Ich habe seit 2 ein halb Jahren eine Brille und jetzt soll ich das zweite mal neue Gläser bekommen.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Daß sich die Werte verändern, ist nicht unnormal und kein Grund zur Panik. Auch daß Du rechts und links unterschiedliche Werte hast, ist nichts ungewöhnliches - die allerwenigsten Brillenträger benötigen auf beiden Augen identische Stärken.

Leider hast Du nicht erwähnt, welche Fehlsichtigkeit bei Dir vorliegt. Bei Kurzsichtigen zum Beispiel, ist der Augapfel zu lang - das Gesehene wird nicht auf der Netzhaut, sondern davor abgebildet, deshalb sieht der Kurzsichtige unscharf - eine entsprechende Korrektur = Brille oder Kontaktlinsen, gleicht während des Tragens diesen Fehler aus, so daß Du scharf siehst - besser oder schlechter werden Deine Augen davon aber nicht. Daß bei jungen Menschen die Kurzsichtigkeit wachstumsbedingt noch etwas zunimmt (Augapfel wächst mit, wird also länger), ist dabei typisch und kein Grund zur Sorge. Die Werte stabilisieren sich meistens im Erwachsenen-Alter. Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus sind keine Krankheiten, sondern nur Abweichungen in der Anatomie der Augen, also an sich nichts tragisches. 

Sogenanntes Augentraining, bei dem durch irgendwelche Übungen die Fehlsichtigkeit wegtrainiert werden soll, ist total unseriös - es funktioniert nicht, denn auf die anatomischen Gegebenheiten, von denen die Fehlsichtigkeiten verursacht sind, hat es null Einfluss. 

Falls Du keine Brille tragen magst, wären Kontaktlinsen eventuell eine Möglichkeit - sofern der Kontaktlinsenanpasser nach Überprüfung Deiner Augen dafür grünes Licht gibt und auch Deine Eltern damit einverstanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, dass du etwas kurzsichtig bist.

Es ist nun mal leider so, dass bei Heranwachsenden die Kurzsichtigkeit zunimmt. Das hat - grob gesagt - mit dem Längenwachstum des Augapfels zu tun. So mit ca. Anfang 20 pendeln sich die Werte aber bei den meisten ein, so dass nur noch geringe Verschlechterungen, wenn überhaupt, vorkommen.

Du musst keine Angst haben, irgendwann überhaupt nichts mehr sehen zu können. Diese rasche Verschlechterung der Sehschärfe haben viele in deinem Alter und sie wird, s.o., irgendwann stoppen. Du wirst die Brille bzw. Kontaktlinsen jedoch immer nötig haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schnell wird man nicht blind.
Und die Brillengläser können dünn geschliffen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollepop1
29.11.2016, 22:46

Aber ich will keine Brille mehr, ich will das sie wieder besser werden, wie geht das? 

0

Was möchtest Du wissen?