Ich habe so viel Angst ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jetzt hab ich grade zufällig deinen Eintrag gelesen, und möchte dir einfach ein wenig Mut machen. Erst einmal: DU bist ganz normal! Es ist völlig normal, dass man Zeiten im Leben hat, in denen man sich wie auf einem "Schlachtfeld" fühlt und keine Kraft und Lust mehr zum Kämpfen hat. Und es ist auch normal, dass man dann einfach mal eine Stunde lang ohne Grund heulen muss ... einfach so. Ich kenn das, wenn diese kleine Stimme im Kopf einem etwas einredet, was im Grunde totaler Blödsinn ist und nur Druck erzeugt. Alle sind schlanker als ich, alle sehen besser aus, alle haben coolere Klamotten usw. .. und wer bin ich? Ob du jetzt schlank oder mollig, groß oder klein bist .... DU bist einzigartig, weil keiner so denkt und fühlt wie Du. Weil keiner solche Talente hat wie Du. Weil keiner so spricht wie Du. Und glaub mir, es ist genau richtig so, wie Du bist! Versuch Dich ein bißchen zu mögen :-) Und denk dir, egal wie Du Dich jetzt fühlst, es ist ok so. Und wenn man drei Stunden heulen muss, dann passt das auch. Morgen schauts schon wieder ganz anders aus.

Und noch was zum Thema Angst. Angst kann ganz schön nervig sein, vor allem wenn sie einem fast die Luft zum Atmen nimmt. Versuche keine Angst vor der Angst zu haben. Vielmehr denk dir: Ok, Angst du bist jetzt da. Und du nervst. Aber ich krieg dich nicht weg. Also, werd ich dich jetzt einfach mal akzeptieren. Und etwas machen, was dich schockieren wird. Ich werde nämlich jetzt eine große Portion essen!! Und wenn es mir schmeckt, dann lass ich mir das nicht von dir verderben. Mahlzeit.

lg, joycey

Dann würde ich aber noch dicker werden und so oft wie ich dann dazu greifen müsste, würde ich es bis zum abschluss auch nohc locker über 130 kg schaffen :(((

Ich muss halt einfach abnehmen, ich kann mich so nicht akzeptieren...

0
@anka95

Dann versuch es mit ganz kleinen Schritten. ZB heute verzichte ich "nur" auf Schokolade, geh eine halbe Stunde walken und tu mir dafür noch was Gutes (Film, Buch ect.). Ich glaub, es ist auch wichtig, von diesem alles beherrschenden "Essens-Gedanken" los zu kommen. Wenn Du ZB einen mega Gusta auf Schoko bekommst (ist bei mir so), dann schnapp ich mir einen Kaugummi oder ein paar Nüsse und lenk mich mit etwas das mir Spass macht ab. Und ich verzichte immer nur auf eine Sache pro Tag. Irgendwas was mir halt schwer fällt (ist eh immer Schoko :-)). Bin nämlich ziemlich schoko-süchtig.

0
@joycey1

Ich weiß aber ich möchte halt immer alles auf einmal hin bekommen, es soll alles laufen und es muss auch alles laufen irgendwie, die lehrer erwarten genau so wie ich und mein vater gute noten, meine mutter und mein vater und ich wollen das ich abnehmen....

0
@anka95

Das verstehe ich. Nur weißt du, es ist ganz selten im Leben, dass alles sofort perfekt funktioniert. Ich habe einmal eine Frau in Indien getroffen, die ihr ganzes Leben keinen einzigen Wunsch/Traum verwirklichen konnte, weil sie komplett gelähmt war. Und das erstaunliche war, sie war zufrieden. Mit sich und der Welt. Weil sie einfach für alles Kleine und Unbedeutende total dankbar war. Ich hab echt mega viel von ihr gelernt.

Vielleicht kannst du mit deiner Mutter oder deinem Vater mal reden und ihnen erklären, dass du dich eh voll bemühst, aber auch deine eigene Zeit brauchst. Und wenn die Noten mal nicht so toll sind, bleibst du trotzdem der gleiche liebenswerte Mensch.

0
@joycey1

Ja schon.... Ich weiß auch nicht aber momentan läuft echt nur Chaos bei mir

0
@anka95

Darf ich dich was ganz Persönliches fragen? Musst nicht antworten, wenn du nicht willst. Betest du?

0
@joycey1

Ja darfst du, ja eigentlich schon nur es wird immer weniger, warum ?

0
@anka95

Danke für die offene Antwort:) Ich hab deshalb gefragt, weil Gebet oft ein bißchen Ruhe ins Chaos bringt (ist bei mir halt so). Warum wird es immer weniger?

0
@joycey1

Ich weiß nicht, es ist halt oft schwierig daran zu glauben, wenn man Jahre lang dafür betet das man es mit dem abnehmen hin bekommt und nichts passiert,... etc

0
@anka95

Das heißt, du hast schon echt lange durchgehalten! Das zeigt wiederum, dass du eine wirklich starke Person bist. Darauf darfst du stolz sein!:-) Weißt du, manchmal verändert Gott schon etwas, aber anders als wir uns das wünschen. Er läßt etwas zu, damit wir daran wachsen können. Ich hab selber lange mit meinem Gewicht gehadert und hab dann aber gerade im Gebet etwas gelernt. Ich hab mir bewußt gemacht, dass Gott immer einen total liebenden Blick auf mich hat. Und egal was die ganze Welt von mir denkt oder urteilt, ER denkt immer gut über mich. Und so hab ich gelernt, auch gut über mich zu denken. Natürlich will man trotzdem schlanker werden, aber es ist dann nicht mehr das Wichtigste. Und nach und nach ist es dann auch gelungen und ich hab gemerkt, dass Gott einfach mitgeholfen hat. Dieser Blickwechsel ist echt wichtig! Und ich wünsch Dir so sehr, dass Du Dein wertvolles Gebet nicht aufgibst, und Dich ganz unter seinen liebenden Blick stellen kannst. Und du kannst ihm ruhig sagen, wie scheiße grade alles ist usw. ... er versteht das :-)

0
@joycey1

Ja, das wäre echt wünschenswert, nur auch nicht immer einfach

0
@anka95

Da hast du recht. Aber es lohnt sich. Düs jetzt in Bett und wünsch dir auch ein gutes Nächtle! Werd dich auf jeden Fall in mein Gebet einschließen. Be blessed!

0

Hallo: Anka.

Der einzige Weg dein Problem zu lösen ist: Das du dich mit einem Psychologen wendest . Deine Probleme sind seelischer Natur viele Menschen neigen entweder zur Magersucht , oder wie du es geschrieben hast zur Fresssucht. Du bist mit Dir selber unzufrieden, und brauchst Hilfe. Sei es Magersucht oder Fresssucht keins vom beiden ist weder Gesund noch löst es Dein Problem!

Ich bitte Dich daher: Suche Dir Hilfe! Sei einfach realistisch entweder quälst du Dich weiterhin über mehre Tage/Monate/Jahre, oder versuchst Dein Leben zu ändern! Bitte befolge meinen Rat, und ich wünsche Dir ein glückliches und Sorgenfreies Leben!

Danke, ich werde mir mal Gedanken zu dem weiteren machen ...

0

Liebe Anka,

erstmal tut es mir Leid dass es dir so schlecht geht. Ich kann gut verstehen dass du Angst hast aber du hast immerhin schon den ersten wichtigen Schritt getan, nämlich darüber geredet, das finde ich super :-) Es gibt verschiedene Wege mit solchen Ängsten fertig zu werden, die Hauptsache ist erstmal sich seine Probleme einzugestehen und das hast du getan, super :-) In Sachen "Fresssucht" solltest du auf jeden Fall versuchen auf deine Freundinnen zu hören, wenn sie sagen dass das gerade eine normale Portion war dann wird das auch so gewesen sein. Wenn du dir Sorgen machst dass du zu viel essen könntest dann bitte jemanden darum, dich gegebenenfalls darauf hinzuweisen aber rede dir bitte nicht ein dass du immer viel zu viel isst, sowas kann leider ganz, ganz schnell in eine Essstörung ausarten. Wenn du das Gefühl hast dass du mit diesem Problem nicht fertig wirst würde ich dir raten dich einmal mit deinem Hausarzt darüber zu unterhalten, er wird dir sagen können ob dein Essverhalten normal ist und dich im schlimmsten Fall (der nicht schlimm ist!) an einen Facharzt überweisen so dass ihr gemeinsam dein Problem in den Griff bekommt. Zum Thema Abnehmen kann ich dir nur mit auf den Weg geben dass es nichts bringt, sich krampfhaft herunter zu hungern. Klar, Abnehmen ist an sich eine tolle Sache aber übertreibe es nicht, sowas sollte schon in gesundem, maßvollem Rahmen ablaufen :-). Auch da wird dir dein Hausarzt gerne behilflich sein wenn du das möchtest. Wenn du dir wegen deinem Finger Sorgen machst dann solltest du ihn dringend untersuchen lassen, je länger man sowas mit sich herumschleppt desto schlimmer wird es. Ausserdem kannst du deine Ängste ganz schnell mit einem Arztbesuch ausräumen und selbst wenn dort etwas gesplittert ist dann wird der Finger behandelt und du wirst wieder schmerzfrei. Ich kann verdammt gut verstehen dass dir das alles furchtbar an die Nieren geht und dass du deshalb weinen musst, das ist ganz normal, irgendwann ist man leider verzweifelt und überfordert. Aber versuch bitte nicht den Kopf in den Sand zu stecken, es gibt für nahezu jedes Problem eine Lösung, du musst dich nur dazu aufraffen die Probleme anzugehen :-). Ich weiss dass das schwierig ist aber wenn du erstmal angefangen hast wird es wie von selbst laufen. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und ganz, ganz viel Kraft!

Wegen dem Finger war ich zweimal beim Arzt, einmal vor zwei wochen nachdem ich den Ball vorne drauf bekommen habe und der Finger dick und blau war und ich ihn nicht mehr ganz gerade machen konnte, mein Arzt meinte es wäre wohl nur eine Kapsel prellung und ich könnte den ganz normal weiter bewegen und nach 2 Wochen geht das weg, doch es wurde gar nicht besser und deshalb war ich gestern doch nochmal da und da meinte mein arzt da er unverändert ist, müssten wir das doch mal röntgen lassen und jetzt muss ich mir am montag einen termin machen etc... das einzige was mein arzt halt meinte, ist das da etwas gesplittert sein könnte...

Bezüglich des abnehmens, es ist schwierig, ich schwanke momentan meistens zwischen 95 % zu viel Essen, 4 % zu wenig Essen und vielleicht, 1 % normal Essen was ich aber auch schon wieder als zu viel sehe... Heute zum _Beispiel habe ich 2 Toast mit Körnigem Frischkäse und eins mit Marmelade gegessen, dann Kartoffelecken mit Sauerrahm, dann noch 1 1/2 Brötchen mit 1 1/2 Bratwürstchen, 3 Stück Kuchen, einem Plätchen, 2 Maiswaffeln und rund 20 von diesen Salzbrezeln gegessen. Das ist schon ziemlich viel.

0
@anka95

Dann wäre ja zumindest das Problem mit dem Finger bald geklärt, das ist immerhin ein Anfang :-). Mach dich nicht zu bange, selbst wenn dort etwas gesplittert sein sollte dann wird das heilen, es dauert zwar eine Weile aber die Hauptsache ist doch letztendlich dass es wieder zusammenwächst. Was du heute gegessen hast ist schon viel, hat aber noch nichts mit Fresssucht zu tun. Ich kann ja durchaus verstehen dass du dir wegen deinem Essverhalten Sorgen machst. Leider ist es gerade bei Dingen wie Essen immer unheimlich schwer seinen inneren Schweinehund zu überwinden und zu sagen "Nein stop, mehr esse ich jetzt nicht". Dabei kommt es dann leider wirklich auf eiserne Disziplin an. Fang doch erstmal mit ganz kleinen Schritten an, lass zum Beispiel sämtliche zuckerhaltigen Getränke weg (Cola, Säfte etc). Dann bist du diese Kalorien schon mal los. Zum gesunden Abnehmen gehört natürlich auch Bewegung, hast du nicht vielleicht eine Freundin mit der du täglich eine Stunde spazieren gehen oder Fahrrad fahren könntest? Es müssen ja nicht immer gleich Marathondistanzen sein, jedes bißchen Bewegung zählt :-)

0
@Nachtwesen

Ja, jetzt in den Ferien wollte ich mir das auch vornehmen, muss ziemlich viel Mathe für die Abschlussprüfungen lernen und damit das keine Kopfschmerzen gibt wollte ich dann immer nach 2 Stunden oder so mal raus gehen und ne Stunde Fahrrad fahren oder so, eigentlich auch schwimmen aber mit dem finger, mal schauen...

0

Esse so weiter wie jetzt auch und alles andere passiert eben, wenn es passiert.

Das geht ja nicht, dann nehme ich zu, es ist zu viel und nicht gut ...

0
@anka95

Pass auf, dass du normal weiter isst und weder zu dick, noch magersüchtig wirst. Geh mal zum Arzt, denn du hast Seelische Probleme die sich verschlimmern könnten.

0
@pantilo

sorry, habe vergessen zu schreibe, das ich schon zu dick bin und deshalba uch abnehmen möchte...

0
@anka95

Dann lege dir einen Ernährungsberater zu, wenn es geht, so wirst du dich auch seelisch besser fühlen.

0

Was möchtest Du wissen?