Ich habe sadistische Züge - wie bekomme ich das weg?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo D.,

es wird nicht möglich sein Dir hier mit einer Antwort zu helfen.

Ich finde es auf jeden Fall sehr gut, dass Du Deine Gefühle/Bedürfnisse reflektierst und daran arbeiten möchtest.

Phantasien an sich sind ja kein Problem. Es darf nur nicht passieren, dass Du diese in einem nicht passenden Moment auslebst ;)

Ein Therapeut könnte Dir vermutlich weiterhelfen.

Kleiner Tip: Gehe zu einem Privat-Therapeut. Erstens bekommst Du schneller einen Platz, zweitens hast Du eine gute Auswahl und Privat-Therapeuten sind häufig besonders gut ausgebildet und motiviert, drittens wird keine Dignose notiert - eine F-Diagnose zu haben könnte Dir später von Nachteil sein.

Es ist zwar etwas teuer, aber ich bin sicher, dass sich so eine Investition lohnt! Lieber wo anders sparen oder noch einen Studentenjob machen!

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv den Beruf wechseln und psychologische Hilfe suchen. Du musst lernen damit umzugehen und wenn dich das Operieren "triggert" dann ist das DEFINITIV der falsche Beruf für dich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drverschuer
04.03.2017, 19:56

Ich bin Student. Noch habe ich niemanden operiert, aber ich habe Lust dazu. Und ich denke nicht, dass es durch einen Studienwechsel anders wird.

0
Kommentar von drverschuer
04.03.2017, 20:02

Wie soll das gehen? Bin ich als junger Arzt später alleine in einem OP? Nein.

0

mengeles versuche? da gab es ganz andere kaliber im nationalsozialismus.
joa, solange du nur die gedanken an solche taten hegst, und keine durchführst, dann ist es relativ egal.
manche haben eben saddistische züge an sich. hab ich auch, nur denk ich nicht daran leute operationen zu unterziehen, sondern an andere dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drverschuer
04.03.2017, 20:13

Mengele fasziniert mich am meisten... woran denkst du denn?

0
Kommentar von MsItsThatSimple
04.03.2017, 20:23

du meinst meine saddistischen gedanken?

0

Dir macht es Angst? Oder bist du in deinen gedanklichen Spielen äußerst relaxt?

Könntest du dich mit dem Gedanken anfreunden mal einen Psychiater um Rat/Hilfe zu bitten!?

Muß dir sicher nicht sagen, daß du wohl tatsächlich eine tickende Bombe zu sein scheinst und..ich würde mir an deiner Stelle Hilfe angedeihen lassen, bevor die Bombe zu explodieren scheint.

Ich wünsch dir alles Gute und such dir schleunigst Hilfe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drverschuer
04.03.2017, 19:58

Was soll mir Angst machen ? Und wieso bin ich eine tickende Bombe? Ich gefährde niemanden, erkenne nur, dass an mir etwas anders ist.

0

Das habe ich auch manchmal bei meinen Gegnern. Aber solange man es sich "nur" ausmalt ist man, glaube ich, auf der sicheren seite. Aber jeder ist da anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sein Verhalten ändern möchte, dann hilft meiner Meinung nach nur am besten, wenn man wirklich in seinem innersten einsieht und völlig davon überzeugt ist, dass sein eigenes Verhalten schlecht ist, erst dann ändert es sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?