Ich habe seit Jahren Probleme mit meiner Schilddrüse. Ein Bekannter erzählte mir dass man über die Nuklearmedizin genau die Schilddrüse sehr gut finden kann un?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das stimmt. Das Verfahren nennt sich "Szintigrafie".

Man bekommt eine geringe Dosis radioaktiven Jods gespritzt, und mittels eines bildgebenden Verfahrens wird dann die Verteilung des Jods in der Schilddrüse auf einem Foto bzw. einem Computerbild angezeigt. Dort, wo die Schilddrüse besonders aktiv ist, befindet sich mehr Jod als an anderen Stellen. So kann der Arzt Rückschlüsse auf die Aktivität der einzelnen Schilddrüsenregionen ziehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Szintigrafie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Endokrinologen,der ist spezialisiert auf die Schilddrüse und hilft Dir weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist genau richtig. Der Ultraschall sieht zwar auch alles und somit auch der Arzt der das Gerät bedient, aber in der Nuklearmedizin ist eben noch wesentlich mehr möglich. In Herne hat man sich unter www.radiologieherne.de/nuklearmedizin darauf spezialisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist so :)

Woher weißt du denn, dass die Probleme bei der Schilddrüse liegen?

Ich würd dir das definitiv mal empfehlen, wenn du den Verdacht hast (oder das von einem anderen Arzt weißt)

Die machen dann da verschiedene Untersuchungen und können dich über alles weitere aufklären ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abtasten, Sonografie und Blutwerte, reichen meist aus, wird dabei etwas festgestellt,ist eine Szintigrafie notwendig.

de.m.wikipedia.org/wiki/Untersuchung_der_Schilddr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?