Ich habe seit einem jahr Diabetis und soll morgens und abends 100 Metformin nehmen . Jetzt messe ich seit gut 5 Tagen morgens Nüchtern und liege immer zwischen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Metformin senkt keinen Blutzucker. Es macht 2 Dinge:

1. unterdrückt es die Ausschüttung von Glucose durch die Leber. Normal werden täglich ca. 250g und bei Diabetikern je nach Stadium bis zu 500g Glucose ausgeschüttet, was natürlich Deinen Blutzucker ungünstig beeinflussen würde.

2. Wenn Du isst, verringert Metformin die Glucoseaufnahme im Dünndarm, damit Du mit dem Insulin, das Deine Betazellen produzieren, auskommst.

Du solltest Dir aber darüber im klaren sein, das sich im Laufe der Jahre die Metformindosis steigern wird, weil sich auch Deine Resistenzen steigern werden. Irgendwann werden dann selbst 1000er Metformin nicht mehr reichen und Du wirst insulinpflichtig, sprich - Du musst spritzen.

Möchtest Du Dir die Menge an Insulin, die Dein Körper derzeit produziert, noch lange erhalten, solltest Du Dir zwei Dinge überlegen:

1. Kann ich durch gesunde Ernährung, Gewichtsreduzierung (sofern nötig) und Bewegung (z.B. schwimmen) meinen Blutzucker soweit reduzieren, das ich gar kein Metgormin brauche (bei einem Bedarf von 100er Metformin ganz sicher möglich, wenn man es will).

2. Möchte ich, das Chemiecocktails meine Körperfunktionen "verbiegen" und ich auch das Risiko, wenn auch gering, von - langfristig gesehen - üblen Nebenwirkungen eingehe.

Wenn Du durch obige Vorschläge im Moment ohne Tabletten auskommen kannst, könntest Du sie absetzen. Reicht es dann nicht mehr, greif lieber zur Insulintherapie, statt zur chemnischen Keule.

Letztendlich unterm Strich musst Du das aber alles selbst entscheiden, denn es ist Dein Leben, nicht das Deines Arztes oder der Pharmaindustrie.

Das solltest Du Deinen Diabetologen fragen.

weil der Langzeitzucker entscheidend ist. Aber wann du welche Tabletten nimmst und ob du sie nimmst liegt bei dir.

am besten sprichst du darüber mit deinem diabetologen.

Ja, es ist ein akzeptabler Wert -- aber denke mal nach, woher er kommt?

Na, kommst du drauf -- Nein, dann helfe ich dir -- durch die Einnahme von Metformin, Morgens und Abends.

Was möchtest Du wissen?