ich habe neulich von meinem Arzt erfahren, dass ich eine Stauballergie habe. Kann es sein, dass desh

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich war auch einer der Glücklichen der eine Stauballergie hatte. Die Symptome können unterschiedlich sein, bei mir verursachte es häufiges Niesen und starke Verschleimung, aber auch Kratzen im Hals gehört zu den Symptomen. Des weiteren kann es auch Juckreiz und anschwellen der Schleimhäute verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Hausstauballergie bezeichnet man eine Sensibilisierung und allergische Reaktion gegenüber dem Kot von Hausstaubmilben, die Rhinitis, Jucken und allergisches Asthma auslösen können. Durch eine Reihe von Maßnahmen können die Symptome vermieden oder gemildert werden.

Quelle :http://de.wikipedia.org/wiki/Hausstauballergie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA deshalb hast du die Symptome. :) ich habe auch eine, keine Panik. Normalerweiße ist des alles. Wenns schlimmer wird, dann solltest nochmal zum Arzt. Aber das kratzen im Hals kann auch einfach von einer erklältung kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Stärke der Allergie an.

guck mal hier etwas weiter unten, vierter Absatz "Welche Symptome gibt es?":

http://www.allergie.medhost.de/hausstaub.html

im Absatz darunter gibt es viele Tipps was man selbst dagegen machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Dir das denn Dein Arzt nicht gesagt?

Ich denke, dass Du genau wegen dieser Symptome zum Arzt gegangen bist und er daraufhin den Allergietest gemacht hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

niesen müssen gegen stauballergische oft morgens, weil sich im bett die meissten staubpartikel befinden. es gibt eig. so weit ich weiß keine weiteren symptome ausser halt niesen,jucken und das die nase läuft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kommt das genau davon! Das wird er dir doch aber gesagt haben!

Sonst geh wieder hin und lass dich beraten, bzw google mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du das den Arzt nicht gefragt? Und: Im Netz findest du ohne Ende Informationen dazu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauerschnupfen und Niesanfälle, Augenjucken, Ohrenjucken, Halsschmerzen, Jucken oder Anschwellen der Nasen- oder Rachenschleimhaut, in einigen Fällen auch asthmatische Reaktionen, wie asthmatischer Husten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milekey
24.08.2012, 09:14

so schlimmm ist es aber dann bestimmt nur selten und auf der höchsten stufe :/

0

Was möchtest Du wissen?