Ich habe seit ungefähr einem Jahr Augenmigräne habe dazwischenviel gekifft und in der Zeit waren diese Anfälle weg seitdem ich nicht mehr kiffe ist es wider da?

3 Antworten

Und die Frage lautet jetzt?! Ob du wieder Konsumieren sollst? Oder wie?!

Als aller erstes sollte sich das mal ein Arzt anschauen, den an sich selbst rum zu Doktorn wenn man nicht vom Fach ist, ist immer so ne Sache. Daher, mir stellt sich auch die Frage ob das ne wirkliche Diagnose ist, oder ob du meinst Augenmigräne zu haben!? 

Das Cannabis an und für sich bei diversen Krankheit Helfen kann weiß man ja inzwischen, aber wie gesagt, einfach mal einen Arzt aufsuchen....oder man deine Frage etwas konkretisieren... ;-)

ist Gras nicht was Tolles.

Angst und Derealisation?

Hi,

vor 3 Jahren fing es an, ich habe mit meinem damaligen Freund was geraucht und hatte einen Panicktrip. Ich habe das erste mal was geraucht und es war die schlimmste Erfahrung die ich je machte. Ich hatte das Gefühl umzukippen alles wurde schwarz dann wachte ich wieder auf und das ganze fing von vorne an, ich kippte um zumindest dachte ich das und erwachte wieder. Das passierte immer und immer wieder in diesem Horrortrip.

Einige Tage später passierte etwss merkwürdiges ich fühlte mich wie nicht da, als würde ich vor einem Fernseher sitzen und Welt kucken. Wie durch einen Schleier die Ärzte nannten es Derealisation. Nun nach viel Zeit lernte ich damit zu leben leider wurde es nie mehr wie früher.

Nun wird es noch schlimmer nach 3 Jahren, ein heisser Sommertag und ich bekam meine Weißheitszähne raus. Ich konnte kaum essen, trinken und hatte starke schmerzen während es draussen extrem heiss war.

Wie aus dem nichts tauchte nun diese Angst auf Herzrasen ständige Anspannung ein schreckliches Gefühl und es ging nicht mehr weg.

Es wurde so schlimm dass ich auf die Geschlossene kam für ein paar Tage und dann auf die offene, mir ging es besser eigentlich gut. Für einen kurzen Moment am Morgen war sogar meine Derealisation weg. Ich wurde entlassen, meine Tabletten wurden abgesetzt und wir fuhren in den Urlaub.

Es blieb nicht so es wurde wieder schlimmer wir mussten zurück fahren ivh kam wieder auf die offene.

Mein jetztiger Zustand verschlimmert sich, diesr Angst in mir geht nicht mehr weg nichts hilft ich kann mich nicht mehr ansehen weiss nicht wer ich bin alles ist so schlimm. Ich kann nichts esse.

Vor ein paar Tagen hat mich ein Schwan gebissen ich hatte eine Panickattacke und kurz war die Angst weg und die Panik da.

All das hat meine Schwester erlebt ich schreibe dass weil sie dazu nicht im stand wäre.

Wie kann man ihr helfen? Ist es vllt auch ein Mangel? Gibt es etwss dass ich tun kann? Hat jemand ähnliches erlebt und etwas gefunden das hilft?

...zur Frage

Kann etwas passieren wenn man 4 Wochen nach einem Horror Trip wieder Kifft?

Hallo,

Ich habe vor 4 Wochen einen Horror Trip vom Gras gehabt, Ich hab Filme gesehen und habe mich an dem Tag und noch 1 Woche danach komisch gefühlt und dachte schon ich hätte eine Psychose! Ist aber alles wieder normal jetzt.

Jetzt meine frage ich habe die Tage meine Abschlussfeier und würde gerne dort zum letzten mal mit meinen Kollegen einen Rauchen.

Doch ich habe große angst das es nochmal passiert und ich irgendwie an einer Psychose leide danach.

Könnte das nochmal passieren oder besser gesagt kann man von paar mal Kiffen eine Psychose bekommen oder ähnliches aus meiner Familie hat niemand etwas was ich vererbt haben könnte.

Kumpels erzählen mir immer das sie auch schon mal einen Horror Trip hatten und das normal sei aber sie danach weiter gekifft haben und nichts passiert ist.

soll ich es lieber lassen oder kann ich einmal noch die Ausnahme machen?

und wenn wie soll ich einsteigen mit wenig oder spielt das keine rolle?

mfg

...zur Frage

Hilfe, meine cannabiswerte ist gestiegen aber ich habe nicht heimlich gekifft!

So,ich bin hier seit 2wochen auf Entgiftungstation,um meine Cannabissucht aufzuhören. Ich kiffe seit 13 Jahren. Kiffe regelmäßig täglich am Abend 2-4Joint,pro Joint ca 0,2-0,5 Gramm mit ein Zigarette. So,es läuft gut. Gestern habe ich Urinkontrolle abgegeben. Heute das schockierende Ergebnis, die Werte ist hoch gestiegen. Ich mache extrem Sorgen dass ich rausfliege. Ehrlich gesagt habe ich nicht heimlich gekifft. Wie kam das denn und woher kam das denn? Kann es sein dass im Labortest Fehler macht oder wollte die mich einfach unterjubeln damit ich rausfliege? - Übrigens, vor 3 Jahre ist das mir im andere entzugklinik gleiche passiert und floh raus, da habe ich auch nicht heimlich gekifft! Wer hat von euch auch erlebt? Bitte helft mir,dass ich ehrlich nicht gekifft habe! Ich will nicht wieder ohne gewissen oder ahnungslos rausgeschmissen werden. Bitte helft mir!

...zur Frage

Durch Kiffen weniger bis garnicht krank werden?

Ich kiffe jetzt ungefähr seit einem Jahr und wurde in dem Jahr kein einziges mal bis auf eine Erkältung krank...(kein Fieber, keine grippe etc.)

Könnte das am kiffen liegen?

...zur Frage

fasten kiffen entzug?

hallo, also ich kiffe nun seit fast einem jahr täglich, das heisst sehr viel jetzt ist ramadan und ich reisse mich momentan wirklich sehr zusammen, ich konnte letztes jahr problemlos fasten da ich nicht gekifft habe aber dieses jahr weiss ich echt nicht ob ich es aushalte, ich kann nicht gleichzeitig auf entzug sein und gleichzeitig fasten, dazu habe ich ab freitag sehr strenge arbeistszeiten (ich bin erst 16 weiblich) jetzt weiss ich nicht ob es schlimmer ist einfach nicht zu fasten, oder zu fasten und falls ich kiffe erst nach iftar zu kiffen? ich weiss ich werde es nicht aushalten einen monat lang nicht zu kiffen

...zur Frage

Was kann ich tun gegen augenmigräne?

Ich habe schon bestimmt seit über einem Jahr Öftere augenmigränen 'anfälle' und in manchen Situation stört es schon echt kann man dagegen irgendwas tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?