ich habe Probleme mit meiner Nachbarin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Genaugenommen muss man einen dazuziehen, der das untersucht. Aber wenn du kannst versuch mal nen Lautstärkepegel zu erstellen, der durchschnittlich vorhanden ist. In einigen Bereichen wäre es dann einfach nur lächerlich sich darüber zu beschweren. Andererseits kannst du ja vielleicht ein Zimmer abends umziehen, oder deiner Nachbarin rätst mit Kopfkissen auf beiden Ohren zu schlafen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bezweifle ich stark, das schlimmste was ich mir vorstellen kann ist dass sie dich beim Vermieter anschwärzt und dieser dich bitten wird um des Hausfriedens Willen nächtlichen "Lärm" künftig zu unterlassen. Aber auch das zweifle ich sehr stark an.

Aber wenn das nur ein paar Mal vorkam oder eben gerade das erste Mal, wird wohl gar nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann dir garnichts annhaben.. die nervt nur grundlos rumm x)...
Ausserdem muss sie es beweisen ^^
Und ohne zeugen wird das wohl nichts.. wie du bereits sagtest das dein vater nichtmal was im nebenzimmer hört ^^
Alsooo mach dir keine sorgen, lass die rummzicken x)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie's hört, ist es zu laut. Es kann sein, dass sie die Polizei ruft u die klopfen dich dann raus. Also sprich leise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mußt du zu so unchristlichen Zeiten ratschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GollumKK
31.01.2016, 01:53

Nein aber zu unkatholischen Zeiten

0

Was möchtest Du wissen?