Ich habe schmerzen :(! Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen wegen der Lactoseintolleranz

4 Antworten

Hi SuccessGirl1996,

ich bin selbst auch laktoseintolerant und kenne das Problem. Du solltest auf jeden Fall schauen, dass Du Deine eigene Toleranzgrenze einschätzen lernst. Nicht jeder Mensch mit Laktoseintoleranz verträgt gleich viel/wenig Laktose.

Ebenfalls solltest Du Dir Laktase Tabletten anschaffen. Die gibt es von unterschiedlichen Herstellern, in der Apotheke, in Drogeriemärkten und im Internet. Dabei geht es nicht nur darum, dass Du Milch trinken kannst, sondern vor allem darum, dass Du unterwegs eventuell in Situationen gerätst, in der Du Laktose vorgesetzt bekommst (z.B. im Restaurant, in der Mensa, usw.). Die Laktase Tabletten musst Du aber ZUM Essen nehmen. Nicht davor und nicht danach, dann bringt es nicht den gewünschten Effekt. Bei einer Laktoseintoleranz kann Dein Körper die Laktose nicht aufspalten und deswegen nicht richtig verdauen. Daher kommen die Symptome wie Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, usw.. Die Laktase (die Dein Körper eigentlich produzieren muss, um Laktose zu verarbeiten), führst Du über die Tabletten künstlich zu und dann funktioniert es auch mit der Milch. Wenn Du jetzt schon Bauchschmerzen hast und Laktase Tabletten nimmst, bringt das nichts, weil die Laktose schon unverarbeitet in Deinem Darm Radau macht.

Wenn es dann aber schon zu spät ist, hilft nur: Augen zu und durch. Ich habe immer Fenchel-Anis-Kümmel Tee zu Hause, das ist ein wahres Wundermittel, wenn's dem Bauch nicht gut geht. Schmeckt erstmal gewöhnungsbedürftig, hilft aber (bekommen Babys auch, wenn das Bäuchlein zwickt ;)).

Im Endeffekt solltest Du Deine Ernährung darauf einstellen, dass Du laktoseintolerant bist. Es gibt auch laktosefreie Milch, wenn Du unbedingt darauf bestehst, welche trinken zu wollen :) Du kannst gern mal auf meinem Blog vorbeischauen, da berichte ich schon seit über 2 Jahren über meinen Alltag mit Intoleranzen und stelle immer wieder Rezepte vor, Produkte und soweiter. Unter www.ich-bin-intolerant.de findest Du mich :)

Liebe Grüße Laura

Das war wohl keine gute Idee. Hast du kein Notfallmedikament?

Versuch' es mit Kamillentee und leg' dir eine Wärmflasche auf den Bauch, ggf. nimm' einfach eine Schmerztablette oder Vomex akut.

Gute Besserung!

Lactasetabletten, gibt es in der Notdienstapotheke

Bauchschmerzen und Erbrechen jeden morgen?

Hey ich bin 15 Jahre und hab jeden morgen erbrechen bzw. Übelkeit und Bauchschmerzen. Ich hab kein Stress in der schule mit Mitschülern. Ich hab einwenig Probleme zuhause und viel druck von meiner Mutter auf die Schule. Ich war jetzt 1 Woche nicht in der Schule und es wird immer Schlimmer mit den Schmerzen.
Was kann ich dagegen tun? Woher kommt es :(

...zur Frage

Was tun bei starker Gallen-Kolik?

Meine Bekannte hat schmerzen,bis hin zur Übelkeit! Die Medikamente helfen nicht,da sie erbrechen muss.Gibt es irgendetwas was schnell hilft? Eine OP ist bald geplant.

...zur Frage

Mussn es immer die symtome beim blinddarm geben?

Wielang dauert es von anfang an der schmerzen bis zum blinddarm durchbruch.

Und müssen es dort immer die typischen symtome aufweisen? (Schwere bauchschmerzen unten rechts, manchmal fieber erbrechen übelkeit usw)

...zur Frage

kann man an einem Sonntag wegen sehr sehr starken bauchschmerzen ins Krankenhaus fahren?

habe schon schmerzmittel und was gegen Übelkeit und Erbrechen genommen ( vor ca. 45 Min ) aber es will nicht helfen. Die Schmerzen waren zuerst im Oberbauch unter den Rippen und jetzt sin sie im Unterbauch/leib und gehen bis in den Rücken. Egal wie ich mich hinlege es tut so weh. Ich kann nicht mehr tief einatmen weil es so weh tut. liege mit Wärmflasche im Bett. Die Schmerzen kamen immer wieder nach dem essen ( siehe meine anderen Fragen ) Meine mutter weiss auch nocht weiter. Bitte hilft mir jemand😭😭😭

...zur Frage

Diagnose bei Bauchschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, aber kein Fieber und Erbrechen - In welche Richtung von Krankheit gehen diese Symptome?

Hallo, seit mehreren Tagen habe ich zeitweise starke Bauchschmerzen, ständige Übelkeit, keinen Appetit und immer wieder Durchfall, leide aber weder an Fieber noch an Erbrechen. Wenn ich würgen bzw. aufstoßen (aber halt kein Erbrechen) muss, sind dieses Bauchschmerzen für einige Minuten komplett weg. Zudem kommen ständig Geräusche aus der Magengegend, ähnlich wie beim Verdauen nach dem Essen. Weiß jemand, in welche Richtung von Krankheit diese Symptome gehen? Würde nämlich erst den Arzt aufsuchen, wenn es wirklich keine Besserung in den nächsten Tagen gibt. Nehme bereits Iberogast, hilft aber bislang nicht. Danke für die Hilfe! P.S. Bin m/21

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?