Ich habe Schmerzen im Handgelenk. Was kann ich tun, außer zum Arzt zu gehen. Den Arzttermin heb ich erst in 4 Wochen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warme Bäder* würde ich dir empfehlen, wenn es geht, nicht nur für die Hände, sondern bis zu den Ellenbogen, damit die Muskulatur entspannt, anschließend eine schmerzhemmende Salbe (z.B. Voltaren). In die Handbäder kannst du noch Zusätze schütten, wie Natron oder Rheubalmin aus der Apotheke.

Bandagen helfen gut, da wird dir der Arzt dann hoffentlich eine verschreiben, die aus der Drogerie gehen auch zur Not, besser ist eine Elastikbinde, da kann man flexibler stützen.

Mach ab und zu leichte, lockernde, kreisende Bewegungen mit der Hand, damit das Gelenk gut versorgt wird, streif immer mal mit der anderen Hand vom schmerzenden Gelenk aufwärts Richtung Ellenbogen, so, als würdest du einen engen Ärmel hochstreifen, das entstaut und durchblutet dann besser. - Wirst sehen, dann brauchst du gar nicht mehr zum Doc zu gehen......;))

* Falls dir Wärme unangenehm ist, versuchs mit kühlem Wasser, da mußt du auf deinen Körper hören....

Mit einer Bandage schützen vor Bewegung. Ganz ruhiggestellt bekommst du das Gelenk ja nicht. Tapen wäre auch gut, das macht aber nur Sinn, wenn du es von jemandem machen lässt, der davon wirklich Ahnung hat.

Jeder Arzt hat doch eine offene Sprechstunde. Da hilft keine Ferndiagnostik, sondern nur das Einholen einer professionellen Meinung. Notfalls gehst du halt sonst ins Krankenhaus. Du musst doch nicht einmal bezahlen, wozu gibt es denn die Krankenversicherung...

Gute Besserung

Damit kann man auch zum Hausarzt gehen und der verschreibt was gegen Schmerzen. Außerdem kannst du die Stelle kühlen.

Wenn du extreme Schmerzen hast, würde ich ins KH fahren. Und ansonsten würde ich das Handgelenk erstmal schonen.

Kühlen und Salbe drauf würde ich vorschlagen. Sonst auch mal ne Paracetamol

Was möchtest Du wissen?