Ich habe nur ein Kaninchen gekauft was nun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

lass dich nicht verunsichern von den harten Kommentaren der Leute... Jeder Mensch fängt erstmal klein an und macht Fehler. Und mit 12 kommt es halt manchmal noch vor, dass man auch uninformiert mal was macht.

Als ich ein Kind war hatten meine Eltern auch immer Kaninchen. Wir hatten immer 2 und die haben sich auch immer auf Anhieb gut verstanden. Die lagen immer zusammengekuschelt in ihrem großen Gehege. 

Die 2 sollten bitte ein großes Gehege haben und nicht nur einen kleinen Käfig. Entweder im Garten mit Zaun und bei schlechtem Wetter und kalten Temperaturen reinholen oder halt im Innenbereich irgendwas bauen. 

Danke das war der 1 vernünftige Kommentar ich werde mal gucken und zur Not noch ein 2 kaufen danke ♥️

0

Sie hat sich angeblich drei Jahre lang informiert.

Und abgesehen davon kann man Kaninchen ganzjährig draußen halten, sofern das Gehege artgerecht eingerichtet und gesichert ist. Ein ständiger Ortswechsel wäre Stress pur.

3
@BrightSunrise

Was wollen sie denn von mir ? Wir bauen einen Stall ! Das ist dann2 mal ein Ortwechsel und es ist mein fucking Kaninchen nicht ihrs und das was sie machen ist keine Hilfe sondern Mobbing

1
@Pollakluisa

Ich will von der gar nichts, der Kommentar war nicht an dich, sondern an Sternenzucht gerichtet, wenn du mal darauf achtest, wo der Kommentar steht, dann siehst du das auch.

Und das ist auch kein Mobbing, Mobbing sieht ganz anders aus, glaube mir.

1
@BrightSunrise



Zum Thema Mobbing: Das fängt manchmal klein an. Es heißt ja: wehret den Anfängen.
 Vor allem bei Leuten, die sagen: du musst halt lernen mit Kritik umzugehen... ein Inianer kennt keinen Schmerz, darum mach ich dich nur härter

0

@brightsunrise 😔 mit 12 jährigen redet man nicht so und mit Erwachsenen auch nicht.

0
@Pollakluisa

Wie groß wird der Stall dann sein? Keine sorge, viele Leute machen den Fehler. Ich bin auch erst 11 aber ich habe mich vorher informiert.

1
@Lulu778

Wir machen ein richtig großes eingezeuntes außen Gehege also nicht nur einen Stall sondern mit Auslauf und  ca 5m3

1
@Pollakluisa

Das ist zu klein, die Kaninchen brauchen mindestens sechs Quadratmeter, das schrieb ich dir auch in deiner Antwort. Dazu kommt noch täglicher mehrstündiger Auslauf.

0
@Sonnenzucht

Wie rede ich denn? Ich rede doch völlig normal. Ich habe lediglich deine Antwort korrigiert, wenn du mit Kritik nicht umgehen kannst, dann hättest du dich hier nicht anmelden sollen.

1
@BrightSunrise

ich melde mich an wo ich will! 

ich kann sehr wohl mit Kritik umgehen, ich schlucke nur nicht alles! Du kannst nicht schrankenlos rumkritisieren wie du willst und glauben, das wäre was Gutes, nur weil Deutschland keine anderen Umgangsformen mehr kennt. Jedenfalls wehre ich mich bei Beleidigungen noch und schlucke nicht jeden Mist.

Mir ging es auch nicht um den einen Kommentar von dir mir gegenüber, sondern dass du die 12-jährige angemeckert hast.

Ist ja möglich, dass man Kaninchen auch im Winter draußen lassen kann. Aber die Welt geht auch nicht unter, wenn man sie bei sehr kalten Temperaturen mal reinholt. Den Stress haben wir unseren jetzt halt mal zugemutet.

Du mutest uns hier ja auch ein bisschen Stress zu, nicht wahr? ;)

0
@Sonnenzucht

Entweder ganzjährig draußen, oder ganzjährig drinnen, oder vor Beginn der kalten Jahreszeit nach drinnen holen. Wenn man sie mitten im Winter mal für ein paar Stunden reinholt, können sie aufgrund des dicken Winterfells in der warmen Wohnung einen Hitzschlag erleiden. 

1
@answerer0300

aha, ist komischerweise nicht passiert. Die sind munter im Haus rumgehoppelt... 

0
@Sonnenzucht

Jedenfalls wehre ich mich bei Beleidigungen noch und schlucke nicht jeden Mist.

Wo habe ich dich beleidigt?

Mir ging es auch nicht um den einen Kommentar von dir mir gegenüber, sondern dass du die 12-jährige angemeckert hast.

Wenn ein Tier leiden muss, weil jemand sich nicht informiert hat, dann muss man eben mal meckern, schließlich hängt das Wohl des Tieres davon ab.

Abgesehen davon war das ja nun wirklich nicht bösartig. Ich habe lediglich angemerkt, dass man sich vor der Anschaffung eines Tieres infomiert und dass sie das nun nachholen soll (was sie ja zum Teil durch ihre Frage(n) schon macht). Und das ist ja nun wohl die Wahrheit.

1
@BrightSunrise

okay, dann war das von dir nicht so bösartig.

es gibt halt bei gf viele leute, die einfach nur rummeckern und es scheint so als ob nicht weniger nur hier sind um sic aufzuplustern indem sie anderen was von Moral und Ordnung erklären.

Ja ein kleines bisschen gehst du in meinen Augen halt schon in die Kategorie. Wegen dem mit: wenn ein Tier leiden muss... blabla

Also es gibt schlimmeres Leid bei Tieren, dass von der Gesellschaft voll akzeptiert wird und wo so gut wie jeder indirekt "mitmacht". So gut wie jeder in indirekt an Ausbeute, Kinderarbeit, Tierversuche und was weiß ich nicht alles beteiligt. 

Und da versucht jemand liebevoll Kaninchen zu halten und wird wegen jedem Schönheitsfehler angemotzt. Ja das finde ich kleinlich.

Ich kann mir das halt nur so erklären, dass du gerne deine eigenen Fehltritte verdrängst. Sonst würdest du nicht denken, dass du anderen etwas sagen könntest.

Ich lebe selbst auch aufgrund von Ausbeute und soziale Ungerechtigkeiten und weiß, dass mein Wohlstand nicht nur moralisch ist. Darum mache ich anderen auch keine Vorwürfe.

Wenn jemand sich interessiert, wie man es besser machen könnte, dann teile ich gerne mein Wissen.

0
@Sonnenzucht

Ich wollte wirklich nicht beleidigend werden, falls du das so aufgefasst hast. Und mobben schon gar nicht.

Aber ich finde es einfach unbegreiflich, wie man es in Zeiten, in denen das Internet einem so gut wie alle Informationen bereitsstellt, nicht schafft, ein Tier (sei es Kaninchen, Hamster, Wellensittich, Katze...) artgerecht zu halten. Ich meine, man muss ja nur "Kaninchenhaltung" bei Google eingeben und schon auf der ersten Seite steht, dass diese nicht allein gehalten werden dürfen.

Und ja, ich gebe zu, dass ich da manchmal etwas forsch bin, sicher nicht mit Absicht.

1
@BrightSunrise

ich kann mir vorstellen, dass auch bei google unterschiedliche Infos stehen. Ich kenne das in fast jeden Wissensbereich so: Wenn man genauer forscht, merkt man, dass es 100 verschiedene Meinungen gibt. 

Das ist bei Hundehaltung- und erziehung so, bei Kindererziehung, bei Ernährung und letztlich wohl auch bei Kaninchen. 

Ich habe mich mal auf einer Mitfahrgelegenheit mit einer unterhalten, die als Ärztin Tierversuche gemacht hat und für die Tiere 0 Wert waren. 

Wenn man da mal zuhört, wie ganze Konzerne und Wissenschaften auf gezielter und massenweiser Tierquälerei aufgebaut sind, dann dreht sich bei mir seit dem der Magen, wenn ich sehe, wie sich andere bemühen möglichst gut zum Tier zu sein und sich nur erkundigen wollen um es noch besser zu machen und die dann diese Menschen als Tierquäler bezeichnen (nicht von dir, aber manche Menschen auf GF machen das) 

Und selbst, wenn mal ein Haustier mal ein bisschen mehr Stress erleben muss, weil es mal einen Ortwechsel hat oder nicht die optimale Anzahl an Artgenossen, dann ist das nichts im Vergleich von dem, was diese Ärztin mir erzählt hat... wo Isolierung, Schmerzen, Stress, Giftspritzen usw. massenweise und mit Absicht durchgeführt wird und wo es völlig normal ist, dass die Tiere daran sterben.

Und da begrüße ich einfach nur, wenn ich Menschen sehe, die zumindest versuchen liebevoll zu sein. - und mein Gott, wenn halt mal einer einen Fehler macht und das Tier nicht 120% Glückseligkeit erfahren hat, dann ist das halt so.

0
@Sonnenzucht

Achja, ich habe mittlerweile kapiert, dass du nicht mobben willst. Es gibt halt so viele hier, die wohl drauf stehen rumzukritisieren und ich dachte halt du wärst vielleicht auch so.

Aber das bist du ja scheinbar nicht. Also sorry für den Vorwurf wegen Mobbing

1

Hallo,

Ach Kindchen, wieso hast du dich denn nicht vorher informiert? :(

Bitte hole deinem Kaninchen einen Artgenossen. Kaninchen sind äußerst soziale Rudeltiere, die leiden, wenn sie alleine gehalten werden. Einzelhaltung von Kaninchen ist daher nicht artgerecht und somit Tierquälerei. Ein einsamen Kaninchen entwickelt über kurz oder lang schwere Verhaltensstörungen und kann sogar an Einsamkeit versterben.

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine/

Wie alt ist denn dein Kaninchen? Und welches Geschlecht hat es?

Der Artgenosse deines Kaninchens sollte etwa so alt wie dein jetziges Kaninchen sein, mindestens aber zehn Wochen alt.

Aus dem Namen des Kaninchens schließe ich, dass es sich um ein Weibchen handelt, ist das richtig? Falls ja, dann solltest du deiner Rosa einen männlichen Artgenossen besorgen. Bedenke, dass alle männlichen Kaninchen kastriert werden müssen.

Zudem müssen die Kaninchen richtig vergesellschaftet werden.

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/zusammenfuehrung/

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/ablauf-der-vergesellschaftung/

Das neue Kaninchen sollte aus seriöser Herkunft stammen, denn das war ganz offensichtlich beim ersten Kaninchen nicht der Fall.

http://www.kaninchenwiese.de/anschaffung/kaninchen-kaufen/

Außerdem brauchen Kaninchen jede Menge Platz. Die Faustregel besagt, dass je Kaninchen mindestens zwei (bei Innenhaltung) bzw. drei (bei
Außenhaltung) Quadratmeter vorhanden sein müssen. Dazu kommt noch
täglicher Auslauf.

Bei zwei Kaninchen macht das also eine Fläche von minimum vier bis sechs Quadratmetern, die den Kaninchen immer zur Verfügung stehen müssen.

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/

Zudem ist natürlich auch die Ernährung wichtig. Den Kaninchen sollte immer Heu zur Verfügung stehen und Grünzeug und/oder Gemüse sollten täglich gefüttert werden. Obst kann ab und zu gegeben werden. Kein Fertigfutter!

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/

Bitte informiere dich über die artgerechte Haltung von Kaninchen, ich habe dir nur einen kleinen Einblick geben können. Gute Seiten sind http://www.kaninchenwiese.de/ und http://www.sweetrabbits.de/ Von monara1988 gibt es hier noch eine Übersicht: https://www.gutefrage.net/frage/wie-haelt-man-ein-kaninchen-richtig?foundIn=notification-center#answer-228865071.

Wenn du den Bedürfnissen von Kaninchen nicht gerecht werden kannst, sei so gut und gib dein Kaninchen in gute Hände ab. Das Wohl des Tieres sollte hier vorgehen!

Liebe Grüße

Wo fang ich an 1. ich bin kein Kindchen 2. habe ich mich 3 Jahre informiert und war an Info Abenden und wir hatten schon 100 Kaninchen aber mich haben die ganzen *Leute * verunsichert 3. werde ich mein Bby ganz sicher *nicht* in andere Hände geben weil ich sie noch garnicht habe und ihr ein schönes Leben machen möchte und wenn ich merke es klappt nicht Kauf ich halt noch ein2🙃

0
@Pollakluisa

1. Du bist noch keine 14 Jahre alt und somit noch ein Kind. Die Verniedlichung von Kind ist Kindchen.

2. Alles klar. Und auf diesen Infoabenden wurde nicht gesagt, dass man Kaninchen nicht alleine hält?

3. Ohne Artgenossen kannst du deinem Kaninchen kein schönes Leben bieten, glaube mir. Außerdem schrieb ich dir nicht, dass du das Kaninchen weggeben sollst, sondern dass du es weggeben sollst, WENN du den Bedürfnissen des Kaninchens nicht gerecht werden kannst. Und so ein Kaninchen hat viele Bedürfnisse.

Ich wollte dir (und dem Kaninchen) mit meiner Antwort helfen. Schade, dass du diese Hilfe nicht annimmst!

1
@BrightSunrise

Tut mir Leid ich bin einfach so verzweifelt weil ich jetzt Angst habe dass sie Stirbt

0

Also Rosa ist 10 Wochen alt und ja der Züchter war echt nicht so toll... da sind auch ganz viele gesto

0

Normalerweise sollte man mindestens zwei kaufen, da Kaninchen Rudeltiere sind. Du kannst natürlich noch eines dazu kaufen, musst aber damit rechnen, dass sie sich nicht gleich oder überhaupt nicht vertragen. Daher informiere dich vorher, ob du das zweite Kaninchen auch zurück geben kannst und es vielleicht mit einem anderen versuchst.

Das Problem dabei ist, dass dein Kaninchen an Einsamkeit sterben kann. Das dauert zwar eine Weile, ist aber möglich.

Dieser Züchter ist echt ein unmensch. Gerade dieser sollte das wissen. Natürlich hättest du dich vorher informieren sollen, aber nun ist es so wie es ist. Versuche etwas draus zu machen.

Auf jeden Fall solltest du dir ein Buch über Zwergkaninchen zulegen. Ich persönlich finde das Buch "Meine Zwergkaninchen" von Anne Warrlich sehr gut.

Ich habe mich 3 Jahre informiert und war auch auf einem Info Abend also habe ich eine Ahnung und ich habe auch ein Buch und ich wollte nur wissen ob mein Kaninchen dran sterben kann aber dankw

0
@06112016NJB

Ja sie haben es gesagt und auch in den Büchern deshalb wollte ich Hilfe und kein Mobbing

0
@Pollakluisa

Das ist kein Mobbing. Wir wundern uns nur was das für eine Veranstaltung gewesen sein soll. Aber wenn sie das dort gesagt haben, warum hast du dir dann nicht gleich zwei geholt?

1

Was möchtest Du wissen?