Ich habe scheinbar beim Schlüsseldienst widerrechtl. zu viel bezahlt. Soll ich den Schlüsseldienst konfrontieren oder sofort rechtl. Beistand suchen?

7 Antworten

Versuch es , aber du wirst kaum Glück damit haben. Wie hoch waren die Beträge denn?

Wenn ein Urteil vom Landgericht vorliegt, ist es ja vermutlich noch nicht letztinstanzlich gültig. Wenn du klagen willst, wird es dir vermutlich passieren, dass es sich über Jahre hinzieht und du am Ende ein Vielfaches der Summe gezahlt hast.

Da sind bekanntlich einige schwarze Schafe unterwegs. Besondere Vorsicht ist bei den "mit Gewalt" in den Gelben Seiten ganz vorne stehen wollenden geboten, die mit etlichen A oder mit Zahlen beginnen.

Erstmal:  Mein Mitleid.  :(((  ( keine Ironie )

424, 83 € ist unfassbar viel Geld, dafür das der Straftäter ( Schlüsseldienst Mitarbeiter ) dir für maximal 10 Minuten einfache Arbeit soviel berechnet hat. Die Anfahrtskosten können Schlüsseldienste ja theoretisch einfach frei ins Blaue hinein berechnen. Dürfen sie rechtlich nicht, machen viele aber dennoch.

Einen Rechtsanwalt halte ich für unabdingbar. Vor allem wenn du keine Quittung erhalten hast. Der Rechtsanwalt soll dann erst auf freiwilligen Wege die Auftragsbücher und Abrechnungen des Schlüsseldienst zur Einsehung verlangen. Ist dies nicht möglich, soll er gerichtlichen Zwang hierzu beantragen. Zum Beispiel mit einer Einstweiligen Anordnung/Verfügung.

Inwiefern ein Rechtsanwalt ein Recht hat und dieses durchsetzen kann, für dich Einsicht in die Geschäftsunterlagen der Firma zu nehmen, wenn du keine Quittung hast, weiß ich nicht

wir haben Vertragsfreiheit und Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Du warst in einer Notlage, hast das Angebot vorher nicht geprüft und hast bezahlt. Was willst du anfechten? 100% Nachtzuschlag sind nicht verboten, an Weihnachten z.b. kann es auch 150% Feiertagszuschlag kosten. Das einzige was du machen kannst, ist wegen Wucher dich beschweren, aber das kostet dich Zeit, Nerven und noch mehr Geld. Alternativ kannst du die Firma bei der Verbraucherzentrale melden oder bei der Kammer, dann sind sie zumindest schon mal negativ belastet

Was möchtest Du wissen?