Ich habe "ungewollt" einen 2 Jahres Otelo Handyvertrag auf der Straße abgeschlossen, kann mir jemand sagen an wen ich mich am besten wenden sollte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann es echt nicht fassen, wie verantwortungslos manche mit ihren persönlichen Daten und vorallem ihrer Unterschrift umgehen.  Hier hast du alles verkehrt gemacht, was nur verkehrt zu machen geht..

Aus diesem Vertrag wirst du nicht rauskommen.., kannst keinen Widerruf nutzen. Zahl 2 Jahre lang deinen Grundbetrag, kündige am besten UMGEHEND bestehenden Vertrag.., nicht, dass sich die Vertragslaufzeit automatisch verlängert, nur weil du es auch schlören lässt, den Vertrag zu kündigen.

Im Nachhinein kann ich das auch nicht fassen. Naja, beim nächsten Mal weiß ich es besser. Bis zu dem Zeitpunkt, wo die 14 Tage schon vergangen sind, habe ich noch nicht gewusst, dass das ein verhängnisvoller Fehler war, also hat es mich auch nicht gekümmert.

Alles klar, das mach ich erst mal. Danke für Deine Antwort.

0

Dann musst Du nun 24 Monate den Grundbetrag zahlen. Anders wird das nichts.

Du hast das Widerrufsrecht versäumt. Da kann man nichts mehr Retten.

Verlängert sich der Vertrag nicht wieder wenn du den nicht fristgerecht kündigst (3 Monate vor Ablauf). Das Verträge mit Kontozugriff angeblich einfach so auslaufen ist eher ungewöhnlich. Sehr ungünstig das du Sim und PW weggeworfen hast. 

Der Kundenservice kann nur mit der sim ID oder deinem PW arbeiten. Wie willst du je wieder da rauskommen? 

Für 2 Jahe hängst du nun sicher fest und wenn du nicht mehr an deine Daten kommst wird kündigen generell ein Problem.

Du solltest dich an die Verbraucher Zentrale wenden. Das sitzen Fachleute für so Probleme. 

0
@user8787

Ja Mucke 72, da hast Du recht. Der Vertrag muss gekündigt werden, sonst " Never ending Storry".

0
@user8787

Danke, dass Ihr euch mit meinem Problem auseinander gesetzt habt. Verbraucherzentrale ist ein gutes Stichwort, darauf wäre ich so schnell nicht gekommen. Begriffe wie Notar oder Rechtsanwalt hatte ich in Gedanken, aber da wüsste ich nicht an wen ich mich speziell wenden sollte. Also danke für den Tipp.

0

Ein Vertragsabschluss auf der Strasse gilt, da gibt es kein Widerrufrecht.

Was möchtest Du wissen?