ich habe vergessen seit 3monaten meine krankenschreibung der krankenkasse zu schicken was soll tuhe?

7 Antworten

Krankengeld kann erst gezahlt werden, wenn der Krankenkasse die Arbeitsunfähigkeit bekannt ist. Sie haben es verschlampt, warum auch immer, d.h. für die Vergangenheit werden Sie kein Krankengeld bekommen und der Arbeitgeber wird sehen dürfen, wie er das überzahlte Gehalt von Ihnen wiederbekommt. Wobei, das erscheint mir auch merkwürdig: ein Arbeitgeber, mit mehr als 30 Mitarbeitern, der nicht weiß, das er nach 6 Wochen (im Regelfall) keine Lohnfortzahlung mehr leisten muss? Und 3 Monate krank mit einem gebrochenen Finger? Das klingt alles sehr dubios. So lange ist man nicht mal bei einem Beinbruch zu Hause.

Das ist alles ein bischen wirr geschrieben. Du bist doch der deutschen Sprache mächtig. Dann hättest Du mal einen Blick auf die ärztlichen Bescheinigungen geben können. Ein Beleg ist für den Arbeitgeber, der andere für die Krankenkasse bestimmt. Steht alles darauf. Du bekommst vom Arbeitgeber 6 Wochen Dein Gehalt weiter gezahlt. Ab der 7. Woche zahlt die Krankenkasse Krankengeld. Wenn Du denen aber Deine Arbeitsunfähigkeit nicht mitgeteilt hast, werden sie erst ab Bekanntwerden der Arbeitsunfähigkeit Krankengeld zahlen.

Schau mal auf den Beleg, das steht, zumindest sinngemäß, Ausfertigung für die Krankenkasse. Wie diese jetzt reagiert, wirst Du sehen, wenn Du die Krankmeldungen abgibst.

Was sind die nächsten Schritte wenn man Arbeitsunfähig bzw Berufsunfähig ist?

hallo ihr lieben,

ich bin derzeit krankgeschrieben weil ich eine Mehlallergie habe, daraus hat sich Asthma entwickelt und ich darf meinen Beruf als Konditorin nun nicht mehr ausüben.

Ich habe keinen schriftlichen Arbeitsvertrag, nur mündlich, der ist also unbefristet.

Die BG weis schon bescheid, Anträge kommen, Krankenkasse hat Krankschreibungen, Arbeitsamt weis auch schon bescheid...

was kann ich noch tun??

Mein Chef kam mir jetzt mit einem Aufhebungsvertrag, ich habe mich schlau gemacht und alle raten mir diesen nicht zu unterschreiben, da ich sonst keinerlei Leistungen gezahlt bekomme. Kündigen kann ICH aus dem gleichen Grund aber auch nicht...

Wie kann ich dieses Arbeitsverhältnis am besten beenden?

...zur Frage

Weniger Lohn wegen Krankheit gerechtfertigt?

Hallo, Ich bin wegen einer Tumorerkrankung seit 4 Wochen arbeitsunfähig und werde dies voraussichtlich auch noch länger sein. Als ich heute meinen Lohn erhalten habe, war ich doch sehr verblüfft, da ich einige 100 Euro weniger bekommen habe. Meine Krankmeldung erfolgte lückenlos und persönlich beim Arbeitgeber. Es gibt keine Zuschläge die man mir hätte wegen fehlender Anwesendheit hätte streichen können.

Da ich nach 6 Wochen von der Krankenkasse Geld bekommen werde, richtet sich mein aktuelles Gehalt auch danach und mir würde noch viel mehr fehlen als aktuell schon.

Weiss Jemand etwas genaueres und kann mir einen Rat geben ?

Hatte vor ein Schreiben an meinem Arbeitgeber mit Frist, für den fehlenden Lohn..eine Kopie vielleicht auch an den Betriebsrat.

Vorab Danke und Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?