Ich habe seit fast zwei Jahren immer wieder starke Kopfschmerzen, warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Ursache von Kopfschmerzen sind in der Regel nicht immer leicht zu finden. Die meisten Ursachen fallen aber in das Gebiet der Neurologie (z.B. Migräne, Cluster-Kopfschmerz). Wenn Du also noch nicht bei einem Neurologen warst, solltest Du erstmal hierhin gehen. Wenn Du Beschwerden mit der Halswirbelsäule hast, kann das aber auch mal ein Orthopädisches Problem sein.

Gelegentlich gibt es Menschen, die Nachts mit den Zähnen knirschen, was dann ebenfalls zu Verspannungen und Kopfschmerzen führen kann. Ist denn da etwas bekannt?

Chronische Nasennebenhöhlenerkrankungen können sich ebenfalls in Kopfschmerzen äußern.

Je nachdem welche Begleitsymptome Du hast, solltest Du den entsprechenden Spezialisten aufsuchen oder eben alle nach einer Art Ausschlussprinzip. Hier würde ich dann aber beim Neurologen anfangen, da er die meisten Kopfschmerzursachen "abdeckt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Spezialisten z B Neurologen oder in eine Schmerzklinik.  Es gibt sehr viele Arten von Kopfschmerzen. Es kann von den Zähnen, der Wirbelsäule,  aus dem HNO Bereich kommen.  Da kann man dir sehr schlecht etwas raten ohne die Ursache zu kennen.

Lass  es besser untersuchen. Meine Schwester war damit nicht beim Arzt, sie hatte dann eine Gehirnblutung und ist daran gestorben. 

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeforTea
02.03.2017, 22:43

Oh das tut mir Leid. 

0

Am besten suchst du dir einen anderen Artz der dir auch Lösungen bringt. 2 Jahre? Das ist verdanmmt lang. Villt liegt es auch daran das du in einer Stressphase bist? Entspann dich mal lieber für ein paar Stunden am Tag oder nimm dir mal Auszeit. Benutz beruhigungs Masken oder trink viel Wasser!

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
02.03.2017, 22:45

oh ja   viel menschen trinken einfach zu wenig  --  also  am tag mindestesn  2 liter  WASSER  trinken  auch im winter

0

warst du schon mal bei einem orthopäden ?. oftmals kommen  kopfschmerzen  vom  rücken  oder  der  halswirbelsäule , die dann nicht ordentlich ausgerichtet ist und  so auch auf nerven drücken kann .

weil du schriebst , dass du auch morgens schon damit aufstehst,könnte e s auch an deiner schlafposition liegen bzw. an  deiner matratze  und vor allem an deinem kopfkissen. ich habe mir  jetzt eines  gekauft ,  was sich eindrückt und auch wieder   auffüllt  --komme nicht auf den namen .aber es ist klasse  und nur halb so groß wie ein  normales  80mal 80 kissen .

wurde  abgeklärt, ob  du migräne hast  --beim neurologen ?

hast du schon mal ein  tagebuch geführt  über  deine kopfschmerzen  also täglich aufschreiben ,was  du ißt und  was  du  körperlich machst und wie du dich seelisch fühlst.. das kann sehr  dazu beitragen   herauszufinden , woran es evtl liegen könnte   .aber  das müßtest du wochenlang führen .

thema  essen /trinken  auch alkohol ---   auch mal drübe r nachdenken , bzw. überlegen ob es  evtl an einer allergie liegen könnte , wenn es  immer mal auftritt - darum auch das tagebuch .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
02.03.2017, 22:47

noch etwas -- wi sieht  dein blutdruck aus ??  zu hoch zu tief ?   laßmal bei deinem hausarzt oder in jeder apothek messen    aber erst  ,wennd umindestens 5 minuten ganz  ruhig gesessen hast messen !

0

Also ich war schon fast überall..Man hat auch einige "kleine Fehler" entdeckt es hieß jedoch, dass diese nicht daran Schuld sind. Vielleicht sind sie es ja im zusammenspiel. Ich knirsche auch mit den Zähnen, habe dafür extra eine Beißschiene bekommen. 

Danke für eure Ideen und Tipps! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
02.03.2017, 22:51

das  zähneknirschen deutet   darauf hin , dass du  sehr verspannt  bist,  dass du  an  vielem im leben  rumkauen  mußt -- fang mal dort an   das  zu bearbeitren  viel .osgar mit hilfe eines therapeuten .  wenn du die zähne immer zusammenbeißt,   wird  das auch tagsüber  sein und dadurch entstehen verpannte   nackenmuskeln   .alles  das  trägt zu kopfschmerzen bei . ein  guter  osteopat  könnte dir  da bestimmt helfen-- mußt du aber sleber bezahlen . bzw. ist KKabhänig  wegen zuzahleung -die AOK zahlt  etwas dazu .

1

Hattest du schon mal eine Gehirnerschütterung? Wenn ja ist das wahrscheinlich der Grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeforTea
02.03.2017, 22:27

nein hatte ich nicht 

0

Was möchtest Du wissen?