Ich habe Schuldgefühle und vermisse ihn...

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Trauerarbeit ist anstrengend. Viele Menschen können nicht mal weinen. Ich habe auch lange dazu gehört und als ich dann die Tränen laufen lassen konnte wurde ich hier und da massivst angegriffen. Trauer ist keine Krankheit und nicht behandlungsbedürftig. So mancher sogenannte Fachmensch reagiert auf Tränen eh erst mal mit der Verordnung von wahrnehmungsverändernden Drogen damit dieser Fachmensch das nicht aushalten muss.

Das mal vorweg.

Ich sehe keinen Grund für ein schlechtes Gewissen. Du warst für ihn da als er einen Menschen dringend brauchte. Seine Eltern offensichtlich nicht denn sonst hätte er sich an sie gewendet. Du hast es sogar geschafft ihm den Weg aus seiner Situation heraus aufzuzeigen so dass er sie verstand wie Du selbst schreibst. Das ist sehr viel.

Ich möchte Dir empfehlen ein Trauertagebuch zu schreiben. Das kann sehr hilfreich sein.

Online gibt es Portale wo auf unterschiedlichste Art die Trauer gelebt werden kann. Es gibt online Friedhöfe, es gibt Foren wo die Menschen sich austauschen können. Vielleicht magst Du danach sehen. Adressen habe ich nicht. Ich weiß nur dass es solche Möglichkeiten gibt im Netz. Manchen Menschen hilft das.

Was geschehen wäre wenn Du Dich seiner Mutter anvertraut hättest außer dass Du sein Vertrauen zu Dir gebrochen hättest kann niemand erahnen. Nein. Ich hätte es seiner Mutter nicht erzählt. Ich wäre dankbar für das mir entgegen gebrachte Vertrauen gewesen, hätte so wie Du es getan hast versucht ihm zur Seite zu stehen so gut es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinem Kumpel tut mit sehr leid. Ich habe auch einen Jungen gekannt, der sich umgebracht hat..allerdings ist das jetzt schon etwa 1 1/2 Jahre her. Ich kann dich gut verstehen..wie du dich jetzt fühlen musst. Deine Schuldgefühle kann ich verstehen, doch du musst versuchen davon loszulassen. Meine Freundin, die mit ihm so gut wie zusammen war hat es auch bis heute nicht verkraftet. Ich erzähle einfahc mal, wie sie damit versucht umzugehen..Am Anfang fiel für sie eine Welt zusammen. Nachts schrie sie. Sie und ich waren zur gleichen Zeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht, so haben wir uns auch kennengelernt. Sie schrieb dem Jungen, der tot ist, immer wieder Briefe und schickte sie mit Flaschenpost ins offene Wasser..so als Brief an ihn. Sie baute Kontakt zu seinen Eltern auf..den sie heute auch noch hält. Doch neue Beziehungen kann sie nicht bis schwer aufbauen. Sie sagt immer, sie sei mit ihm zusammen. Sie will keinen anderen haben. Was sehr schwer für nicht eingeweihte zu verstehen ist. Als er sich umbrachte damals, hatte sie danach auch sehr große Schuldgefühle, da er sie (da er kurz vorgher in eine andere Klinik gebracht worden ist) 2 Tage zuvor angerufen und gesagt, es ginge ihm sehr schlecht. Sie macht sich Vorwürfe, dass sie nicht die Betreuer dazu animiert hat, ihn in der Klinik besser zu schützen. Sie hätte den Tod verhindern können ..Aber wenn du so überlegst, du könntest vllt. jeden Tod der Welt verhindern, wärst du nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen. Oder wärst du 2 Minuten früher aus dem Haus gegangen. Da so etwas sehr schwer zu verarbeiten ist, würde ich dir raten, dass du dir als Unterstützung psychologische Hilfe suchst. Denn aus Trauer kann sehr schnell Suizidgedanken auftauchen..vorallem da man merkt, dass du sehr arg darunter leidest. Vllt. würde es dir auch helfen, dass du Kontakt mit der Mutter weiter hälst. Oder mach irgendwas, womit du deinem Freund immer Spaß hattest, oder schick ihm durch ein Symbol, zum Beispiel so wie ich oben beschrieben habe, einen Brief. Du darfst dich jetzt nicht zurück ziehen..wenn man trauert, dann darf man das auch zeigen..das ist völlig ok. Aber wenn du nicht klar kommst mit der jetzigen Situation, dann such dir bitte Hilfe. Kannst dich gerne an mich wenden. Du schaffst das. Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TommyVanity
21.08.2012, 22:01

Danke aber wie ich unten schon geschrieben hab kann ich iwie keine Freundschaftsanträge machen...

0

Mach dir mal keinen Kopf, ich kenne viele Menschen, die sich ritzen, das ist noch lange keine Depression, jeder hat mal ne schlechte Phase im Leben und jeder geht anders damit um. Da sich dein Freund aber umgebracht hat, würde ich an deiner Stelle mit der Polizei reden, du könntest wichtige Informationen haben. Mit einer Straße oder ähnlichem musst du nicht rechnen!

Auf jeden Fall würde ich es an deiner Stelle nicht für mich behalten, sondern mit jemandem darüber reden, LG Andi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten mit einem Psychologen zu reden.

Ich kann deine Gedanken und Schuldgefühle nachvollziehen, aber du hättest ihm nicht helfen können. Dich trifft KEINE Schuld.

Geh zum Psychologen und versuche es zu verarbeiten. Lasse die Trauer zu.. rede drüber.. sonst kann sich das Gefühl festsetzten und dich Jahre nicht mehr loslassen.

..ich habe ähnliches erlebt..bei mir ist es lange her.. ca.10Jahre...Ich habe immer noch Schuldgefühle..habe es nicht verarbeitet..mache nicht den selben Fehler.

Ich wünsch dir viel Kraft und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast KEINE Schuld, er war depressiv und seine Seele krank, er wollte nicht mehr leben...daran hätte auch seine Mutter nichts ändern können, da hätte man ihm sofort in eine geschlossene Psychatrie einweisen müssen und ich denke nicht, dass das jemand so schnell erkannt hätte. ER wollte nicht mehr leben. Du hast damit NICHTS zu tun. Und wenn Du traurig bist, geh zu seinem Grab und unterhalte Dich mit ihm. Die Trauer wird weniger mit der Zeit, man muß nicht mehr weinen. Bist du in der Kirche? Wenn nciht vertrau Dich doch mal in der Beichte dem Pfarrer an...aber vielleicht hat es Dir auch schon geholfen, alles mal hier nieder zu schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TommyVanity
21.08.2012, 21:14

Na jaaa... ich bin Atheist... Aber danke für die Antwort...

0

du kannst nichts dafür vermutlich hätte es alles noch schlimmer gemacht wenn du es seiner mutter gesagt hättest... aber jetzt bist vermutlich du derjenige der physchologische...?:) hilfe benötigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest zu einem Psychater gehen. Die Schuldgefühle sind bei sowas völlig normal und ich denke, dass wenn du das mit dem Ritzen erzählt erzählt hättest, es zu anderen/gleichen Problemen gekommen wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TommyVanity
21.08.2012, 21:10

Danke jetz weiß ich wie man´s schreibt...

Nein ernsthaft danke...

0

Du sollst kein schlechtes Gewissen haben! Er hatte dich ja darum gebeten niemandem davon zu erzählen! Das war sein Wunsch! Du hättest ihn nur Verraten und es muss nicht gleich sein, dass es seinen Tod verhindert hätte, wenn du es jemandem erzählt hättes! Du brauchst einfach nur Zeit es zu verabrbeiten!! Mein Beileid! :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

krass! ..in dem fall mein großes Beileid! wenn ich du wär würde ich es am besten garnicht seiner Mutter erzähen oder eher erst nach einer zeit.. nicht das die Mutter dann iwie jem auf dich hetzt oder sonst noch was schlimmes passiert. je nachdem.. jedenfalls als ein Anfang würd ich das einer vertrauensvoller person erzählen damit die last zum teil abgebaut wird und nicht mehr so starke Schuldgefühle hast.. nach einer bestimmten zeit wenn sich alles beruhigt hat würd Ichs vlt versuchen es der Mutter iwie sanft beizubringen das ihr Sohn sich ritzte..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heii :)

dass hört sich echt tragisch an..

hat er dir einen grund genannt warum er dass tut ?

ich weiß grad selbst nicht was ich schreiben soll, irgendwie hat es mich aus berührt..

aber dnek einfach imemr daran: Jeder, wirklich jeder trägt die Verantwortung für sich selbst.

wenn du willst, können wir schreiben :) viele liebe grüße und alles alles gute :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TommyVanity
21.08.2012, 21:20

Ich kann keine freundschaftsanträge mehr machen weiß auch nich warum...

Und ja ich wusste warum er sich ritzt...

0

Was möchtest Du wissen?