfällen sich durch einen Dritten vertreten lassen.
Dieser Grundsatz gilt für fast alle Lebenslagen.

Also gleich morgen einen Termin vereinbaren, den in Behörden-Schreiben steht die Frist bis wann man Widerspruch einlegen kann.

LG PCeddy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihlatak
10.03.2016, 23:29

unfug rechtsanwalt ist unfug er muss sich zeigen lassen was gegen ihn konkret vorliegt und wenn er sicher ist das das kein bestand hat gegenklage einreichen erst dann ist rechtsanwalt nötig

0

Such dir jemanden der für dich Aussagt, dass du damit nix zu tun hast.
Sofern aber Beweise vorliegen, VORSICHT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir einen erfahrenen Verkehrsanwalt nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihlatak
10.03.2016, 23:29

Unfug

0

Einspruch einlegen und nix zahlen. Von wem ist der Brief genau?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, sowas ist ja in erster Linie eine objektive Entscheidung. Zu Nah bist du, wenn du sie abdrängst oder am Spiegel kratzt^^

Aber erst mal soll ein Beweis vorliegen, das du wirklich zu knapp überholt hast. Behaupten kann das ja jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls sie keinen Beweis hat, einfach verweigern. Aussage gegen Aussage fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass dir die beweise zeigen, ohne beweise kann dich keiner anzeigen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
11.03.2016, 08:25

Doch, kann man, allerdings sind dann die Erfolgsaussichten eher gering.

0
Kommentar von wurzlsepp668
11.03.2016, 10:33

warum wurden dann diverse Leute zu Gefängnisstrafen verurteilt, obwohl keine Beweise vorlagen?

0
Kommentar von DJFlashD
11.03.2016, 14:40

welche Leute wurden verurteilt? o.O

0

lass dir die bweise vorlegen und reiche eine zivilrechtsklage wegen verleudum ein dann musst du erst zahlen wenn es bewiesen wurde das du mist gebaut hat aber vorsicht wenn du mist gebaut hast kostet dich das doppelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
11.03.2016, 08:37

reiche eine zivilrechtsklage wegen verleudum ein

Nicht dein Ernst, oder?

2
Kommentar von augsburgchris
19.08.2016, 11:14

wenn du mist gebaut hast kostet dich das doppelt

sehr krudes Rechtsverständnis...

0

Was möchtest Du wissen?