Ich habe solche Angst vor dem 11.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hör mal zu Kollege, du wirst so wahrgenommen, wie du dich gibst!

Wenn du dich selbst zum Opfer degratierst - was erwartest du dann von anderen wie sie dich wahrnehmen sollen?

Ich glaube du führst ein recht gutes Leben um das dich viele Menschen auf der Welt beneiden würden, also höre auf damit dich als Verlierer darzustellen! Denn das wirkt sich auch auf andere aus und was dabei heraus kommt siehst du ja!

Lass dir doch von ein paar dummen Sprüchen den Tag nicht vermiesen! Bleib locker und zeig den Leuten, dass man mit dir Spaß haben kann, dass du ein Kerl bist mit dem man sich gerne unterhält, abhängt oder feiern geht, unabhängig von der finanziellen Situation deiner Eltern.

Vielleicht haben die anderen mit ihren Sprüchen recht? Darüber kann man mal kurz nachdenken. Vielleicht verhälst du dichn in der ein oder anderen Situation wirklich so, auch wenn du das eig. nicht willst. Dann ändere was! Falls nicht, dann mach dir nichts weiter darauß!

Und ob Leute dich mögen oder dein Geld, das merkst du schnell in Situationen, in denen es gar nicht um Geld geht! Sei nicht all zu spendabel, sondern gib dich normal, dann wirst du auch nicht wegen des Geldes beurteilt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Sebtember ..... was für ein zufall. du wirst es überleben. ich kanns auch.wieso wird nur eine 1 angezeigt?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, ich kenn das ;/ mein leitspruch wenn jemand doof ist zu mit ist 'nicht ärgern, wundern!! (warum sie so gestört sind)'

Ich komm auch aus so ner Family und mir wird auch alles in den arsc* gesteckt aber das ist mur der Neid der anderen! Noch dazu hab ich lauter 1er bis ins 2.Gym hatte noch nie einen zweier und da sind sie auch ziemlich neidisch aber vielleicht gibts bei euch auch sowas wie ne schulsozialarbeiterin oder ne schulpsychologin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaeselocher
30.08.2014, 21:24
ist 'nicht ärgern, wundern!! (warum sie so gestört sind)'

Genau das ist das Problem!

In vielen Fällen gibt es einen Grund dafür, warum man als Opfer wahrgenommen wird, wenn man aber einfach nur die Augen zu macht und sich seinen Teil denkt ändert sich daran auch nichts! Im Gegenteil: man idealisiert sich zum perfekten Opfer!

Wer gesellschaftlich akzeptiert werden will muss sich auch gesellschaftlich akzeptabel verhalten und die Ausstrahlung bzw. die Signale die man ausstrahlt kann man sehr wohl beeinflussen!

0

Was möchtest Du wissen?