Ich habe Panick Attacken!!!!!Kann mir jemand sagen was ich machen soll?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du brauchst ärztliche Hilfe! Es ist wichtig, dass Du Dich SCHNELL behandeln lässt, bevor diese Attacken zur "Gewohnheit" werden (der Mensch ist leider in Gewohnheitstier).

Setz Dich doch ruhig mit Deinen Eltern zusammen und erkläre ihnen, dass Du solche Attacken hast (die haben übrigens viele Menschen - auch Deine Lehrer!) und dass sie dazu führen können, dass Du z.B. nicht gut lernen kannst: Spätestens dann sind sie bestimmt einverstanden, dass Du zu einem Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie gehst!

Es kann gut sein, dass Du dort nur Notfallmedikamente bekommst, die Du bei einem Anfall einmal nimmst - nicht unbedingt eine Dauer-Medikamentengabe. Aber ich bin keine Ärztin, ich weiß das nicht so genau. Überleg Dir am besten vorher, was Du von dem Arzt möchtest.

Außerdem empfehle ich Dir dringend eine Verhaltenstherapie, am besten bei einer Therapeutin, die sich mit Panikattacken gut auskennt. Verhaltenstherapie wirkt meist recht schnell, dort lernst Du ganz praktisch was Du machen kannst, wenn die Attacke naht, und wie Du sie verhindern oder abschwächen kannst.

Beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen von V-Therapeutinnen, die aktuell Plätze frei haben (da Du weiblich bist, empfehle ich Dir eine Therapeutin). Du kannst gleich am Telefon fragen, ob jemand auf Panikattacken spezialisiert ist, oder beim ersten Telefongespräch mit der Therapeutin.

Unternimm was! Heute gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten - frau muss sie aber wahr nehmen! Es geht hier um Deine Gesundheit und um Deine (glückliche) Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DJamieJK
20.02.2016, 14:40

Wow danke mache ich auf jeden Fall

0

Gegen die Panikattacken kannst du beim Psychiater Medikamente bekommen. Nebenbei wäre eine Therapie vielleicht nicht schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DJamieJK
20.02.2016, 13:56

Dankeschön aber das Problem sind da meine Eltern. Ich glaube nicht das die mir das glauben und mir solche Medikamente geben würden.

0
Kommentar von taniavenue
20.02.2016, 14:07

Mir geht es ganz genauso. Für meine Panikattacken sind auch meine Eltern verantwortlich

1
Kommentar von taniavenue
20.02.2016, 14:21

Ne ganze Menge aber das will ich jetzt nicht unbedingt alles hier schreiben. Ein bisschen steht ja in meinen Fragen

0

Was möchtest Du wissen?