ich habe niemanden mehr bin ganz allein und überlege es zu beenden?

8 Antworten

Junge junge.. Mach dich doch abhängig von einer freundin, oder anderen menschen, werde selbstbewusster, fang mit Krafttraining an, lerne neue Freunde kennen.

Ändere etwas! Aber schau erstmal auf deine Gesundheit, alles nach und nach!

naja

es ist alles zuspät

ich kann das nicht es bringt nichts

ich habe eh einen zu komischen körper

und bin zu komisch

das weiß ich doch schon immer

bald helfen nur noch drogen

0
@SoTiefschwarz

doch bin ich

du kennst mich nichtmal

ich weiß das weil es mir oft mitgeteilt wurde

0
@SoTiefschwarz

ne nix ist änderbar

nichts von den sachen die mir passiert sind

und sie werden mich immer runterziehen

und mit 20 kann man auch scgon altsein. und verbittert. je nachdem was man erlebt hat.

ixh ziehe migh nun von menschen zurück.

0
@hasekarotte888
  1. Regel beim Glücklich werden: Schei*** drauf, was andere von dir denken wenn es was Negatives ist D: Die wollen sich nur besser fühlen indem sie dich blöd anmachen.
1

Üblicherweise an dem Punkt ist es die beste Idee sich einen Therapeuten zu suchen um mal über alles reden zu können. Aber auch die anderen Antworter haben Recht wenn sie sagen, dass es immer wieder im Leben Phasen gibt wo man sich allein und verlassen fühlt. Einsamkeit ist aber üblicherweise kein Gefühl, was sich über den ganzen Tag zieht. Es kommt und geht, wie jedes andere Gefühl auch. das gehört dazu - auch bei Menschen die nach außen hin den Eindruck machen immer glücklich zu sein.

Der Unterschied ist nur, wenn sie eine schlechte Phase haben wissen sie, dass sie irgendwann vorbeigeht. Es kann ihnen auch keiner sagen wann, aber sie vertrauen darauf. Das reicht oft schon um viele dieser Gefühle erstmal zu überstehen. Aber es ist keine Dauerlösung leider.

Du scheinst mir grade in einer Abwärtsspirale zu sitzen aus der du grade nicht rauskommst. Ein Gedankengefängnis. Und gegen sowas hilft nunmal am Besten ein Profi. Kein Freund dieser Welt kann gut genug zuhören um dir da zu helfen. Und bevor man es beendet kann man auch nochmal was komplett Anderes versuchen oder?
Es wäre schade um dich. Weil ich die Erfahrung gemach habe, dass grade die Menschen die am Meisten leiden mussten - letztendlich auch die besten und verständnisvollsten werden. Es dauert nur alles seine Zeit.

Bei jedem Menschen gibt es Phasen, wo das Leben einen auf die Knie zwingt und jeder sollte bereit sein, wieder aufzustehen. Du auch! Jede Lebensphase macht und stärker, vllt verändert sie uns auch, aber du entscheidest selbst, wie du mit Dingen leben/ umgehen willst.

Der Tod ist keine Lösung. Und da gibt es dann auch kein zurück.

Offensichtlich, ist deine Freundin doch ein toller Mensch, du sagst es ja selber..

Stell dir vor, was du Leuten antun würdest, wenn du dir etwas antust ? Du bist noch jung. Mach was aus deinem Leben. Werd stärker, selbstbewusster und gib niemals auf. Das wäre einfach nur schade.

Such dir Unterstützung und mach am besten eine Therapie. Am besten ist es wenn du dich DIR selbst und deinen Ängsten stellst. (Bin gerade auch teils dabei )

Du bist ein Mensch, keine Maschine. Du hast Gefühle/ Stärken und Schwächen, wie jeder andere auch. Arbeite an dir, für dich selbst.

Und dein Freund, ist kein Freund, wenn er dich schlägt einfach?! 😒 such dir Menschen, die dir gut tun, auch wenn es durch die Gewohnheit sehr schwer fällt evtl.

Hey, ich weiß, das ich das schon mal geschrieben habe, aber ich glaube auf diese Frage passt die Antwort etwas besser.

Echt schlimm, dass es dir so so schlecht geht! Ich hatte vor Monaten auch noch depressive Gedanken und starke Komplexe. Das Leben hat sich so leer und unsinnig angefühlt, man überlegt, wozu man überhaupt lebt. Ich habe oft daran gedacht, mich umzubringen, wie du vielleicht auch. Und dann bin ich Christ geworden. Ich weiß, es hört sich vielleicht doof oder unglaubwürdig an, aber Jesus hat mein Leben verändert. Ich weiß auch, dass die heutige Gesellschaft Religionen und Glauben ablehnt aufgrund der Gesetze und so weiter, aber ich kann nicht mehr ohne meinen Glauben Leben. Es ist so, als wäre Jesus immer bei, ich spüre seine Gegenwart, könnte heulen und lachen gleichzeitig. Vielleicht hast du in deiner Nähe eine Kirche oder so. Probier es doch mal aus, du hast ja nichts zu verlieren. Wer an Jesus glaubt, wird EWIG leben.

Ich bin übrigens Pfingstlerin, keine Ahnung ob dir das was sagt. Aber denk daran: Du wirst geliebt.

welchen Schulabschluß, welcher Notenschnitt ? Hast Du einen Berufsabschluß ?

Versuche es einmal bei einer Zeitarbeit .

2.4 abi

ich gebe glaube ich bald auf

0

Was möchtest Du wissen?