Ich habe seit Monaten keinen Tiefschlaf mehr, (kann aber gut einschlafen und durchschlafen)- kennt das jemand und hat einen Rat?

3 Antworten

So krass ist das bei mir nicht. Ich schlafe schon gut, aber Tiefschlaf hatte ich schon seit Jahren nicht mehr. Bei mir ist das aber deswegen, weil ich aus einem abf*ck Land stamme, wo mitten in der Nacht einfach Sirenen angehen und damit auf einen möglichen Angriff hingewiesen wird und andere behinderte Sachen. Das macht einem Kind Angst. Ich glaube aber kaum, dass irgend eine Therapie sowas weg bekommen kann, ganz ehrlich. Ich glaube auch generell nicht an psychische Krankheiten. Ich bin der Meinung, dass ein Mensch Instinkte hat und diese sind erst recht "wach", wenn du etwas erlebt hast. 

Wie du das bekommen kannst, kann ich dir auch nicht sagen. Bei mir wurde es besser als ich damals ganz intensiv mit meiner Ex-Freundin darüber gesprochen haben. Manchmal ist ein Gespräch mit jemandem, dem du blind vertraust wichtiger als irgend ein Therapeut. Und vielleicht half mir auch der Gedanke, dass in Deutschland nicht über Nacht Krief herrschen kann. Es ist sicher hier. u know 

Ich möchte nicht verständnislos rüber kommen, aber ich will dir damit nur sagen, dass eine psychische Krankheit solange präsent ist, bis sie in deinem Kopf ist. 

und woran hast du festgemacht oder machst du noch fest, dass du keinen tiefschlaf hast oder hattest? wie hat sich das bei dir ausgewirkt? kannst du jetzt mittlerweile ganz ruhig in den schlaf sinken und fühlst dich dann am nächsten morgen ausgeruht?

0
@Tirah

Ich wache oft auf und bin unruhig mit umdrehen etc.

Und sobald ich Schlafmangel habe, bekomme ich Kopfschmerzen. 

0

Das gibt es nicht selten, dass durch psychisches Aufgewühltsein (zumal jetzt zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung mit dem Trauma) der 'gute' Schlaf gestört ist. Und das zermürbt natürlich zusätzlich.
Ich glaube schon, dass du Tiefschlafphasen hast, aber wahrscheinlich sind die Phasen kürzer und häufiger unterbrochen.
Ich würde mir mal ein Messgerät vom Arzt (Internist, Neurologe oder  HNO-Arzt) geben lassen, einen sog. Schlaf-Polygraphen, mit dem dein 'Schlafverhalten' registriert wird. Da wird dann eine komplette Nacht aufgezeichnet. Evtl. liegt ja auch eine Schlafapnoe vor.
Das Ergebnis wird dann mit dem Arzt besprochen und evtl. sogar ein Aufenthalt (2-3 Nächte) im Schlaflabor vorgeschlagen, bzw. verordnet.

hi! ja, ich war sogar schon zweimal im schlaflabor, das hatte ich vergessen zu schreiben. aber ich war dort zu zeiten, als die schlafstörung noch ein anderesgesicht hatte. da kamen zwei sehr verschiedene ergebnisse raus, von richtig schlechter schlafeffizienz bis zu ganz normalen schlafphasen. so richtig weiterhelfen konnte mir da keiner. vielleicht sollte ich jetzt nochmal so eine messung machen lassen...

0
@Tirah

Vielleicht kannst du dir ja auch den großen Aufwand mit Schlaflabor ersparen. Aber meines Erachtens solltest du schon an die Möglichkeit einer Schlafapnoe denken und dir von einem Arzt, der so etwas hat, einen Schlafpolygraphen mitgeben lassen für eine Nacht.

0
@Tamtamy

schlafapnoe wurde in den beiden nächten im schlaflabor ausgeschlossen.

0
@Tirah

Ja, gut. - Dann würde ich dir empfehlen, nach Ritualen zu schauen (Tipps im Internet, oder aus Büchern), wie du unmittelbar vor dem Ins-Bett-Gehen 'Ballast' ablegen kannst.

0

Du schreibst, du kannst gut durchschlafen, also schläfst du. Vielleicht liegts am Bett, Matratze oder Stellung beim pennen. Wenn du schläfst, woher willst du wissen, daß es kein Tiefschlaf ist, sorry kann mich auch irren, bin kein Schlafforscher.

hey, das hab ich schon alles ausgecheckt. dagegen spricht ja auch, dass es ja auch ausnahmenächte mit meiner matratze, schlafstellung etc. gab. ich denke schon sehr stark, dass es psychische ursachen hat, dass irgendwas in mir mich nicht zu 100 prozent in den schlaf sinken lässt und mal vöölig loslässt. ich hoffe, dass hier irgendjemand vielleicht ähnliche erfarungen gemacht hat und mir vielleicht erzählen kann, wie es bei ihm war, welche ursachen da so mitspielen, ob etwas geholfen hat. ich brauche irgendwie einen hoffnungsanker oder zumindest austausch.

0
@Tirah

Ich schlafe auch manchmal schlecht. Aber am besten schlafe ich, wenn ich nach langem Arbeitstag mich ziemlich erschöpft hinlege. Ich glaub, da holt der Körper den Schlaf nach. Ich denke, daß es bei dir psychische Probleme sind. Du schläfst zwar, aber dein Unterbewußtsein läßt dir keine Ruhe.

0

Wie viel Schlaf reicht aus?

Guten Abend!!

Morgen habe ich etwas vor. Zu diesem Ereignis muss ich aus geschlafen sein. Ich muss um ca. 06:30 Uhr auf stehen. Reicht der Schlaf aus wenn ich jetzt schlafen gehen oder kann ich später gehen?

Bei welcher Schlafzeit hat man morgen die beste Konzentration??

Danke für euren Rat.

...zur Frage

gleichzeitig schlaf und gleichhzeitig wach?

hallo jeder weiß dass im schlaf die zeit schneller vergeht (es kommt einem natürlich nur so vor) .. und manchmal wenn ich ins bett gehe und denke ich bin noch wach: ich denke auch wie wenn ich wach bin und träume nicht und ich wälze mich hin und her (im schlaf sollte man normalerweise ruhig sein) .. und dann wenn ich die augen auf mache bzw aufwache und denke das waren jetzt 5 minuten in denen ich nicht einschlafen konnte dann ist schon wieder tag und mehrere stunden sind vergangen ... es ist seltsam da ich wirklich merke wie ich mich hin und her wälze oder ich denke wirklich darüber nach: wann werde ich wohl endlich einschlafen ... aber dann auf einmal bin ich wirklich eingeschlafen und wieder aufgewacht ... es ist auch so dass der schlaf nicht wirklich viel gebracht hat weil meistens bin ich am nächsten tag voll müde und schläfrig auch wenn ich 10 stunden "geschlafen" habe... es ist also ein unruhiger schlaf ... kennt ihr sowas auch oder weiß jemand was das ist ?

...zur Frage

Atemaussetzer und unregelmäßiges Atmen im Schlaf - was kann man dagegen tun?

Hallo, schon seit längerer Zeit habe ich während dem Schlaf Atemaussetzer. Vor dem Schlafen gehen lege ich mich ins Bett, mit Kopfhörer im Ohr und höre ein bisschen Musik. Wenn ich dann am einschlafen bin, höre ich auf einmal eindach so auf zu Atmen. Zwar merke ich, das ich nicht mehr Atme, aber ich kann nichts dagegen tun und kann dann auch nicht Aufwachen. Ich bekomme dann immer einen kleinen Schock, Wache auf und Atme dann immer für kurze Zeit so hastig als wäre ich einen Marathon gelaufen. Wenn ich mich zur Seite lege und schlafen möchte fällt mir auf das ich unregelmäßig Atme. Mal Atme ich normal, dann langsam, dann Atme ich... nach ein paar Sekunden Atme ich dann aus und nach weiteren Sekunden wieder ein. Ihr wisst sicher wie ich mein. Und dann Zittere ich kurz am Kopf und danach Atme ich wieder für kurze Zeit normal, dann fängt es wieder von Anfang an bis ich im Tiefschlaf bin. Das mit dem kurz Zittern am Kopf ist denk ich ein Zeichen von meinem Gehirn das ich Atmen soll, kann das sein? Auch wenn ich im Tiefschlaf bin habe ich Atemaussetzer so wie ich oben schon beschrieben habe. Ist das gefährlich und kann wann etwas dagegen tun?

Liebe Grüße

...zur Frage

Tipps oder Mittel gegen Müdigkeit am Arbeitsplatz?

Hallo liebe Community.

Ich weiss das der beste Tipp gegen Müdigkeit natürlich ausreichender Schlaf ist. Da ich jetzt wieder neu Vater geworden bin gibt es aber aktuell ab und zu ein paar Nächte die nicht immer nach Plan verlaufen.

Jetzt geht es mir hier um Tipps die ich auf der Arbeit machen kann, wenn ich merke dass ich doch noch etwas groggie bin. Wenn ich auf der Arbeit sitze und mir die Augen fast zu fallen (und entsprechend die Konzentration fehlt) kann ich leider keinen Schlaf mehr nachholen bzw nicht joggen gehen.

Koffein in Form von Cola habe ich schon probiert (Ich trinke keinen Kaffee)

Habt ihr noch Tipps wie man sich auf der Arbeit etwas wacher und konzentrierter bekommt wenn es doch mal ne kurze Nacht war oder was man da unterstützend nehmen könnte (Dexter Energie? Koffeintabletten?) Die aktuelle Hitze im Büro hilft da natürlich auch nicht weiter.

Ich sitze übrigens in einem Einzel Büro und hab die Möglichkeit aufzustehen und ggf mich auch mal zu Strecken etc. Ein fitnessprogramm ist aufgrund der Schweissbildung aber nicht drin (ich trage auf der Arbeit Anzug)

Vielen Dank schon mal im voraus.

...zur Frage

Wann schalfe ich 6h?

Habe ich 6h erst dann geschlafen wenn ich auch 6h in einem Tiefschlaf bin oder redet man von 6h schlaf, wenn ich halt 6h meine Augen geschlossen habe und eben im Bett liege?

Bei mir ist das halt so, dass ich obwohl ich um 23:00 Uhr im Bett liege und meine Augen geschlossen habe, manchmal gefühlt noch bis 2:00 uhr morgens noch im Bewusstsein bin.

LG

Habe ich 6h erst dann geschlafen wenn ich auch 6h in einem Tiefschlaf bin oder redet man von 6h schlaf, wenn ich halt 6h meine Augen geschlossen habe und eben im Bett liege?

Bei mir ist das halt so, dass ich obwohl ich um 23:00 Uhr im Bett liege und meine Augen geschlossen habe, manchmal gefühlt noch bis 2:00 uhr morgens noch im Bewusstsein bin.

LG

...zur Frage

Ist das eine Art PTBS/PTSD?

Ich habe mich ein wenig mit dem Thema PTBS und PTSD beschäftigt da ein bekannter von mir PTBS hat und habe dabei erfahren das man nicht im Krieg oder so gewesen sein muss um PTBS zu bekommen und dachte mir ich frage einfach hier mal nach.

Also ich habe vor ca. 3-4 Jahren ein ziemlich schlechtes Erlebnis gemacht und habe seitdem Probleme mit dem tätigen von anrufen und generell der Kontakt mit fremden. Außerdem habe ich immer das Gefühl das ich beobachtet werde und öfters habe ich auch Schlafstörungen und Albträume von diesem Erlebnis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?