Ich habe niemanden zum reden,bitte um hilfe?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Natualx,

brauchst Du gerade jetzt aktuell jemanden zum reden? Dann schreibe mir gerne.

Wenn Du auf der Suche nach einer langfristigen Freundschaft bist, könntest Du versuchen, nächstes Jahr im Studium eine Freundin kennenzulernen. Das ist sicherlich eine gute Gelegenheit, da schon über das Studienfach gemeinsame Interessen vorhanden sind.

Bis dahin wäre evtl. ein Kursbesuch in einer Volkshochschule, einem Sportverein oder einem anderen Hobby von Dir eine Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen.

Im Internet gibt es z. B. das Portal spin.de, auf dem man unverbindlich nette Menschen kennenlernen kann. Es ist keine Partnerbörse, obwohl man es auch als solche nutzen könnte. Es gibt verschiedene Interessengruppen und es hat ein internationales Publikum.

Ich hoffe, dass etwas Hilfreiches für Dich dabei ist und wie gesagt, wenn's 'brennt', schreibe mir gerne.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Natualx,

wenn das bisher mit den Freundschaften bei Dir noch nicht so geklappt hat, dann liegt das sicherlich nicht allein an Dir. Heutzutage denken viele nur an sich und daran, wie sie am besten vorwärts kommen. Daher ist es für Dich wichtig, nicht nur Menschen zu finden, mit denen Du zusammen sein kannst, sondern die auch die Qualitäten eines guten Freundes besitzen. Das bedeutet für Dich, dass Du wählerisch sein solltest, denn nicht jeder angebliche Freund ist auch ein wirklich echter Freund. Worauf könntest Du bei der Auswahl Deiner Freunde achten?

Das, was einen Menschen wirklich wertvoll macht, sind doch seine guten Eigenschaften, oder?
Solche Eigenschaften könnten z. B. sein: Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Geduld, Vertrauenswürdigkeit usw. Worauf könntest Du bei einem guten Freund noch Wert legen? Frage Dich, welche Werte Dein künftiger Freund vertritt. Andernfalls könnte es sein, dass Du an Freunde gerätst, die einen schlechten Einfluss auf Dich ausüben. Ich habe hierzu einmal einen interessanten Satz in der Bibel gelesen, der lautet: " Wer mit Weisen wandelt, wird weise werden, wer sich aber mit den Unvernünftigen einläßt, dem wird es schlecht ergehen." (Sprüche, Kapitel 13, Vers 20)

Die in diesem Text als "Unvernünftigen" bezeichneten sind eigentlich Personen, die sich nichts sagen lassen wollen und sich aus moralischen Werten nicht viel machen. Du könntest Dich z. B. fragen: Übt diese Person einen positiven Einfluss auf mich aus, oder würde sie mich zu irgendwelchen schlechten Dingen verleiten? Es kann nämlich leicht passieren, dass man das tut, was andere wollen, nur um dazuzugehören. Freundschaften um jeden Preis zu schließen bringt Dich sicher nicht weiter und diese würden Dich auf Dauer eher unglücklich machen.

Wenn man Freunde finden will, dann reicht es nicht, einfach nur passiv abzuwarten, dass andere auf Dich zukommen. Besser ist es, selbst initiativ zu werden und in die Offensive zu gehen. Bevor sich also andere für Dich interessieren, könntest Du Dich zuerst für die Anderen interessieren. Gehe auf sie zu und erkundige Dich nach Ihnen. Sei ein guter Zuhörer. Nimm Dir für andere Zeit und zeige an dem Interesse, was sie interessiert. Bist Du freundlich und zuvorkommend und zeigst uneigennütziges Interesse an anderen, gewinnst Du ganz sicher an Sympathie und man wird gern mit Dir zusammen sein wollen.

Hier noch ein kleiner Tipp aus der Bibel, der die Sache ein wenig verdeutlicht: "indem ihr nicht nur die eigenen Dinge in eurem Interesse im Auge behaltet, sondern auch persönlich Interesse zeigt für die der anderen." (Philipper, Kapitel 2, Vers 4) Es wird Dir ganz sicher leichter fallen, Freunde zu finden, wenn Du von ihnen keine Vollkommenheit erwartest. Niemand wird wirklich perfekt und besitzt nur gute Eigenschaften. Sei daher nicht zu kritisch , sondern eher nachsichtig. Noch ein Wort zur Vorsicht: Sei nicht fordernd, denn echte Freunde werden für Dich da sein, wenn Du sie brauchst.

Alles Gute und viel Erfolg!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey erstmal keine Panik. Viele haben das gleiche Problem und kommen auch besser damit zurecht.

Ich glaube das Problem liegt darin, dass du dir jemanden wünschst aber nichts dafür tust.
Von nichts kommt nichts! Also musst du selbst aktiv werden und Freundschaften aufbauen die auch vertrauensvoll sind. Freundschaften sehen immer so einfach aus aber mit zunehmenden Alter merkt man, dass es eigentlich Arbeit ist und man für einige Sachen auch kämpfen muss.

Deshalb fang ganz normal ein Gespräch an und probiere einen gemeinsamen Nenner zu finden mit einer Person. Dann geht es schon wie von ganz alleine dass man sich mal hier mal da was erzählt und später auch, was zuHause doofes passiert ist oder sonstiges.

Also du musst dafür sorgen, dass du genügend Treffen anbietest und Zeit investierst in eine Freundschaft. Denn niemand will dein lebendes Tagebuch sein und sich nur deine Probleme anhören. Sie wollen auch gehört werden und du solltest darauf achten, dass du sie nicht nur dazu benutzt, dich zu entlasten sondern dass du auch am Ball bleist; so kannst du immer mit der Person reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch einfach keine Chance auszulassen jemanden kennen zu lernen. Und sei es das Mädchen mit dem du dir beim erste Hilfe Kurs die übungspuppe teilst... Versuch einfach Kontakt aufzunehmen, manchmal findet man sogar so tolle Freunde. 

Auch im Studium lernst du vielleicht Leute kennen, vorallem am Anfang wo es noch nicht so viele festgefahrene Gruppen gibt.

Sonst wenn du akut jemanden zum reden brauchst kannst du mir schreiben und wir Skypen dann oder so.

Auf jeden Fall kann ich dir versichern, dass du nicht alleine bist mit deinen Problemen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Psychologische oder Psychotherapeutische Beratungsstelle kann dir da weiterhelfen. Lass dich von dem Namen nicht abschrecken, viele Schüler und Studenten nehmen Angebote dieser Beratungsstellen wahr. Dort kannst du kostenlos und anonym anrufen und einen Termin vereinbaren, an dem du mit jemandem Qualifiziertem über deine Probleme sprechen kannst. Das erfährt niemand, wenn du es nicht möchtest. Hat mir persönlich sehr geholfen und kann ich dir nur weiterempfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 dein freund ist ein .... Er ist nicht für dich da würde mir ein andere such wozu ist er da wen er dir nie hilft (naja in eine partnerschaft gehört es eigtlich dazu da den anderen Zu helfen zumindest sehe ich das als man soo ) 2 das mit Einsamkeit mhh da kan ich dir leider nur ein tipp geben versuch offen für Menschen zu wirken schwer zu sagen wie ich das jetzt meien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht fällt es dir im Studium leichter Freunde zu finden, zumindest haben dort viele die selben interessen wie du (zumindest vom studium her)

Versuch auf leute zuzugehen :)

(Aber erzähl nicht sofort alle deine Probleme, sondern lernt euch erstmal besser kennen. Der rest kommt dann von allein)

Ich wünsch dir viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja... Manchmal habe ich dasselbe Gefühl, aber du bist nicht alleine!
Du kannst immer mit mir reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dein freund ist ein depp wenn er sagtdu sollst nicht nerven...ich hab zwar freunde auch enge allerdings hab ich mit der zeit gelernt niemandem alles zu erzählen...auser meiner mama und meinem bruder...meinst du du könntest vlt probieren mit deiner familie ein andere verhältnis aufzubauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natualx
05.10.2016, 21:44

Das du mit deiner familie reden kannst ist sehr schön. Ich hätte mir es auch gewünscht nur leider wurde ich so erzogen. Auch wenn es so einfach klingt Ist es für mich unmöglich. Ich werde es niemals tun können & will es auch nicht. Ich weiß nicht ob du mich verstehst. Es ist halt so.

0

Hey melde dich bei mir, ich höre immer gerne bei Problemen zu und ich sage es auch nicht weiter weil ich weiss wie schlimm es ist lange alleine zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?