Ich habe total Flugangst,aber ich muss bald alleine fliegen,was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nun erst einmal möchte ich dir sagen dass das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel ist welches es gibt, statistisch gesehen ist es wahrscheinlicher dass du mit dem Auto zur Fahrt zum Flughafen verunfallst als auf dem Flug selbst. Trotzdem gibt es halt immer noch viele Menschen die Angst vor dem Fliegen haben. Viel dagegen tun kann man nicht, bis auf Medikamente auf welche bereits andere Mitglieder hingewiesen haben. Ich für meinen Teil möchte dir aber noch empfehlen dir (bei Möglichkeit) einen Flugsimulator-Flug bei einem Center zu buchen. -Da fliegst du dann selber und bekommst auch mit was während des Fluges passiert und welche Geräusche du wahrnehmen wirst, dies beruhigt dich dann auf dem Flug, wen du rattern, welches beim Fahrwerk-einfahren z.B. entsteht, dann genau weist wiso dies so tönt. Hast du gerade nicht die Möglichkeit einen solchen Flug zu absolvieren, oder dir fehlt schlicht das Geld, dann kann versuchs wenigstens mit einem Home-Flugsimulator, auf welchem du dann selbst rumprobieren kannst. Einen etwas in die Jahregekommen FS2004 wirst du sicher preiswert ergattern können, und versuche dich dann mal im Fliegen, das wird hoffentlich helfen. (Ich z.B. fand gleich einen neuen FS2004 für 19.90 CHF.)

Guten Flug wünsche ich dir

Ouups, sorry, habe erst gleich gemerkt dass ich ein "bisschen" zu spät bin :P

Naja, vielleicht hilft es ja jemand anderem...

0

An sich sind auf jeden Fall Beruhigungstabletten auf natürlicher Basis empfehlenswert.

Ich hatte auch immer riesige Flugangst, bis ich vor meinem letzten Flug ein bisschen im Internet gestöbert habe und auf ein Flugangst-Forum gestoßen bin (http://www.treffpunkt-flugangst.de/phpBB/). Hab da viel gelesen, alles wird super erklärt und das hat mich wirklich ungemein beruhigt. Kannst ja auch mal ein bisschen Stöbern, vielleicht nimmts dir deine Angst ja auch etwas, ich war auf meinem letzten Flug auf jeden Fall lange nicht so ängstlich wie vorher und konnte es sogar genießen :-)

bin neulich auch geflogen und hatte ein ungutes gefühl. man muss sich einfach denken, dass so gut wie alle maschinen gut ankommen und unzählige leute in da jeden tag erbeiten (piloten, stewardessen). bin mit lufthansa geflogen was mich auch noch beruhigt hat, da die meisten abgestürzten flugzeuge eher von schwellenland-airlines kommen, glaube ich. der hinflug war ein wenig spannend, vor allem wegen der turbulenzen. der rückflug ging, da hinflug überlebt.

Ja,ich fliege zum Glück dieses mal auch mit Lufthansa.Ich habe nämlich schon ganz anderes erlebt:Nouvelair z.B:-war echt die Hölle und ich hatte total Angst! Bei Flugzeugen ist deutsch immer noch am besten,ich trau keinen Türken- oder Moslem-Fluggesellschaften und anderen.

0

Ich habe auch totale flugangst!! Mir hat es ziemlich geholfen viel zu reden.. zumindestens beim start ( den find ich am schlimmsten) und dann hab ich die ganze zeit musik gehört und gegessen und sowas ;) Und wenn du mit einer freundin weg fliegst wird es bestimmt nicht so schlimm.. rede einfach mit ihr und dann lenkt sie dich bestimmt ab! (:

Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass du heil landest und die ganze Angst war für die Katz.

Im Ernst: du kannst neben den von Agnes 10 erwähnten Bachblüten noch folgendes machen: mit der rechten Hand den linken Handknöchel ganz leicht berühren, aber nur ganz leicht! Nicht feste zudrücken.

Und dabei ganz tief ein- und ausatmen, wirklich tief! und langsam!

36 mal ein- und ausatmen, dann die Hand wechseln - also links hält rechts und nochmal 36 tiefe Atemzüge

Hilft garantiert

was hat man davon ? Bringt das was oder ist das Ablenkung ?

0

Hallo Sunnyquestion,

das Problem, das du schilderst, kenne ich von meinem Mann. Bei ihm führte das allerdings irgendwann dazu, dass er gar nicht mehr geflogen ist und wir nur noch mit dem Auto in den Urlaub fahren konnten. Er hat versucht, die Flugangst zu bekämpfen, war bei einem Flugangst-Seminar und hat mit Beruhigungsmitteln versucht, alles ohne Erfolg. Dann hat ihm jemand geraten, ein mentales Training durchzuführen. Dazu muss man nicht extra zum Therapeuten, sondern kann es unter Umständen auch allein schaffen, wenn man weiß, wie es geht. Er hat dann im Internet gesucht und auf der Seite http://www.flugangst-besiegen.de ein Hörbuch mit einem mentalen Training gefunden. Das Hörbuch ist nicht teuer und man behält es ja, so dass man das Training immer wiederholen kann. Ihm hat es tatsächlich geholfen und wir können jetzt endlich wieder fliegen.

BG

ilonaluna

Besorge dir mal Bachblüten-Notfall-Tropfen aus der Apotheke. Die beruhigen dich wirklich sehr! Machen aber nicht benommen oder müde.

stimmt, am besten schon vor der Fahrt zum Flughafrn nrhmrn!

0

Was möchtest Du wissen?