Ich habe total Angst vor der Zukunft...weiß nicht weiter

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lustigerweise kenne ich das Gefühl. Musste 3 Jahre lang jeden Tag 1 Stunde 20 Minuten mit dem Zug zu meiner Ausbildungsstätte fahren. Umziehen war zu dieser Zeit leider finanziell keine Option sonst hätte ich es sicherlich gemacht. Auch ich bin mehr oder minder ein Landei und hatte schon immer schiss und Respekt vor fremden und großen Städten in denen ich mich nicht auskenne. Ich kann dich aber beruhigen. Es gibt gar keinen Grund zur Angst im Gegenteil: Das ist deine Chance dir selbst zu beweisen wie wichtig du dir bist und was du alles kannst ohne eine Familie die dich offenbar nicht zu 100 Prozent unterstützt. Deine Mutter kann ich eben so wenig verstehen wie den Rest deiner Familie drum sieh einfach zu das du die Hinfahrt und Rückfahrt irgendwie alleine hinbekommst. Baust du in der Hinsicht auf andere bist du mehr oder weniger aufgeschmissen. Du wirst sehen du wirst dich schnell an die neue Situation gewöhnen und Freunde finden das kommt von alleine dafür muss man einfach nur sich selbst treu bleiben. Also Kopf hoch. Zeig deiner Familie was in dir steckt und lege einen gesunden Egoismus an den Tag schließlich geht es um dein zukünftiges Berufsleben. Ich drück dir aufjedenfall die Daumen und wünsche dir alles erdenklich Gute.

Du wirst dich bestimmt schneller einleben als du denkst:) Spring einfach ins kalte Wasser und schau wies dir damit geht, wenn du dich damit nicht wohl fühlst kannst du ja immer noch über eine Veränderung nachdenken. Vielleicht bist du auch so pessimistisch weil du dich zu Hause einfach nicht mehr wohl fühlst und da ist es vielleicht ganz gut mal raus zu kommen!:)

Ich wünsch dir viel Glück:)

Die Stadt ist gar nicht so schlimm... Wenn du diese "Stadt-Angst" überwunden hast, geht es dir wahrscheinlich schon viel besser. :)

Ich persönlich finde die Stand-Angst fast noch als kleinstes Problem. Eher das mit JOb und Verdienst, Freunden u. Familie :/

0

Was möchtest Du wissen?