Ich habe so Angst dass mein Freund bald sterben wird?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich weiß nicht, wie es im Hinduismus ist, denn ich selbst bin Christ, aber ich glaube, dass es beim Gebet nicht wichtig ist, wann oder wo man betet, sondern nur, dass man betet - sei es mit ausgesprochenen Worten, geschlossenen Augen und gefalteten Händen oder allein indem man (auch mit offenen Augen und während einer Tätigkeit) das Gebet nur in Gedanken formuliert. Nach meinem Verständnis zählen ohnehin nur der Gedanke des Gebets und der Glaube daran, dass es erhört wird. 

Wenn Deine Eltern so sehr gegen die Beziehung zwischen Dir und Deinem Freund sind, würde ich Dir raten, darüber nachzudenken, ob Du nicht eine Option hast, mit welcher Du glücklicher sein könntest. Beispielsweise eine gemeinsame Zukunft mit Deinem Freund. Das könnte auch Deinen Freund veranlassen mit sich selbst vorsichtiger und umsichtiger umzugehen. Auch könnt Ihr Euch gegenseitig Anlass geben, eine positive Perspektive für die Zukunft aufzubauen. 

Es ist niemals leicht, das Elternhaus vor allem unter solchen Bedingungen zu verlassen, aber zur Wahl steht schließlich, ob Du in Deinem Leben glücklich werden kannst, oder nicht. Es ist Deine Entscheidung, was Du daraus machen möchtest und es wird, so oder so auch Konsequenzen für die haben, die Dir wichtig sind - seien es nun positive oder negative Konsequenzen auf bei Deinen Eltern oder Deinem Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?